Herzlich Willkommen auf lebensrichtig.de

In Zeiten wie diesen, in denen Licht und Dunkel sich scheinbar täglich mehr in endlosen Kämpfen verstricken, Manipulation aus allen Richtungen überhand nimmt und die Menschen auf der Suche nach Antworten, Sinn und neuen Wegen sind, tut es gut, einen Kompass für die eigene Reise, die eigene Transformation, in Händen zu halten, der die Richtung nach Hause aufzeigt. Der Kompass ist in dir. Wenn du dich nach ihm richtest, transformierst du dich und dein Umfeld. Mein Kompass ist Arthos, mein höheres Selbst. Seine Botschaften haben unser Leben vollständig verwandelt. Erkennen, Annehmen, Loslassen und Integrieren führt durch die Spirale des Wandels zurück in die Liebe.

Erfahre mehr: Über Arthos Über die Website | Über lebensrichtig | Über uns

Aktuelle Botschaften

LB239: Der Weg der Liebe (17.08.2018)

Der Weg der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um dem Wandel ins Auge zu blicken. Der Wandel ist dein Spiegel, der dir dein Inneres vor Augen führt. Wenn der Sturm über die Menschheit hereinbricht, die Erde Feuer spuckt, sich umbaut und Wasser das Land überflutet: Wo stehst du dann? Bist du bereit, übers Wasser zu laufen und Gott entgegenzugehen, der dir seine Arme entgegenstreckt? Oder hältst du Gott dann immer noch für das verurteilende, böse und zornige Wesen, das seine Wut über dich ausschüttet, weil du nicht getan hast, was Kirche oder Religionen dir gesagt haben? Wie kannst du überhaupt auf so eine Idee kommen und all diesen menschlichen Unfug glauben? Gott ist die Quelle allen Lebens, die auch dir das Leben gab, und du verleugnest deine Quelle, somit auch dich und vergötterst die Dinge, denen du dein Leben opferst. Wenn der Wandel kommt - und er nähert sich mit grossen Schritten: Bist du dann bereit, alle Menschen als deine Brüder und Schwestern zu betrachten und Liebe nicht nur mit den Lippen zu formen, sondern auch mit deinem Herzen?

Den ganzen Beitrag lesen

LB238: Das Gesetz des Einen (14.08.2018)

Das Gesetz des Einen

Heute ist ein guter Tag, um deinen inneren Frieden zu entfalten. Jenseits aller Kämpfe herrscht ewiger Frieden, ewige Harmonie und ewige Entwicklung zum Guten. Vervollkommnung ist Gesetz, und dieses Gesetz ist das Gesetz des Einen, das für alle gilt. Auch, wenn du dich noch weigerst, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, so ist dies genau das, was es zu begreifen gilt: Das Gute ist die Wirklichkeit, das Böse ist Illusion, und beides ist in dir. Die Menschheit unterliegt seit Jahrtausenden der Illusion des Bösen und verfängt sich im Kampf. Doch der Kampf, der sich im Aussen zeigt, ist ein innerer, da das Menschliche das Göttliche bekämpft. Du trägst zwei gegensätzliche Kräfte in dir, und solange du dich nicht in Liebe über die Nicht-Liebe erhebst, erfährst du Leid, Schmerz, Krankheit, Mangel und Zerstörung. Das Netz des Karmas wurde nun über die Menschheit gespannt, damit die Ernte eingesammelt werden kann, denn nur Anhand der Frucht erkennst du, was du gesät hast.

Den ganzen Beitrag lesen

LB237: Das Geheimnis der violetten Welle (10.08.2018)

Das Geheimnis der violetten Welle

Heute ist ein guter Tag, um die Verblendung zu durchschauen. Die vielen seichten und beruhigenden Mitteilungen, die verbreitet werden, um dir weiszumachen, dass alles auf dem Weg ist, führen dich in die Irre. Wie willst du Verantwortung übernehmen, wenn du sie abgibst? Willst du die Welt verändern, indem du darauf wartest, dass ein Geschenk vom Himmel fällt, das dir die Arbeit abnimmt? Wie willst du Teil des Wandels sein, wenn du deine Verantwortung nicht übernimmst und die Aufgabe deiner Läuterung nicht dankbar und demütig durchführst? Wie willst du lieben, wenn du ohne Liebe bist? Fall nicht darauf herein, den Beruhigungen zu glauben, die den Geist der Liebe verkünden, ihn aber gleichzeitig eindämmen, indem sie dich dazu verleiten, nach dem Hören und Lesen der Mitteilungen, beruhigt wieder dem gewohnten Alltag zu verfallen.

Den ganzen Beitrag lesen

Aktuelle Blogbeiträge

Willkommen in der natürlichen Ordnung (04.08.2018)

Willkommen in der natürlichen Ordnung

Nie wahr sie so wertvoll wie heute: die Wahrhaftigkeit. Aber wer weiss schon, was das wirklich bedeutet? Für den Einen bedeutet es, die eigene Wahrheit zu vertreten, für den Nächsten ehrlich und loyal zu sein und für Andere zuverlässig oder rechtschaffen zu sein. Schön und gut. Worte. Aber was steckt wirklich dahinter? Gibt es so etwas wie die Wahrhaftigkeit? Das mag jeder für sich entscheiden. Ich kenne meine Antwort und möchte sie gerne teilen, denn es gibt derzeit kaum ein Thema, das von dermassen grosser Bedeutung ist, wie dieses. Wir haben es nämlich bereits einige Minuten nach zwölf. Dem Einen oder Anderen mag es vielleicht auffallen, die Meisten werden denken wieso? Das Leben geht doch weiter und alles ist normal. Aber nein - nichts ist mehr normal. Schon lange nicht mehr. Die Welt der Menschheit ist aus der Norm gefallen.

Den ganzen Beitrag lesen

Die Schwesternschaft der Rose (28.07.2018)

Die Schwesternschaft der Rose

Die Schwesternschaft der Rose ist ein Zusammenschluss aufgestiegener Meisterinnen aus vielen Teilen des Sonnensystems. Ihre oberste Hüterin ist das grosse Wesen, das wir unter dem Namen Mutter Maria kennen. Meisterin Maria hält die Kraft der bedingungslosen Liebe, des Mitgefühls und des Schutzes in ihrem Bewusstsein. Sie arbeitet auf dem Göttlich weiblichen Schöpfungsstrahl der LiebeLichtUrquelle und hält somit das Gleichgewicht innerhalb der Polarität, indem sie zusammen mit Meistern des Göttlich männlichen Schöpfungsstrahls zusammenarbeitet. Diese sind uns als Weisse Bruderschaft bekannt. Die Schwesternschaft der Rose ist eine Ergänzung zur Weissen Bruderschaft, wobei beide geistigen Vereinigungen zusammenarbeiten. Beide sind keine religiösen Verbindungen und auch keine dogmatischen Vereinigungen. Ihr gemeinsames Wirken unterstützt den Aufstiegsprozess durch die Entfaltung des Christusbewusstseins im einzelnen wie in der gesamten Menschheit.

Den ganzen Beitrag lesen

Wenn der Wahnsinn klingelt... (24.07.2018)

Wenn der Wahnsinn klingelt...

Es geht heiss her in der virtuellen wie in der realen Welt. Derzeit scheint es, als würden viele Menschen nicht nur den letzten Rest ihres Verstandes verlieren, sondern darüber hinaus auch noch wild einschlagen auf alles, was ihrer eigenen Unsicherheit in den Weg kommt. Ich kann das verstehen, und es ist gerade auch wirklich nicht leicht. Für Niemanden. Aber muss ich mich deshalb benehmen, wie eine ganze Horde Elefanten in einem winzigen Porzellanladen? Mein Vorschlag: Erst einmal tief durchatmen. ICH BIN der ausgleichende Atem. Wenn ich das tue, bevor ich ohne nachzudenken meinen Senf von mir gebe oder andere angreife, nur weil sie etwas äussern, das ich nicht verstehe, dann erspare ich mir, dass alles immer noch schlimmer wird. Und wenn ich tief durchgeatmet und es mir recht überlegt habe, dann sehe ich, wie der Wahnsinn um sich greift und versucht, mit letzten Kräften Energie zu bekommen. Aber wenn ich diesem Wahnsinn die gewünschte Energie gebe, dann ist die Chance vertan, dass der Wahn seinen Sinn erkennt. Und deshalb: Wenn der Wahnsinn klingelt, mach die Tür nicht auf.

Den ganzen Beitrag lesen