Botschaft von Arthos

201
02.01.2018

Die Revolution der Heilung

Arthos über Weltfrieden, und warum Heilung die Voraussetzung dafür ist, darüber, wen das Ego eigentlich verstecken will und was der Unterschied zwischen Bewusstsein und Geist ist. Lebensrichtige Botschaft 201.

Heute ist ein guter Tag, um die Verzerrung zu durchbrechen. Das Durchbrechen der Verzerrung ist das Lüften des Schleiers, der sich wie ein undurchdringlicher Nebel über dein Bewusstsein gelegt hat. Um das zu verstehen, musst du verstehen, was Bewusstsein überhaupt ist. Beginnen wir damit, was Bewusstsein nicht ist: Bewusstsein ist kein Akt des Denkens und auch kein Akt des Wahrnehmens. Denken ist die Benutzung des Geistes, Wahrnehmen die Benutzung der auf den körperlichen Sinnen beruhenden Aktivität der menschlichen Persönlichkeit. Beides sind - solange der Schleier nicht durchbrochen ist, illusorische Tätigkeiten innerhalb einer Illusion: der Illusion, die eigene Persönlichkeit zu sein, die von allem Anderen getrennt ist. Diese Illusion besteht, bis Erkenntnis geschieht. Darum ist Heilung ein notwendiger Prozess, um Wahrheit von Illusion unterscheiden zu können. Es gibt nur eine Wahrheit, und diese eine Wahrheit ist Ziel jeder Erkenntnis. Wahrnehmung, also die Tätigkeit der Persönlichkeit, stärkt die Illusion. Erkenntnis befreit dich von Illusion. Wenn Heilung geschieht, geschieht sie durch Erkenntnis, und nur so kommt die Wahrheit hinter dem Schleier zum Vorschein. Wenn die Wahrheit zum Vorschein kommt, wird jede Illusion zerstört. Wenn Licht da ist, gibt es keine Dunkelheit. Das ist die Revolution der Heilung, die, wenn sie richtig verstanden und gelebt wird, die Welt revolutioniert.

Wenn du dich derzeit in der Welt umsiehst, wirst du - egal, wohin du blickst - Wahnsinn finden. Das ist der Wahnsinn der Verzerrung, die die Wahrheit verschleiert, um ihre Illusionen aufrecht zu erhalten. Alle Illusionen sind Schöpfungen der menschlichen Persönlichkeit. Diese stellt sich - angetrieben vom Ego - in den Vordergrund, um durch bewussten oder unbewussten Missbrauch Göttlicher Fähigkeiten und Eigenschaften das selbstsüchtige Ziel, die eigene Existenz innerhalb der Illusion aufrechtzuerhalten und zu bestätigen, zu erreichen. Aber dieses Ziel kann niemals erreicht werden, denn das würde voraussetzen, dass die menschliche Persönlichkeit - nicht zu verwechseln mit der Individualität - real wäre. Das ist sie aber nicht, denn die menschliche Persönlichkeit entstand erst durch den Missbrauch Göttlicher Fähigkeiten und Eigenschaften.

Der Göttliche Mensch ist ein reiner Kanal für den Göttlichen Geist, der auch das Christusbewusstsein genannt wird. Jeder reine Kanal ist heil, ganz und vollkommen, da keine menschliche Unvollkommenheit sich der Göttlichen Vollkommenheit in den Weg stellt. Damit der Mensch wieder zum Göttlichen Menschen werden kann, muss er heilen, wieder ganz werden und die Vollkommenheit Gottes in sich zulassen. Dies gelingt nur, wenn der persönliche Gegenspieler erkannt und überwunden wird: Das Ego, das sich über den Willen Gottes stellt und mit Hilfe des Verstandes die Illusion der Trennung von Gott und Allem, was Gott ist, erzeugt und aufrecht erhält. Oder anders ausgedrückt: Wenn du Verzerrung lebst, erlebst du Verzerrung. Wenn du Heilung lebst, erlebst du Heilung. Wenn du das wirklich verstehst, weisst du, dass die Welt nur geheilt werden kann, wenn du dich selber heilst.

Heilung bedeutet, die Verzerrung zu entzerren, das, was unvollkommen ist, wieder in Vollkommenheit zu verwandeln und die Illusion der Wahrheit zu opfern, um ausschliesslich Wahrheit zu leben. Was aber ist denn nun die Wahrheit?, wirst du vielleicht fragen, und ich sage dir: Das Licht der Liebe Gottes ist die Wahrheit. Alles Andere ist Dunkelheit und verschwindet, sobald Licht vorhanden ist.

Angst ist nicht das Licht der Liebe Gottes. Krankheit nicht, Krieg nicht, Terror nicht, Mord nicht, Unterdrückung nicht, Ausbeutung nicht. Vergewaltigung und Missbrauch sind ebensowenig das Licht der Liebe Gottes wie Lüge, Kritik und Überheblichkeit. Sich Anderen gegenüber einen Vorteil zu verschaffen oder eigene Wünsche und Ziele auf Kosten Anderer umzusetzen ist auch nicht das Licht der Liebe Gottes. Sich etwas zu nehmen, was einem Anderen oder Niemandem gehört und es zum neuen eigenen Besitz zu erklären ist nicht das Licht der Liebe Gottes, und auch Energie von Anderen abzuziehen oder Andere zu dominieren, zu manipulieren oder über sie zu bestimmen ist nicht das Licht der Liebe Gottes. Alles, was nicht das Licht der Liebe Gottes ist, ist lebensfalsch, denn Gott ist das Licht der Liebe, Gott ist das Leben. Gott ist der Schöpfer allen Lebens.

Somit ist alles lebensrichtig, was das Licht der Liebe Gottes ausdrückt, alles, was Gott selber zum Ausdruck bringt. Und das ist es, wofür der Gottmensch, als eine Idee Gottes, erdacht wurde. Der Gottmensch ist das Symbol für den reinen Kanal, ein Werkzeug, durch das Gott sich ausdrücken kann. Damit das geschehen kann, muss der Mensch heilen, und Heilung bedeutet, die eigene Dunkelheit ins Licht zu transformieren. Durch diese Transformation werden die Kanäle gereinigt, durch die das Licht der Liebe Gottes frei fliessen kann. Nur so kann sich Gottes Plan tatsächlich entfalten, und er wird sich entfalten. Die eigene Dunkelheit ins Licht zu transformieren bedeutet, das, was jegliche Form von Dunkelheit erschafft, zu erkennen, anzunehmen, loszulassen und zu integrieren, um der Göttlichen Liebe zu ermöglichen, ihre Werke zu vollbringen.

Hier sind wir wieder bei der menschlichen Persönlichkeit und der Herrschaft des Egos angelangt, denn sie ist es, die sich dem Licht, der Liebe und dem Leben und somit Gott in den Weg stellt. Durch dieses in den Weg stellen erzeugt sie Unvollkommenheit, wo Gott nur Vollkommenheit vorgesehen hat. Wenn du also heilst, ermöglichst du der Vollkommenheit, sich so zu entfalten, wie es vorgesehen ist. Dafür musst du dich entscheiden: Sitzt du - deine menschliche Persönlichkeit - am Ruder oder sitzt Gott am Ruder? Wenn du dich dafür entscheidest, dass Gott am Ruder sitzt, solltest du ihm nie wieder das Ruder aus der Hand reissen.

Um das Gesamtbild zu verstehen, und um zu verstehen, dass ein Goldenes Zeitalter, also eine heile Welt, nur kommen kann und kommen wird, wenn die Menschen geheilt sind, möchte ich noch einmal auf einige wesentliche Begriffe und ihre wahre Bedeutung zurückkommen. Beginnen wir mit Bewusstsein. Was ist Bewusstsein? Diese Frage habe ich eingangs gestellt, aber noch nicht beantwortet. Bewusstsein ist die Summe aller in der endlosen Ewigkeit zur Verfügung stehenden Lebensteilchen, die darauf warten, benutzt zu werden. Sein bedeutet Ausdruck, denn nur, wenn Etwas ausgedrückt wird, ist es auch. Bewusst bedeutet, die Kraft zu nutzen, die alle vorhandenen Lebensteilchen in Form bringt. Diese Kraft ist der Geist, und Geist ist ebenso wie Bewusstsein eine Eigenschaft, Tätigkeit und Ausdruck Gottes. Gott ist Alles, was ist, und somit ist auch Alles, was ist, in ihm und von ihm. Das bedeutet, dass du kein eigenes Bewusstsein hast, sondern nur das Göttliche Bewusstsein nutzt, ebenso, wie du keinen eigenen Geist hast, sondern den Göttlichen Geist nutzt. Wenn du Bewusstsein und Geist ausschliesslich in deinem eigenen selbstsüchtigen Sinn nutzt, handelst du nicht lebensrichtig, denn du missbrauchst das Göttliche Potential, da du nicht im Sinne des Grossen und Ganzen, im Sinne des Göttlichen Körpers, der die Welt genannt wird, handelst. So erschaffst du Dunkelheit. Wenn du aber Gottes Willen geschehen lässt, indem du ein reiner Kanal für seinen Ausdruck bist, handelst du lebensrichtig, denn du ermöglichst die Entfaltung des Göttlichen Plans, der Vollkommenheit in sich beinhaltet und zum Ausdruck bringen will.

Jetzt verstehst du vielleicht, warum und inwiefern Heilung einer Revolution gleichkommt. Die geheilten Gottmenschen, die durch Erkenntnis, innere Umwandlung und Erhebung über ihre menschliche Persönlichkeit zum reinen Kanal geworden sind, heilen die Welt, da sie sich selber geheilt haben. Sie bringen der Welt das Licht, da sie ihre eigene Dunkelheit ins Licht gebracht haben. Sie verstehen sich als Zelle des Göttlichen Körpers, die dem Ganzen dient, und durch ihren Dienst am Körper sorgen sie dafür, dass der Körper seine Arbeit verrichten kann. Seine Arbeit ist der Ausdruck der Göttlichen Idee eines vollkommenen Körpers in einer vollkommenen Welt. Diese Vollkommenheit ist das Paradies, dass als Göttliche Idee in der Schöpfung steckt, die sich in ihre Bestimmung entfaltet, so, wie sich der Mensch in seine Bestimmung entfaltet.

Somit ist die Revolution der Heilung nur im Verständnis Derjenigen, die ihre wahnsinnige Welt aufrechterhalten wollen, da sie selber wahnsinnig sind, eine Revolution. Für alle Anderen ist es die Evolution, die sich vom Niederen ins Höhere entwickelt. Wenn Gott eine Idee hat, ist die Idee vollkommen, und jede Göttliche Idee enthält die Verwirklichung ihrer vollkommenen Bestimmung. Die Idee Gottes für diese Welt ist nicht der Wahnsinn, der sich als Illusion über die Wahrheit gestülpt hat, sondern das Licht der Liebe Gottes, die die einzige Wahrheit ist, die jenseits der Illusionen besteht. Und das ist die wahre Revolution der Heilung.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: