Gedanken Blogbeiträge
Thema: Verstand

29.09.2017

Kleister für Meister

Kleister für Meister

Ach, wie lange sind wir schon auf der Suche nach unserer Meisterschaft. Wir wollen so gerne Meister sein und hangeln uns angetrieben durch diesen Wunsch von Strohhalm zu Strohhalm und von Täuschung zu Täuschung. Dabei ist eigentlich alles ganz einfach. Wahrheit ist immer einfach. Das, was kompliziert ist, ist Illusion, und die wurde geschaffen, damit wir uns täuschen lassen. Die Architekten der Illusion wissen genau, wie das Spiel funktioniert, wie das menschliche Ego angestachelt, Angst entfacht und Oberflächlichkeit in Verbindung mit Schuld installiert wird.

Den ganzen Beitrag lesen
03.10.2017

Der beste Freund des Menschen ist: Der Körper

Der beste Freund des Menschen ist: Der Körper

Genau. Er kommt eindeutig vor dem Haustier, denn ohne ihn könntest du all das nicht erleben, erfühlen und erfahren, was sich dein Verstand ständig ausdenkt. Hier könntest du aufhören den Artikel zu lesen und dich einmal liebevoll deinem Körper zuwenden. Gehe ins Bad, ziehe deine Kleidung aus und habe dein Erdengefäss so richtig lieb!

Den ganzen Beitrag lesen
27.02.2018

Praxis des Wandels - Ego

Praxis des Wandels - Ego

Da ist sie wieder: die Stimme in meinem Kopf, die mir sagt Du musst jetzt, Du darfst nicht, Du solltest unbedingt, Der spinnt doch, Hätte ich bloss und ICH WILL jetzt aber… Ganz normaler Wahnsinn, an den wir Menschen uns so sehr gewöhnt haben, dass wir ihn nicht als ver-rückt, sondern als normal betrachten. Wir sind gefangen in der vom Verstand kreierten Realität, die wir hin- und somit für wahr nehmen, denn die eigenen Glaubenssätze hindern uns daran, Wahrheit anzunehmen, die ihnen nicht entspricht. Und so erzählt mir die Stimme da oben ständig ihre Unwahrheiten, die mich vom Wesentlichen ablenken und somit in die falsche Richtung führen. Wie ein ständig plappernder Papagei, der auf meiner Schulter hockt und mich aus seinem Verstand heraus in den Wahnsinn redet.

Den ganzen Beitrag lesen
15.03.2018

Die Welle reiten

Die Welle reiten

Weit draussen im Herzen des Kosmos lodert ein unvorstellbares Feuer. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches, denn Feuer ist das Erschaffende. Es steht für den brennenden Geist, der so stark von einer Idee überzeugt ist, dass sich das ganze Universum in Bewegung setzt, um diese Idee zu verwirklichen. Das meine ich nicht sinnbildlich, sondern wortwörtlich. Das aber wird in den Schulen dieser ganz und gar unkosmischen Verstandes- und Manipulationswelt nicht gelehrt. Wo kämen wir auch hin, wenn die Menschen wüssten, was sie für Fähigkeiten haben und wie sehr sie das Universum beim Einsatz ihrer Fähigkeiten unterstützt?

Den ganzen Beitrag lesen