Gedanken Blogbeiträge
Thema: Aufmerksamkeit

03.10.2017

Die Geister, die ich rief

Die Geister, die ich rief

Ich muss mich schützen, höre ich ganz oft in der letzten Zeit. Zu oft… Ich selber kenne das durchaus gut. Auch ich muss mich schützen, aber ich weiss: wenn ich mich schützen muss, dann vor mir selbst, vor meinen Gedanken und Gefühlen, den Resten meines in die falsche Richtung laufenden Egos und vor all dem, was ich in mein Leben rufe, indem ich mein Bewusstsein dafür öffne. Natürlich gibt es Angriffe: schwarzmagisch, mental, emotional, feinstofflich, hochfrequent und physisch. Jede Menge Angriffe. Für jeden Gedanken und jedes Gefühl gibt es einen passenden Angriff. Aber warum werde ich überhaupt angegriffen, wann werde ich angegriffen und was kann ich grundsätzlich dagegen tun?

Den ganzen Beitrag lesen
24.07.2018

Wenn der Wahnsinn klingelt...

Wenn der Wahnsinn klingelt...

Es geht heiss her in der virtuellen wie in der realen Welt. Derzeit scheint es, als würden viele Menschen nicht nur den letzten Rest ihres Verstandes verlieren, sondern darüber hinaus auch noch wild einschlagen auf alles, was ihrer eigenen Unsicherheit in den Weg kommt. Ich kann das verstehen, und es ist gerade auch wirklich nicht leicht. Für Niemanden. Aber muss ich mich deshalb benehmen, wie eine ganze Horde Elefanten in einem winzigen Porzellanladen? Mein Vorschlag: Erst einmal tief durchatmen. ICH BIN der ausgleichende Atem. Wenn ich das tue, bevor ich ohne nachzudenken meinen Senf von mir gebe oder andere angreife, nur weil sie etwas äussern, das ich nicht verstehe, dann erspare ich mir, dass alles immer noch schlimmer wird. Und wenn ich tief durchgeatmet und es mir recht überlegt habe, dann sehe ich, wie der Wahnsinn um sich greift und versucht, mit letzten Kräften Energie zu bekommen. Aber wenn ich diesem Wahnsinn die gewünschte Energie gebe, dann ist die Chance vertan, dass der Wahn seinen Sinn erkennt. Und deshalb: Wenn der Wahnsinn klingelt, mach die Tür nicht auf.

Den ganzen Beitrag lesen