Praxis des Wandels Aktuelle Situation

Bildquelle: Pixabay / Mysticsartdesign / CC0 Creative Commons

Derzeit stehen wir also an einem Scheidepunkt: Etwas Neues bahnt sich an, und gleichzeitig versinkt das Alte immer mehr im Chaos. Wer halbwegs wach ist, sieht, wie sich die Schlingen des Systems immer weiter zuziehen. Das bedeutet einerseits, dass mit allen Mitteln versucht wird, das alte Spiel am Leben zu halten, und andererseits ist es genau dadurch dabei, sich selbst zu zerstören. Der sogenannten Elite läuft die Zeit davon und die amtierenden Herrscher und Verführer verlieren täglich mehr an alter - und illusorischer - Macht. In jeder Sekunde werden Informationen gezielt gestreut, um die Sklaven bei der Stange und somit im Tiefschlaf zu halten. Das Prinzip dabei: Angst. Wer Angst hat, funktioniert, und wer funktioniert, hält das System am Laufen.

Annäherung an dein Selbst

Wir leben scheinbar in einer fest-strukturierten Welt. Wir haben gelernt, wie sie funktioniert, was unsere Aufgabe ist, was wir denken und glauben sollen. Und wir halten uns daran - bis zu dem Moment, an dem wir beginnen, die Dinge nicht mehr einfach nur hinzunehmen, sondern sie zu hinterfragen. Das - gepaart mit einem sich erweiternden Bewusstsein und immer stärker werdenden spirituellen Impulsen - ist der Beginn des Erwachens. Wenn du erwachst, verstehst du, das alles, was du bisher geglaubt hast, Programme sind. Du erkennst, dass es einen Unterschied gibt zwischen Glauben und Wissen. Du fängst an, den Glauben zu hinterfragen und öffnest dich für dein Wissen, also das Wissen, das aus dir kommt, anstatt in dich hineingelegt zu werden. Somit ist das auch der Beginn der Annäherung an dich selbst - und an dein Selbst

Das Licht erweckt uns aus dem Schlaf

Seit 2012 haben sich die Energien ständig erhöht. Das ist die kosmische Unterstützung für den Prozess des Erwachens. Bei und während der Frequenzerhöhung werden wir sozusagen mit Licht beschossen. Dieses Licht wirkt auf uns ein, durchdringt alle Schichten unseres Seins und aktiviert unsere Zellen und unsere Erinnerung. Auf Zellebene werden wir - sofern wir uns nicht dagegen wehren - an unsere göttliche Blaupause und somit auch die ursprüngliche Kodierung unserer Zellen erinnert. Das, was entfernt und manipuliert wurde, erinnert sich an den ursprünglichen - göttlichen - Zustand. Unsere DNA wird reaktiviert. Gleichzeitig findet durch das einströmende Licht eine Reinigung, Klärung und Erweiterung unseres Bewusstseins satt. Man könnte somit auch sagen: Das Licht erweckt uns aus unserem Schlaf.

Nach Hause zurückkehren

Die einströmenden Energien kommen aus dem Zentrum unserer Galaxie, und die Erde durchquert zusätzlich bis ca. 2035 einen strahlungsintensiven Bereich, der unter dem Begriff Photonengürtel oder Nullzone bekannt ist. Während des Zeitfensters 2017 bis 2032 durchqueren wir den Hauptbereich deutlich erhöhter Frequenzen und starker Gamma- bzw. X-Ray-Strahlung. In dieser Zeit verändert sich die Erde und die Menschheit physisch und feinstofflich am radikalsten. Und das führt uns wieder zu der Frage der Entscheidung. Werde ich mich entscheiden, und wenn ja, wofür? Wenn ich mich dafür entscheide, den Weg nach Hause anzutreten und mich an meine ursprüngliche Göttlichkeit anzubinden, dann sind die Energiewellen etwas, auf dem ich zu mir selbst und vor allem zu meiner Quelle surfen kann. Wenn ich mich dagegen entscheide, werde ich auf die eine oder andere Art in dieser Welle untergehen, denn die Wucht des Tsunamis ist tatsächlich so gross, das nichts Altes Bestand haben kann und wird. Aber wie sich jeder entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Für den Fall, dass du dich dafür entscheidest, dich an dein Selbst anzubinden und nach Hause zurückzukehren, sind vielleicht die folgenden zusammengefassten Informationen hilfreich.

Bedingungen und Programme

Der Mensch ist nicht die Person, für die er sich lange Zeit gehalten hat. Die Person ist etwas, das dem Menschen übergestülpt wurde - eine Rolle, die er spielen durfte und spielen sollte. Der Mensch wurde auf eine Person reduziert. Dies geschah freiwillig - wir haben es zugelassen. Dabei hat der Verstand die Führung übernommen, Emotionen wurden verdrängt, das Ego hat dominiert und für alles wurden und werden Bedingungen gestellt. Wenn ich dies tue, wird jenes geschehen… Um glücklich zu sein, muss ich erst das haben oder jenes erreichen… Damit ich lieben kann, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein… Ich mag dich, solange du so bist und dies oder jenes tust oder hast… Ich mache das, wenn ich dies dafür bekomme… Bedingungen und Programme sind das Pendel einer dreidimensionalen Welt.

Diese Bedingungen und Programme sind also Teil des Spiels der Dualität und bestimmen die Beschaffenheit unserer sogenannten Zivilisation - eine Zivilisation, die dem Untergang geweiht ist. Kennen wir das nicht? Ja: Das, was in Atlantis geschehen ist, wiederholt sich, aber dieses Mal haben wir die Möglichkeit, uns anders zu entscheiden. Wenn wir dies und alles damit zusammenhängende und dafür notwendige tun, werden wir die spät-Atlantischen Erfahrungen nicht wiederholen. Wir haben gelernt, sind gewachsen und können neu wählen. Diese Wahl ist ein aktiver Prozess und insofern nicht nur eine Entscheidung. Das Erwachen findet parallel auf drei Ebenen statt: Körper, Geist, Seele.

Das Licht rüttelt uns wach

Auf körperlicher Ebene erfahren wir seit einiger Zeit durch die hohen Frequenzen und den Einfluss des Lichts unterschiedlichste Symptome der Veränderung: Sehschwäche, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Lähmungen, Durchfall, Brennen und Stechen, Jucken und Ziehen. Die Symptome sind so vielfältig wie die im Körper vorhandenen Blockaden und Stauungen. Sie zeigen, dass Veränderung notwendig ist, dass Veränderung stattfindet, und wo wir hinsehen sollten. Kaum etwas von alldem ist herkömmlicher physikalischer Natur. Die Symptome sind in vielen Fällen keine Krankheiten, sondern Hinweise. Kein Medikament der Welt wird dafür sorgen, dass die Ursache behoben wird. Somit werden selbst - trotz medikamentöser Behandlung - die Symptome wiederkehren. Wir können sie aber zum Verschwinden bringen, wenn wir hinsehen und an und in uns arbeiten.

Gleichzeitig finden tatsächliche körperliche Veränderungen statt. Das Licht wird integriert. Alte Körpererinnerungen brechen auf. Die Zellen verändern sich. Die DNS verändert sich. Die zum Schlafen gebrachten Drüsen (z.B. Epiphyse und Hypophyse) erwachen und bringen uns unseren vergessenen Fähigkeiten wieder näher. Die linke und die rechte Gehirnhälfte werden verbunden. Das Licht rüttelt uns wach. Und: Wir werden tatsächlich physisch umgebaut. Unsere Körper Wandels sich von kohlenstoff- zu siliziumbasisert. All das dürfen wir erkennen und annehmen. Also: Keine Angst bei all den Symptomen. Hinsehen, spüren, zulassen, hindurchgehen.

Der Erwachensprozess

Auf geistiger Ebene erkennen wir während des Erwachensprozesses, wie sehr wir manipuliert wurden. Wir erkennen mehr und mehr, wie die Steuerung der Menschen funktioniert, was tatsächlich hinter aktuellen Entwicklungen, politischen Strategien, wirtschaftlichen Interessen und Medienmanipulation steckt. Whistleblower bringen Wahrheiten auf den Tisch, die lange Zeit geheim gehalten wurden. Journalisten lassen sich nicht mehr länger den Mund verbieten und wechseln die Seite. Es wird immer deutlicher, wie sehr Wenige die Vielen manipuliert, gesteuert und gelenkt haben. Und - wenn ich nicht wegsehe - wird auch klar, dass nicht nur im fernen Ausland sondern auch direkt vor unserer Haustür ganze Völker ausgerottet und zum Schweigen gebracht werden sollen.

Wir erkennen und verstehen die Hintergründe einer über Jahrtausende stattfindenden Entwicklung. Kirche raubt Seelen. Wirtschaft raubt Geld. Rechtssystem raubt Recht. Pharmaindustrie raubt Gesundheit. Bildung raubt Wissen. Demokratie raubt Freiheit. Wenn wir nicht völlig hypnotisiert und ferngesteuert sind, kommen wir an der Wahrheit nicht vorbei: Nichts von dem, was uns gesagt wird, stimmt. Die Wahrheit wird um 180 Grad verdreht. Die Welt ist eine grosse Lüge, die sich diejenigen ausgedacht haben, die unsere Energie benötigen, um ihre eigenen Ziele in die Tat umzusetzen. Sie selber können es nicht, denn sie sind keine Schöpfer. Aber sie haben uns durch gezielte genetische und geistige Manipulation dazu gebracht, in ihrem Sinne zu funktionieren - in ihrem Sinne zu schöpfen. Die Menschheit wurde versklavt. Und so haben wir gemeinsam und freiwillig eine Welt erschaffen, die uns schon lange nicht mehr dienlich ist. Das dürfen wir erkennen, und wenn wir es erkennen, erwachen wir. Dabei ist es wichtig, aufkommende Angst und Wut zu harmonisieren, denn Kampf verstärkt Trennung und Leid. Wir können uns entscheiden, ab jetzt anders zu erschaffen und unsere Haltung diesen Geschehnissen gegenüber kontrollieren, um sie nicht weiter zu stärken. Wir erkennen was ist aber steigen emotional nicht mehr ein. Dadurch bekommt diese Realitätsebene keine Energie mehr. Wir sind in eine neue Realität erwacht.

Und da wir erwacht sind, wollen und können wir nicht länger als Sklaven funktionieren. Sicherlich: Es gibt viele, die es trotzdem tun, die nicht hinsehen wollen, nicht verstehen wollen und dadurch nichts ändern können. Aber auch hier sind wir wieder bei unserer Entscheidung angelangt. Die Veränderungen, die auch auf der geistigen Ebene stattfinden, drängen uns dazu, die Entscheidung zu treffen. Und wenn wir sie treffen, verändern wir uns selber - und dadurch verändern wir die Welt. Unser Bewusstsein ändert sich, öffnet sich und erweitert sich. Bewusstsein regiert die Welt.

Vom Glauben zum Wissen

Wenn das Bewusstsein erwacht und bereinigt wird, wird die Anbindung an die Seele immer wichtiger, geht aber gleichzeitig auch leichter vonstatten. Wir erwachen sozusagen in unsere Seele hinein. Diese Anbindung an die Seele verändert unser Leben. Wir suchen nicht mehr nur im Aussen nach Wissen und Wahrheit - wir wenden uns nach innen und erkennen, dass das, was wir immer im Aussen gesucht haben, im Innen zu finden ist. Die Seele ist sozusagen der Hüter unseres inneren Gartens, in dem Gott lebt. Wenn wir Kontakt zu ihm aufnehmen, uns anfreunden und miteinander verbinden, dann können und werden wir uns und unseren Garten neu gestalten - in bedingungsloser Liebe.

Unsere Seele ist das Tor in das Göttliche ICH BIN, das unser wahres Wesen und Höheres Selbst ist. Im Gegensatz zum falschen, niederen oder persönlichen Selbst, agiert das Göttliche Selbst nicht auf Anweisungen des Ego hin, sondern aus seiner eigenen Göttlichen Weisheit, Liebe und Kraft heraus. Das Erwachen führt zusammen mit den hohen und intensiven Lichtfrequenzen dazu, dass wir den Wunsch verspüren, diese Anbindung an das Göttliche in uns zu vollziehen. Wir glauben nicht mehr, wir wissen. Und wenn wir unserem Wissen folgen - und nur dann - werden wir mehr und mehr vom Göttlichen in uns geführt und gleichzeitig nähern wir uns dem Feld der Einheit an. Wir werden zu dem, auf das wir gewartet haben. Dieses Werden ist die Transformation: Von der Raupe zum Schmetterling, der wie der Phönix aus der Asche der Illusionen aufsteigt.

Den Artikel teilen