Herzlich Willkommen auf lebensrichtig.de

24.04.2019

Tagesbotschaft Mittwoch, 24.04.2019

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den goldenen Mittelweg zu begeben. Das ist kein Weg in die Neutralität, und dieser Weg führt auch nicht ins Nirvana. Die Göttliche Schöpfung ist keine Aufforderung, Stillstand zu erlangen, keine Aufforderung, das Nichts zu erreichen, sondern die Aufforderung, etwas zu sein, um das zu tun, was diesem Sein entspricht. Dein Leben ist eine Aufforderung, dich zu entscheiden. Jede Seele hat eine Aufgabe, und ihre Aufgabe besteht nicht darin, die Ausgewogenheit von Gut und Böse zu finden, sondern darin, das Böse zu überwinden, um Gutes zu tun. Nur so kannst du wachsen. Eine Ausgewogenheit von Gut und Böse gibt es nicht und kann es nicht geben, da das Böse der Widersacher des Guten ist. Es gibt also nur ein entweder oder, kein sowohl als auch. Du kannst nicht zwei Herren dienen. Entweder du folgst Luzifer in seine künstliche Schöpfung des Bösen, oder du strebst Gott und seiner natürlichen Ordnung des Guten entgegen. Entweder bleibst du in der Trägheit des Verstandes, der dich in der Grobstofflichkeit hält und an die Erde bindet, die Luzifer zu seinem Reich auserkoren hat, oder du überwindest den Verstand und vereinigst dich wieder mit dem Geist, der du wirklich bist. Um diese Vereinigung herbeizuführen, musst du einen Weg gehen - einen Weg, auf dem du deinen Geist befreist. Die Befreiung kann nicht geschehen, wenn du dich auf die eine oder andere Seite der künstlichen Matrix und somit in eine Einseitigkeit begibst, die eine entgegengesetzte Einseitigkeit bekämpft. Darum ist der Weg der Befreiung des Geistes der goldene Mittelweg, denn auf diesem lässt du dich weder in die künstliche Matrix, noch in eine ihrer vielen möglichen Einseitigkeiten hineinziehen. Der einzig wahre und kämpfenswerte Kampf ist ein innerer. Es ist der Kampf zwischen Gut und Böse in dir. Und auch, wenn dein dich führender Verstand jetzt aufschreien mag: Er lässt dich diesen Kampf nicht im Sinne des Guten gewinnen, denn er ist nicht Bestandteil der Lösung, sondern Verursacher des Problems. Wenn du eine wahre Lösung anstrebst, benötigst du einen Geistesblitz - das Hervortreten und Wirken des Geistes - und der findet nur statt, wenn du das ständige Denken des Verstandes unterbrichst. Der erste Schritt auf dem goldenen Mittelweg liegt also im Schweigen.


ICH BIN der Raum, der die Weite, Kraft und Macht meines Geistes offenbart.

Aktuelle Botschaften

LB272: Die Mission der Seele (10.04.2019)

Die Mission der Seele

Heute ist ein guter Tag, um dich auf die Mission deiner Seele zu besinnen. Du lebst dein Leben mit dem Verstand und betrachtest es durch die Brille eines in der Materie verhafteten, pflichtbewussten und schuldigen Kämpfers. Du kämpfst äussere Kämpfe, um zu überleben, erfüllst Pflichten, um dich abzusichern und materiell gut dazustehen, und du redest dir ein, unschuldig zu sein, obwohl du dich schuldig fühlst. Schuld daran sind die Lehren, die dir gegeben wurden und die deinen Verstand geformt haben, dem du nun als Werkzeug dienst. Du hast gelernt, was du bist und was das Leben ist, und so versuchst du nun, es deinem Verstand und den Anderen Recht zu machen. Du übersiehst, dass du nicht gekommen bist, um etwas zu versuchen, von dem du nicht im Herzen überzeugt bist.

Den ganzen Beitrag lesen

LB271: Das höchste Gut (16.03.2019)

Das höchste Gut

Heute ist ein guter Tag, um dich um das Fundament zum kümmern, auf dem dein Haus errichtet ist, das du mein Leben nennst. Das Fundament sollte fest und stabil sein, damit dein Haus nicht bei der ersten Sturmböe zusammenbricht. Das Fundament dient nicht nur der Sicherheit, sondern ist sogar dein höchstes Gut. Nun gibt es sehr viele verschiedene Ansichten darüber, was das höchste Gut sei. Die Vielfalt der möglichen Antworten auf diese Frage ist nachvollziehbar, aber nur aus Sicht einer individuellen Verkörperung in der kollektiven physischen Welt. Wenn du der Meinung bist, dass diese Verkörperung alles ist, was du erfahren wirst, dann belasse das Fundament, wie es ist, denn es ist genau das, was dich erfahren lässt, woran du glaubst, damit du lernen kannst. Dieser Glaube mag dein Fundament darstellen, aber er entspricht nicht dem höchsten Gut, wenn er nicht auf Wahrheit beruht, die das höchste Gut ist.

Den ganzen Beitrag lesen

LB270: Der hundertste Affe (10.03.2019)

Der hundertste Affe

Heute ist ein guter Tag, um dich zum hundertsten Affen zu machen. Das bedeutet nicht, dass du dich der Lächerlichkeit preisgibst, sondern dass du die Lächerlichkeit aufhebst, die in einem angeblichen Fortschritt der Menschheit besteht, die glaubt, alles wäre gut und richtig, so wie es ist. Das ist es bei weitem nicht. Die Menschheit gibt sich der Lächerlichkeit preis, denn ihre Errungenschaften bestehen aus Mord, Totschlag, Diebstahl, Unterdrückung, Ausbeutung, Zensur, Lüge, Angst, Gier, Gewalt und Zerstörung. Das ist, was jetzt gewandelt wird. Du kannst wählen, ob du auf den Wandel wartest, der dich dann überrollen könnte, oder ob du ihn gestaltest, indem du zur treibenden Kraft des Wandels wirst, da du dich selber wandelst. Alles, was du denkst, fühlst und tust, hat Auswirkungen auf das Grosse Ganze. Das kollektive Feld entsteht aus den Feldern der einzelnen Menschen, und ihre Felder entstehen aus ihren Gedanken, Gefühlen und Handlungen. Das kollektive Feld gestaltet die Welt, und wenn die Welt bisher so gestaltet wurde, dass sie sich in Richtung Selbstzerstörung entwickelt, dann ist es an der Zeit, das Böse durch Gutes zu ersetzen, die Dunkelheit mit Licht zu fluten und die Nichtliebe durch Liebe zu verwandeln.

Den ganzen Beitrag lesen

Aktuelle Blogbeiträge

Über die Wahrhaftigkeit (26.02.2019)

Über die Wahrhaftigkeit

Heute ist ein guter Tag, um einmal ein Thema anzusprechen, das im alltäglichen Leben für jeden von uns eine wichtige Rolle spielt: Wahrhaftigkeit. Natürlich ist es essentiell, wahrhaftig zu sein, denn wann immer wir nicht wahrhaftig sind, belügen wir uns selbst. Mit jeder Selbstlüge verstärken wir eine Illusion, fallen in sie hinein und haben später grosse Mühe, dort wieder herauszukommen. Im Laufe unseres Lebens haben wir uns aus verschiedensten Gründen immer wieder selbst belogen. Es ist notwendig, diese Lügen zu identifizieren und aufzulösen, denn wenn wir das nicht tun, kleben wir in unserem eigenen Spinnennetz und sind darin gefangen. Lügen sind nicht wahrhaftig.

Den ganzen Beitrag lesen

So setzt du die Dunkelheit schachmatt (02.02.2019)

So setzt du die Dunkelheit schachmatt

Es ist jetzt an der Zeit, die Dunkelheit zu durchlichten. Das ist jedoch nur möglich, indem du dich selber ins Licht begibst. Licht ist kein der Dualität entspringendes Konzept und auch nicht die Summe aller dunklen Teilchen, sondern die Wahrheit jenseits relativer Meinungen. Um dich ins Licht zu begeben, darfst du nicht nur über deinen intellektuellen Schatten springen, sondern dich voll und ganz über dein niederes Selbst erheben. Solange du dich in seinen Schatten aufhältst, bist du vom Licht getrennt. Dann ist es normal, dass du das Licht der Wahrheit als lächerliche Illusion bezeichnest, denn solange du in der Dunkelheit lebst, hältst du sie für Licht und dich für erleuchtet. Immerhin hast du ja deine eigene Meinung, und in der Dunkelheit der Schatten ist diese immer richtig, und wenn sie falsch wäre, dann müsstest du etwas ändern, indem du dein Weltbild hinterfragst. Das könnte dazu führen, dass du dich über deinen Schatten ins Licht erhebst. Bist du bereit für ein spirituelles Schachspiel?

Den ganzen Beitrag lesen

Was ist eigentlich gerade los? (29.01.2019)

Was ist eigentlich gerade los?

Ich schreibe jetzt einfach mal ganz munter drauf los - und das nicht nur, weil heute Portaltag ist ;-) Oder war das gestern? Oder morgen? Wo liegt eigentlich dieses Portal, und ist es nur an bestimmten Tagen geöffnet? Aber Spass beiseite, denn es gibt da durchaus einen ernsten Hintergrund. Ich sage es mal so: Egal, ob heute Portaltag ist oder nicht - was wir niemals vergessen dürfen, ist, dass jeder von uns ein Portal von Bedeutung ist. Hm, wie soll ich anfangen…? Gestern z.B. war ein merkwürdiger Tag. Sehr strange. Und sehr gefährlich. Nicht nur, dass mehrere energetisch heftige Schübe hereinkamen. Da könnte man jetzt sagen, ok, das hat den Körper umgehauen, ich war plötzlich todmüde oder hellwach, die Knie haben weh getan oder das Herz ist aus seinem Rhythmus gefallen. Das mag alles sein, aber das, worum es mir geht, ist etwas ganz anderes…

Den ganzen Beitrag lesen