Gedanken Blogbeiträge
Thema: Matrix

28.09.2017

Inseln des Lichts

Inseln des Lichts

Kennst du das? Da draussen scheint alles zusammenzubrechen. Es ist trüb, neblig, verworren. Der Himmel ist verhangen mit einer künstlichen bleiernen Suppe. Durch den Kopf rasen künstliche wirre Gedanken. Das ist der Punkt des Innehaltens. Zeit, die Perspektive zu wechseln. ICH BIN das alles nicht. ICH BIN nicht die künstliche bleierne Suppe über mir und ICH BIN auch nicht die künstlichen wirren Gedanken in mir. Und doch BIN ICH ich alles. ICH BIN das, was ich wahrnehme, alles, was ich wahrnehme BIN ICH. Also werde ich meine Wahrnehmung ändern.

Den ganzen Beitrag lesen
22.01.2018

Die Sehnsuchtsfalle der Matrix

Die Sehnsuchtsfalle der Matrix

Seit ich ein Teenager war, träumte ich von dem perfekten Mann an meiner Seite. In meinem Herzen war immer diese Sehnsucht, und ich habe, wie die meisten Menschen, im Aussen gesucht. Zunächst hatte ich auch gefunden, was ich gesucht habe. Das Gesetz der Resonanz arbeitet perfekt und hat mir immer das beschert, was ich gewünscht hatte. Doch die Illusion des Traumpartners zerbrach mit der Zeit, weil der vermeintliche Übermensch sich als Mensch entpuppte und natürlich niemals die eigene innere Bedürftigkeit nach Vervollständigung erfüllen konnte. Eine Trennung des gemeinsamen Erfahrungsweges war die logische Folge, nur um der Sehnsucht im Herzen ein weiteres Mal im Aussen nachzujagen. Der absolut passende Mensch muss doch irgendwo auf diesem Planeten sein? Derjenige, der nur für mich bestimmt ist und alle Sehnsucht meines Herzen endlich erfüllen möge? Nun, so oder ähnlich geht es den meisten Menschen im Leben.

Den ganzen Beitrag lesen
30.01.2018

Die violette Welle

Die violette Welle

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - oder vielleicht sollte ich besser sagen ihre Strahlen. Während die Einen auf einen Event warten, der schlagartig alles verändert, ohne selbst etwas dafür tun zu müssen und die Anderen der Offenlegung von was auch immer entgegenfiebern, erreichen uns schon die ersten Ausläufer von dem, was tatsächlich Alles verändern wird. Einige spüren es, sehen es, wissen es: Da kommt etwas Grosses auf uns zu. Das, was da auf uns zurollt, ist das reinigende Feuer, ein violetter Tsunami der Liebe und der Veränderung.

Den ganzen Beitrag lesen
16.04.2018

Raus aus dem Drama!

Raus aus dem Drama!

Ich habe schon einmal ganz am Anfang dieses Gedanken-Logbuchs darüber geschrieben: das Drama. Ein altbewährtes Hausmittel gegen Glück, Freude und Leichtigkeit. Das betrifft alle Bereiche unseres Lebens und somit auch die Transformation. Haben wir nicht alle gelernt und hören es ständig, das wir ganz tief eintauchen sollen in Schmerz, Leid und negative Emotionen? Ich kann es nicht mehr hören und stelle mir die Fragen Wer profitiert davon?, Welchen Sinn soll das haben? und Was bringt es mir, wenn ich leide? Jedes Mal, wenn ich meine Schwingungen herabsetze, begebe ich mich in die Dunkelheit. Ich aber will ins Licht. Gibt es da nicht auch eine andere Möglichkeit, als im Drama zu versinken? Zum Beispiel beim Thema Inneres Kind… Es leidet so sehr und will erlöst werden. Und wir leiden mit, um zu es heilen? Sorry, aber das ist doch Quatsch. Kann man so tun, muss man aber nicht. Es darf auch einfach sein. Es darf leicht sein. Es darf in der Freude sein. Auch und gerade die Transformation.

Den ganzen Beitrag lesen
22.05.2018

Matrix? Welche Matrix?

Matrix? Welche Matrix?

Immer häufiger höre ich die Frage Wie kann ich denn nun die Matrix verlassen? Wie komme ich raus aus dem System? Mir fallen da ganz spontan zwei Antworten darauf ein - eine kurze und eine lange. Fangen wir der Einfachheit halber mit der kurzen an: Vergiss sie einfach! That’s it. Aber ok, ich weiss, ganz so einfach ist das für die Meisten nicht. Also theoretisch schon, denn du hast die Matrix verlassen, sobald du dich nicht mehr an sie erinnerst. Dann bist du raus aus dem System, denn das System kann nur existieren, wenn es bemerkt wird. Denn dann fliessen die Aufmerksamkeit und die Energie der Menschen hinein - aus Sicht der Matrix am besten in Form von Angst und Zweifeln. Und Geld… Aber ich verstehe es - einfach ist das tatsächlich nicht, denn Verdrängen ist nicht der Weg. Augen zu und Kopf in den Sand auch nicht. Also was dann? Kämpfen? Nein. Der Kampf gegen das System kann nicht gewonnen werden. Herausmogeln, ja vielleicht, mit viel Raffinesse, unendlichen Recherchen und ganz viel Glück. Aber es gibt da noch einen anderen Weg, der jedoch die lange Antwort erfordert, die zum gleichen Ziel führt: In deine vollkommene Freiheit als souveräner Mensch.

Den ganzen Beitrag lesen