Gedanken Blogbeitrag

07.02.2020

Das grosse Erwachen

Lebensrichtiger Blogbeitrag über das grosse Erwachen und was es wirklich bedeutet.
Bild von Comfreak auf Pixabay

Während sich die meisten der sogenannten Erwachten in den hausgemachten Wahnsinn spekulieren und es inmitten des derzeitigen Informationskrieges so gut wie unmöglich ist, irgendwo eine Stecknadel der Wahrheit im Heuhaufen der Verwirrung zu finden, muss und möchte ich versuchen, ein wenig zu Klarheit und vor allem zur Wahrheit beizutragen. Vorweg: Das was ich Wahrheit nenne, ist nicht einfach mein persönlicher Glaube, sondern hat einen klaren Bezug zur absoluten Wahrheit, so wie sie Gott selbst immer wieder aufs neue offenbart hat. Dies wird durch seine vielen Geweihten, in Form offizieller Schülernachfolgen und durch große Gelehrte und spirituelle Meister, die in den vedischen Schriften bewandert sind, weitergeben und von all jenen aufgrund eigener Erfahrung bestätigt. Auch grosse Mystiker und wahre Gelehrte anderer Kulturen kannten und kennen diese Wahrheit und halten sie lebendig.

Seit Anbeginn der Zeit, und somit seit Beginn dieses Universums, wird die absolute Wahrheit mündlich vom Lehrer zum Schüler, vom Guru zum Adepten weitergereicht und seit einigen tausend Jahren nun auch schriftlich vermittelt. Diese Wahrheit dient nicht - wie so viele menschengemachte relative Wahrheiten, die letztendlich persönliche Meinungen und Erfahrungen widerspiegeln - nur einer Handvoll Menschen, sondern diese Wahrheit dient - da sie absolut ist - der gesamten Menschheit. Und sie entspricht der letztendlichen Bestimmung jeder einzelnen Seele, die aus höherer Perspektive ein dienendes Teilchen Gottes und des Ganzen ist.

Der Gott, um den es geht, ist kein einseitiger monotheistischer Gott, der besser und richtiger ist, als die anderen Götter, die mit ihm konkurrieren. In der absoluten Wahrheit gibt es keine Konkurrenz und auch keine Lüge. Lüge ist nur die Abwesenheit von Wahrheit. Es geht nicht um den Gott einer bestimmten Kirche, Religionsgemeinschaft oder Glaubensrichtung. Es geht um die absolute Wahrheit, von der alles ausgeht, die alle relativen Wahrheiten ermöglicht und letztendlich auch beinhaltet. Diese absolute Wahrheit ist die Höchste Persönlichkeit Gottes und dieser Gott ist der ewige und somit anfanglose Anfang, die Ursache aller Ursachen und die Quelle allen Lebens, aller Energien, aller Lebewesen und aller Dinge. Er ist das Absolute.

Er ist der Vater aller - nicht nur der Vater weniger. Er ist die Quelle, aus der alle Energien hervorgehen, auf denen alle Welten beruhen, das, aus dem alles kommt und das, wohin alles geht. Somit kommt auch das große Erwachen aus Gott und führt zu Ihm zurück. Eines möchte ich noch vorwegnehmen: Das große Erwachen ist eine ganzheitliche Angelegenheit und hat einen ganzheitlichen Bezug. Zum Ganzen gehört nun einmal Gott, da Er als absolute Persönlichkeit sozusagen das Ganze ist. Aber keine Angst: Das wird keine religiöse Belehrung, sondern zeigt einfach nur eine höhere Perspektive dessen auf, was derzeit geschieht. Es geht um die Philosophie des Wandels.

Ich habe anfangs den Begriff die sogenannten Erwachten verwendet. Das ist keine Herabsetzung der vielen Aufklärer, die eine wundervolle und enorm wichtige Arbeit leisten. Ich schätze deren Arbeit sehr und wäre auch heute nicht da, wo ich bin, hätte es all diese wundervollen Menschen und ihre unermüdlichen Nachforschungen und Offenlegungen nicht gegeben. Und doch halte ich es für unbedingt notwendig, darauf hinzuweisen, dass Erwachen nicht einfach nur bedeutet, sich des Träumens bewusst zu werden. Erwachen bedeutet, den Schlaf und alle Träume zu beenden und in die Wirklichkeit des Wachseins zurückzukehren. Der klare Wachzustand ist etwas vollkommen anderes als der vernebelte Schlaf mit seinen unterschiedlichen Traumphasen und Bewusstseinszuständen.

Viele Erwachende haben bereits erkannt, dass sie schlafen und träumen. Aber das zu erkennen, bedeutet noch lange nicht, dass sie auch schon wach sind. Um vollständig zu erwachen, wird normalerweise ein Weckruf benötigt, der einen in den Wachzustand zurückholt - wie auch immer das aussehen und funktionieren mag. Das kann ein Wecker sein, der so laut ist, dass er dich schlagartig wachrüttelt, so dass du von einem Moment auf den anderen in die Wirklichkeit zurückkehrst. Das ist allerdings nur selten der Fall, denn nicht jeder ist in der Lage, die vielen relativen Lügen und die absolute Wahrheit intuitiv und aus eigener Kraft zu erkennen und auch zu verstehen, um aus den vielschichtigen Träumen des Lebens in diesem Zeitalter des Kali von alleine in die ewige Wirklichkeit zu erwachen.

Wahrscheinlicher und auch häufiger ist ein meist sehr dramatisch erscheinender Weckruf, der dich auf unangenehme Art und Weise erwachen lässt. Das kann so etwas wie ein Unfall, eine Trennung, eine Krankheit oder der Verlust des Arbeitsplatzes sein. Was auch immer es ist: Es wird dich vom einen auf den anderen Moment vor eine große Herausforderung stellen, denn dann kannst du dir dein Leben nicht mehr schönträumen, sondern wirst gezwungen sein, dich mit der Wahrheit und vor allem auch mit dir auseinanderzusetzen und dich grundlegend zu ändern. So wirst du sozusagen in die Erkenntnis geschubst. Das ist der harte Weg.

Vielleicht wirst du aber auch spirituell geweckt, indem du - auf welchen Wegen auch immer - an neue Informationen gerätst, die dein Weltbild verwandeln, indem du Schritt für Schritt neue Sichtweisen entwickelst und deine Meinung über dich und das Leben änderst. Oder du erkennst, dass etwas an der äußeren Welt ganz und gar nicht stimmt, dass die Nachrichten, die dir vorgesetzt werden, nicht der Wahrheit entsprechen, sondern dir nur sagen, wonach du dich richten sollst, und du beginnst dann, dich nicht mehr danach zu richten, sondern dich langsam wach zu recherchieren. Das ist der lange Weg.

Was auch immer es ist, und wo auch immer du gerade stehst: Du solltest wissen, dass du nicht das Problem bist. Allerdings sind auch die anderen nicht das Problem. Das Problem ist die Dualität mit ihren einseitigen Weltbildern, Meinungen und Sichtweisen. Das Problem ist nicht der Traum, sondern der Schlaf. Solange du schläfst, kannst du träumen, was du willst, es ist und bleibt nur ein Traum. Solange du schläfst, bist du nicht erwacht. Das, was den Schlaf ermöglicht, ist die materielle Energie, die illusionierend wirkt, und das, was das Träumen ermöglicht, ist das falsche Selbst. Du bist nicht das Problem. Du bist die Seele, die einfach nur in all das und mit all dem verstrickt ist. Das Problem ist das falsche Ego, das Dualität erschafft und aufrecht erhält.

Du bist noch lange nicht erwacht, wenn du nur erkennst, dass der Hauptbestandteil des Regierens das Gieren ist, und du bist auch noch nicht erwacht, wenn du erkennst, dass der tiefe Staat einen weltweiten Sumpf darstellt, den es weltweit trockenzulegen gilt. Du bist noch nicht erwacht, wenn du weißt, dass gewisse Eliten nicht nur gegen dich, sondern gegen die ganze Menschheit agieren, da sie alles für sich haben wollen, und du bist noch nicht erwacht, wenn du weißt, dass der Coronavirus kein natürliches, sondern ein menschengemachtes Problem ist, Chemtrails tatsächlich existieren und die Mär vom Klimawandel ein geschickter Schachzug ist, der zu einer Agenda gehört - letztendlich zu genau der Agenda, zu der die hier aufgeführten Themen zählen und denen das ganze Theater auf der Weltenbühne dient.

Es gibt dunkle Kräfte, und diese dunklen Kräfte haben die Welt bereits übernommen, und sie wollen und werden auch dich vollkommen übernehmen, wenn du nicht rechtzeitig aufwachst. Wenn du hingegen aufwachst, wirst du feststellen, dass ihr Spiel nur im Traum stattfindet. In der Wirklichkeit, in die du hinein erwachst, ist für derart falsche Spiele kein Platz, da die Wirklichkeit Gottes gelebte Liebe ist. Diese gelebte Liebe in Verbindung mit Wahrheit kennzeichnet das Goldene Zeitalter, um das es im Detail jedoch in einem Folgeartikel gehen wird.

Wenn du also zu den bereits aufgeklärten Menschen zählst, bist du dadurch nicht auch automatisch erwacht. Auf der anderen Seite bist du aber auch noch nicht erwacht, wenn du glaubst, dass plejadische Schutzsymbole die Lösung in Bezug auf das real existierende Coronavirus darstellen, oder wenn du glaubst, es würde alles keine Rolle spielen, da ohnehin alles eins ist und alles von Gott kommt, und wenn alles von Gott kommt, ist auch alles gut. Das ist einfach nur ein anderer Traum. Dann träumst du vielleicht von aufgestiegenen Meistern, die dir deinen eigenen Aufstieg auf einem silbernen Tablett liefern, Außerirdischen, die kommen, um alle - und somit auch deine - Probleme zu lösen oder von Kursen, Methoden, Büchern und Produkten, die dir das Blaue vom Himmel versprechen, in Wirklichkeit aber nur eine rosarote Schicht über deine Wahrnehmung legen. Vielleicht träumst du davon, ein großartiger Schöpfer zu sein, der sich die Welt mit einem Fingerschnipp macht widiwidiwie sie ihm gefällt. Oder du gibst einfach deine Ego-Wunschbestellung beim Universum ab. Das grosse Unbekannte wird’s schon richten…

All das mögen verlockende, schöne, scheinbar hilfreiche oder auch möglicherweise für den Aufwachprozess durchaus förderliche Träume sein, aber sie sind bei weitem noch nicht der Wachzustand. Im Wachzustand befindest du dich auf der Ebene der Wirklichkeit oder verbindest dich zumindest bewusst mit ihr. Im Wachzustand bist du vollkommen klar. Im Wachzustand hast du kein Interesse mehr an den Träumen des Schlafenden.

Das große Erwachen ist mehr, als nur zu erkennen, dass du träumst. Das allein beendet den Schlaf noch lange nicht. Du musst auch wissen, dass du schläfst, und dann musst du aufwachen wollen und auch noch wissen, wie du aufwachen kannst. Wenn du dann erwachst, erwachst du nicht nur in einen völlig anderen Zustand als den des Schlafes, du beendest auch alle Träume, die du vorher geträumt hast. Nur so kannst du in die Wirklichkeit zurückkehren, und nur wenn das geschehen ist, bist du auch in die Wirklichkeit, den Wachzustand der Seele, zurückgekehrt.

Was aber ist die Wirklichkeit? Ist die Welt, in der du lebst, diese Welt mit all ihren Problemen und Herausforderungen, aber auch mit all ihren schönen und guten Seiten etwa nicht wirklich? Genau das ist der springende Punkt: Diese Welt ist nicht die Wirklichkeit, sondern nur ihr Schatten, Realität genannt. Der Unterschied zwischen Wirklichkeit und Realität ist ganz einfach: Die Wirklichkeit ist ewig, die Realität hingegen kommt und geht. Die Wirklichkeit ist die absolute Wahrheit, die Realität nur eine relative Erscheinung. Die Wirklichkeit wirkt, die Realität wurde bewirkt. Die Wirklichkeit ist Licht, die Realität eine künstlich erleuchtete Dunkelheit.

In Wirklichkeit und in der Wirklichkeit, bist du eine in Gott erwachte Seele. In der Realität bist du das falsche und verwirrte Selbst, da du dich mit dem falschen Ego und der ihm unterstehenden materiellen Realität identifizierst. Solange das so ist, schläfst du und bist nicht in die Wirklichkeit der Seele erwacht. Im Schlaf träumst du immer wieder den gleichen Traum. Du träumst davon, unabhängig zu sein und dir dein Leben so erschaffen zu können, wie du möchtest, und was du vor allem möchtest, ist es, diese materielle Welt und ihre vielen verlockenden Dinge zu besitzen und zu beherrschen, um sie zu geniessen. Du träumst davon, reich, mächtig oder berühmt zu sein, und vor allem träumst du davon, dein Glück zu finden.

Du möchtest die Kontrolle über dein Leben, deine Welt und deinen Körper, scheiterst aber ein ums andere mal, und das Leben für Leben. Es gelingt dir nicht, die materielle Welt zu kontrollieren, und du wirst sie auch nie beherrschen können - zumindest nicht, indem du deine materialistische Weltanschauung weiter lebst. Es ist anders als du denkst, und anders, als du träumst: Du unterliegst der materiellen Energie, die mal als Tugend, mal als Leidenschaft, mal als Unwissenheit und meistens als eine Mischung dieser Eigenschaften erscheint. Die materielle Energie treibt dich in die Illusion, wach zu sein, obwohl du schläfst. Du träumst also nur, dass du wach bist.

Maya, die illusionierende materielle Energie bringt dich mit Hilfe des falschen Egos, und der von ihm kontrollierten Intelligenz und dem von beiden missbrauchten Geist dazu, dich mit deinen Träumen zu identifizieren und die Wirklichkeit der ewigen Seele erst zu vergessen und dann zu verleugnen, da du den Traum für die Wirklichkeit hältst. Dann bist du nur noch ein Schatten deiner selbst, der Schatten deines wahren Selbst, der Seele.

Jetzt ist die Zeit des großen Erwachens, und wie auch immer dein individueller Weg des Erwachens aussehen mag: es ist wichtig, dass du ihn gehst, und es ist gut, dass du ihn gehst. Es ist auch richtig, wie du ihn gehst, denn Gott führt dich auf deinem Weg. Immer. Du kannst keinen Schritt ohne ihn tun, aber du kannst dich durchaus entscheiden, seinen Anweisungen und Vorschlägen für dich nicht zu folgen. Das ist die grosse Prüfung des freien Willens. Aber, um es vorweg zu nehmen: Deine lange Seelenreise hat mit deiner Entscheidung gegen Gott begonnen, und sie wir erst mit deiner Entscheidung für Gott wieder enden. Gott ist nichts von dir Getrenntes. Du bist aber nicht Gott, sondern nur eines seiner winzigen Teilchen - so wie ein Funke ein winziges Teilchen des Feuers ist.

Als Funke hast du zwar die Eigenschaften des Feuers, aber du bist nicht das gesamte Feuer. Ein Sonnenstrahl trägt die Eigenschaften der Sonne in sich, aber er ist nicht die Sonne. Solange du dich als Funke für das Feuer oder als Sonnenstrahl für die Sonne hältst, träumst du, und solange du träumst, bist du nicht in die Wirklichkeit der absoluten Wahrheit erwacht.

Das Erwachen hat zwei grundlegende Aspekte und Richtungen, so wie auch dein Leben zwei grundlegende Aspekte und Richtungen hat. Es sind dies die beiden für dich relevanten Energien, die - obwohl sie derselben Quelle entstammen - völlig unterschiedlich sind. Die beiden Aspekte, Richtungen und Energien sind das Innen und das Außen. Die innere Energie ist spirituell, die äußere materiell. Beide Energien gehen von Gott aus, der jedoch von Ihnen unberührt und unbeeinflusst ist und bleibt.

Seine innere Energie, die spirituelle Energie, ist nicht materiell, und seine äußere Energie, die materielle Energie, ist nicht spirituell. Die materielle und die spirituelle Welt sind zwei völlig unterschiedliche Emanationen der absoluten und höchsten Wahrheit, die Gott ist. Materialismus ist nicht Spiritualität, und Spiritualität hat nichts, aber auch gar nichts mit der materiellen Welt zu tun. Zwischen beidem unterscheiden zu lernen, ist essentiell, denn es gibt viele Fallen, in die du hineingeraten kannst, und wenn du in eine der Fallen gerätst, hält sie dich vom Erwachen ab, indem sie dir - ob bemerkt oder unbemerkt - weitere Dosen des Schlafs injiziert, aus dem du erwachen willst und musst, wenn du in die Wirklichkeit zurückkehren willst. Ich werde später darauf zurückkommen.

Wenn du wirklich erwachst, dann erwachst du aus der materiellen Realität in die spirituelle Wirklichkeit. Dabei verleugnest du die materielle Realität jedoch nicht, sondern integrierst sie in die Wirklichkeit. Du erwachst sozusagen von der äusseren Wellt in die innere Welt, und aus ihr geht die Ganzheit hervor.

Der schlafende Materialist nimmt ausschliesslich die äussere materielle Welt wahr und hält diese nicht nur für die Realität, sondern auch für die einzige Wirklichkeit. Er kann auch scheinbar spirituelle Dinge tun, sich spirituell nennen und spirituelle Lehren oder Botschaften verbreiten, jedoch sind diese nicht spirituell, sondern materiell, solange sie die Anerkennung und Aufrechterhaltung der äusseren materiellen Welt zum Inhalt und zum Ziel haben. Das ist kein Zeichen des Erwachtseins, sondern nur ein spirituell wirkender Traum, der sich in der äusseren Stofflichkeit abspielt. Dazu zählt sowohl die grob-, als auch die feinstoffliche Welt. Beides gehört zur Materie und ist nicht spirituell. Das gilt auch für die Astralebene und das ätherische Reich.

Beim wahrhaftigen Erwachen wird die äussere Welt als vergängliche Realität anerkannt, die Wirklichkeit wird jedoch in der inneren ewig spirituellen und somit nicht-materiellen und nicht-stofflichen Welt erkannt. Der Erwachende beendet seine Träume des falschen Egos, die vom Glück der äusseren Welt handeln, da er weiss, dass wahres Glück vom Innen ausgeht und nur dann auch von Dauer ist. Wahres Glück ist nur im Wachzustand der Seele zu erlangen, die ihre Bestimmung erfüllt. Es findet sich nicht im Materiellen, sondern im Spirituellen. Und so löst der Erwachende während des Erwachens seine Anhaftungen an alles, was nicht wahr ist.

Erwachen funktioniert nur in eine Richtung. Das Ziel beginnt dort, wo die materielle Wahrnehmung endet. Das mag auf den ersten Blick verwirrend oder fantastisch klingen, denn du hast gelernt, deinen Traum, den du in der Realität mit materiellen Mitteln und Inhalten träumst, für die Wahrheit und die einzige Wirklichkeit zu halten. Aber dieser Traum ist weder Wahrheit noch Wirklichkeit - er ist nur deine Realität, während du träumst, da du schläfst. Du bist eine ewige spirituelle Seele und kommst aus der spirituellen Wirklichkeit. Sobald du jedoch mit der materiellen Energie in Kontakt kommst, verwirrt dich diese Energie, und du beginnst dich mit der Materie zu identifizieren, bis du die spirituelle Energie und somit deine wahre Heimat vergessen hast.

Diese Identifikation schaukelt dich in den Schlaf des Vergessens, und fortan träumst du, dass du der stoffliche Körper bist. Dann agierst du wie ein Körper, befriedigst die Sinne des Körpers, genießt dadurch die materielle Natur und vergisst mehr und mehr, woher du kommst, was du wirklich bist, was deine Bestimmung ist und wohin du gehst. Während du träumst, lebst du das Leben des Träumers, und nicht das Leben des Erwachten, und zwar so lange, bis du den Schlaf beendest und in die Wirklichkeit des Erwachten zurückkehrst.

Erwachen bedeutet, dich aus der äußeren materiellen Energie zurückzuziehen, indem du dich davon löst. Du bist die innere Seele, und diese innere Seele ist nicht materiell. Sie belebt die Materie nur. Das falsche Ego ist der Träumer, die Seele ist der Erwachte. Die Realität des Egos ist der Traum, die Wirklichkeit der Seele ist der Wachzustand. Nur wenn du erkennst, dass du die Seele bist und dich vom falschen Ego löst, kannst du wirklich erwachen. Du bist erst vollständig erwacht, wenn du das falsche Ego transformiert und überwunden, dich somit von ihm losgelöst hast und dich wieder voll und ganz mit dem identifizierst, was du wirklich bist.

Die Loslösung geschieht nicht auf einen Schlag, und sie geschieht auch nicht, indem du die äußere Welt, die materielle Natur oder das falsche Ich verleugnest.  Die materielle Welt ist keine Spinnerei, sondern deine Realität. Du benötigst Nahrung, und du hast einen Körper - aber du bist nicht dieser Körper. Die Loslösung beginnt, wenn du dich von der Idee, der Körper zu sein, löst. Wenn du dich von dieser Idee löst, bleibt die äußere Welt immer noch bestehen.

Es ist nicht deine Aufgabe, sie aufzulösen, und du kannst sie auch nicht auflösen, denn sie geht als materielle Energie aus Gott hervor, und das hat sowohl einen Grund als auch seinen Sinn. Du kannst den Göttlichen Plan und die Göttliche Schöpfung weder verhindern noch beenden. Aber du kannst damit beginnen, die äussere materielle Welt nicht mehr als ewige Wirklichkeit, sondern nur noch als vorübergehende Realität zu betrachten.

Wenn du das tust, gewinnst du Abstand zu deinen Träumen. Du bist dann nicht mehr mit den Geschehnissen im Außen verknüpft, nimmst die Dinge nicht mehr so ernst und nicht mehr so wichtig, und das führt dazu, dass du mental wie emotional nicht mehr an die Dramen der Welt und den materiellen Genuss angehaftet bist.

Gleichzeitig verlierst du die Angst vor der äußeren Welt und ihren scheinbaren Bedrohungen. Die Seele ist unzerstörbar. Die größte Angst des falschen Egos besteht darin, die äußere Welt nicht beherrschen zu können, um sie zu geniessen, und so paradox es klingen mag: Wenn du verstehst, dass du sie gar nicht beherrschen kannst, und dass der wahre Genuss auf einer anderen Ebene, nämlich der spirituellen, stattfindet, verlierst du diese Angst. Wenn du die Angst verlierst, wirst du beginnen, die Dinge und die angebliche Wahrheit, die dir beigebracht wurde, zu hinterfragen.

Solange du schläfst und von einem normalen Leben träumst, solange wirst du nicht auf die Idee kommen, daran zu zweifeln, dass das, was man dir gesagt hat, die Wahrheit ist. Du wirst sicherlich nicht daran zweifeln, dass dein Geschichtslehrer in der Schule dir Lügenmärchen erzählt hat, oder dass dir deine Eltern die Welt gar nicht so erklärt haben, wie sie wirklich ist, oder? Um ein anderes Beispiel zu bringen: Als Deutscher wirst du wahrscheinlich felsenfest davon überzeugt sein, dass dieses Land, in dem du lebst, ein echter und souveräner Staat ist. Du fühlst eine Verbindung zu diesem Staat und bist bereit, ihm zu dienen, indem du alles zahlst, was der Staat von dir verlangt. Du wirst dich für einen guten Menschen halten, wenn du deine staatlichen Pflichten erfüllst, und du wirst diesen Staat und alles, was seine offiziellen Vertreter tun, verteidigen, denn du bist ja ein Bürger dieses Staates.

Wenn du in Deutschland lebst, da du dort geboren bist, wirst du vermutlich davon überzeugt sein, dass du dem deutschen Staat angehörst, du also ein Deutscher bist, denn in deinem Personalausweis oder Reisepass steht ja Staatsangehörigkeit: deutsch. Also gehörst du auch dem Staat deutsch an. Wenn dir jemand sagt, dass du für diesen Staat nur ein heimatloser Ausländer bist, dem jedoch gestattet wurde, das Spiel, das für ihn vorgesehen wurde, mitzuspielen, wirst du denjenigen als Verschwörungstheoretiker bezeichnen und für verrückt erklären.

Aber was wäre, wenn derjenige doch die Wahrheit sagt, und du nur aus der Wirklichkeit in eine vieler möglicher Realitäten verrückt wurdest? Was wäre, wenn du nur eine Spielfigur in einem gut durchdachten Strategiespiel wärst, bei dem es einzig und allein um Geld, Macht und Kontrolle geht? Und zwar nicht für dich, sondern für eine Handvoll anderer. Und was wäre, wenn die wirklich Gefährlichen diejenigen sind, die den Begriff Verschwörungstheoretiker erfunden haben und/oder die ihn benutzen, um die Verschwörungspraxis zu vertuschen und weiterhin erfolgreich durchzuführen?

Was wäre, wenn dein Leben einfach nur das geträumte Leben des Träumers wäre, das falsches Ego genannt wird?

Was wäre, wenn man dich seit deiner Geburt belogen und betrogen hätte, du immer brav mitgespielt hast und nun zu erkennen beginnst, dass irgendetwas nicht stimmt im Staate deutsch und sogar das meiste nicht mit rechten Dingen zugeht? Dann würdest du langsam beginnen zu erwachen, und genau das ist es, was jetzt geschieht. Ob du dich auf das Erwachen einlässt oder nicht, bleibt dir überlassen.

Du hast immer noch einen freien Willen und kannst dich entscheiden, weiterhin wegzusehen, den Lügnern zu glauben und die Verdrehung für die Wahrheit zu halten. Du kannst wählen, die Dunkelheit als Licht anzusehen. Du kannst dich entschliessen, weiter zu schlafen und deinen Traum vom Leben in einer heilen Welt weiterträumen, während dir Gauner, Schurken und Halunken das letzte Geld aus der Tasche ziehen, dich betrügen und benutzen, um ihre Gier zu befriedigen und ihren Wahnsinn auszuleben.

Wem wirst du dich hingeben? Dem, der die Fäden des Traums webt oder dem, der diesen Weber weben lässt, der darüber hinaus aber auch die Fäden der Wirklichkeit webt?

Solange du träumst, dienst du deinem falschen Ego, den Sinnen des Körpers und den Führern der äusseren Welt. Sobald du erwachst, dienst du der Seele, deren Bestimmung es ist, Gott zu dienen. Das ist der ganze Plan. Die Seele ist ein winziger Teil Gottes, ein Fragment, das sich dem Ganzen in wahrer und somit selbstloser Liebe hingibt. Die Wirklichkeit der Seele ist ewig, und die vorübergehende Realität des Egos dient nur dazu, den Traum zu erkennen, um aus dem Schlaf in die Wirklichkeit Gottes zu erwachen.

Du kannst dich also bewusst darauf einlassen, aus dem so schönen und scheinbar friedlichen Schlaf gerissen zu werden und vollends zu erwachen. Sehr viele Menschen haben das bereits getan, und viele von ihnen haben vieles, wenn nicht sogar alles verloren. Sie haben ihre Familien verloren, ihre Jobs, ihr Ansehen, ihre Nerven, ihr Vermögen und ihre Freunde. Sie haben all das verloren, was sie nicht sind, und so haben sie letztendlich ihre Illusionen verloren.

Dadurch haben sie etwas ganz Entscheidendes gewonnen: ihre innere Freiheit und ihre Wahrhaftigkeit. Und während die äußere Welt am Rad das Wahnsinns dreht, alle Lügen immer offensichtlicher werden und Stück für Stück auffliegen, zerfällt die illusorische Wirklichkeit und entpuppt sich als knallharte Realität, die von psychopathischen Spinnern regiert und gesteuert wird. Die Dämonen zeigen jetzt endlich ihr wahres Gesicht, und das zeigen sie, egal wo auf der Welt sie gerade sind.

Man sieht es derzeit ganz besonders gut in den USA, wo sich gerade demokratisch-sozialistische Lügner wie Nancy Pelosi oder Adam Schiff vor den Augen der Weltöffentlichkeit ihr eigenes Grab schaufeln. Man kann es aber auch in Deutschland sehen, doch im Gegensatz zu den USA, wo nach langer Zeit endlich wieder ein echter kshatriya die Führung übernommen hat, herrscht in deutsch das immer faschistischere und diktatorischere Merkeldings, das mit Hilfe der Medien in ein philanthropisches Bild gehüllt wird, welches das wahre Antlitz geschickt verdeckt.

Ihr ist es gelungen, was Hillary Clinton verpönt war: innerhalb von 8 Jahren den Rest eines einstmals grossen Volkes zu teilen, zu spalten, die Wirtschaft zu zerstören, die Traditionen zu vernichten und das Land zum Schmelztiegel für Verbrechen und zum Eldorado für staatliches Unrecht zu machen.

Wer nicht nur Augen hat zu sehen, sondern auch ein Herz zu fühlen, weiss, dass im ehemals souveränen Staat schon lange nichts mehr souverän, schon lange nichts mehr so ist, wie es zu sein scheint, und vor allem schon lange nichts mehr stimmt. Wer dabei ist, zu erwachen, kann sehr gut erkennen, welche Merkmale die schlafenden Schafe und die Schlaf verstreuenden dämonischen Sandmänner und -frauen aufweisen.

Es sind die Merkmale dieses Zeitalters des Kali, des dämonischen Zeitalters der Spaltung und Trennung, der Lüge und des Chaos. Es ist das Zeitalter der Dunkelheit, und in der Dunkelheit herrscht Unwissenheit vor Wahrheit. Unwissenheit bedeutet, dass alles Wissen verloren gegangen scheint und durch unvernünftige Spekulationen ersetzt wurde. Wissenschaftler spekulieren darüber, wie sie die Materie beherrschen können, anstatt sich der Wirklichkeit Gottes hinzugeben, der alles im Überfluss bereitstellt. Sie wollen Leben reproduzieren, perfektionieren jedoch nur die Kunst des Tötens. Sie behaupten, das Leben sei ein zufälliges Produkt der Materie und akzeptieren den Beweis, dass Leben von Leben kommt, der täglich, stündlich, minütlich, ja sogar sekündlich vor ihren Augen stattfindet, nicht.

Und dann entpuppen sie sich alle der Reihe nach: Polizisten und Richter, Politiker und Journalisten, Fachleute und Fachidioten, Lehrer und Anwälte, aber auch immer mehr Prominente, Stars und Sternchen. Sie outen sich durch das, was sie von sich geben, als Marionetten, die ihre Seele ebenso wie die Wissenschaftler schon lange an den Teufel verkauft haben.

Doch nun beginnen die dämonischen Puppenspieler, Fehler zu machen und deren Macht schwindet. Damit schwindet auch die Macht ihrer Puppen und Püppchen, die ebenfalls immer mehr Fehler machen. Die Regierenden und ihre Handlanger verlieren ihre Tarnmasken und entpuppen sich der Reihe nach als ebenso gierige wie skrupellose Verbrecher. Die Medien, die scheinbar immer nur die Wahrheit präsentiert haben, entlarven sich als verlängerter Lügenarm asurischer Eliten.

Es wird nicht mehr lange dauen, bis jeder auch noch so Gutgläubige erkennen dürfte, dass die Verschwörungstheorien doch wahr sind, aber du weißt ja nun, dass die, die von Verschwörungstheorien reden, in Wahrheit die Verschwörungspraktiker sind. Wie Q sagte: Bald werden sie sich nicht mehr auf die Strasse trauen.

Das große Erwachen beginnt mit der Erkenntnis der Menschen, dass sie betrogen wurden und werden. Dann werden sich die Menschen die äußere Welt ansehen und sich fragen, was Wahrheit und was Lüge ist, wer es gut und wer es schlecht mit ihnen meint. An diesem Punkt befinden wir uns derzeit, und diese Phase ist eine ganz entscheidende, denn wir als Menschheit lernen nun, zu unterscheiden. Das müssen wir auch, denn sonst werden wir weiterhin für die dunklen Spiele einiger weniger elitärer und weltweiter Dämonenzirkel benutzt.

Und wenn wir Gutes nicht von Bösem unterscheiden können, werden wir auch keine neue und vor allem gute Gesellschaft erschaffen können. Je länger wir das Spiel des Es gibt gar nichts Böses mitspielen, desto mehr werden wir in die dämonischen von Gott abgewandten Abgründe atheistischer Dunkelheit, die vollkommene Unwissenheit ist, gezogen.

Aber das Erkennen dessen, was im Außen läuft, ist noch nicht lange nicht das Erwachen. Das wirkliche Erwachen beginnt, wenn die Menschen verstehen, dass die Wirklichkeit etwas anderes ist, als die äußere Realität. Wenn die äußere Realität ihre Vergänglichkeit offenbart, ihr wahres Gesicht als verwirrende Energie zeigt und die Menschen zu verstehen beginnen, dass in der materiellen Welt kein wahres Glück gefunden werden kann, dann beginnt die nächste Phase des Erwachens, und das ist das Erwachen nach innen. Es ist das Erwachen in die wahre und somit wahrhaftige Spiritualität.

An diesem Punkt ist es wichtig zu verstehen, dass es von dem Punkt, an dem du gerade bist, zwei Richtungen gibt: nach innen und nach aussen. Das Aussen ist die materielle Welt, die auf der materiellen Energie Gottes basiert, dafür geschaffen, dass Seelen ihren Wunsch nach Unabhängigkeit ausleben können. Sie sind aber nicht unabhängig, und daher ist dieses Ausleben nur eine gelebte Illusion, die damit beginnt, dass sie sich als spirituelle Seelen mit einem materiellen Körper identifizieren, der sie aber nicht sind.

Jeder errungene Genuss ist immer nur von sehr kurzer Dauer, und am Ende überwiegt dann doch das Leid. So ist es immer, und die materielle Welt ist somit eine Welt des Leids. Dauerhaftes Glück ist in ihr nicht zu finden. Dieses existiert nur in der zur materiellen Welt transzendentalen spirituellen Welt der ewigen Wirklichkeit Gottes, auch Königreich des Himmels genannt.

Das Innen ist die spirituelle Welt, die auf der spirituellen Energie Gottes basiert. Sie ist dafür geschaffen, im Königreich des Himmels zu leben. Doch solange du glaubst, von der Höchsten Persönlichkeit Gottes, die die Quelle beider Energien und die absolute Wahrheit ist, unabhängig zu sein, solange kannst du dieses Himmelreich nicht erreichen. Dann träumst du deine atheistischen und materialistischen Träume und stürzt dich und andere vom einen Leid ins nächste.

Und so ist die Spiritualität nun das, was man als nächste Aufwachphase bezeichnen könnte. Allerdings gibt es, wie bereits angekündigt, diverse Fallen, die dich - sofern du in sie hineingerätst - vom Erwachen abhalten. Du wirst in diese Fallen hineingeraten, wenn du nicht lernst, zu unterscheiden. Du musst lernen, zwischen Schlaf und Wachzustand zu unterscheiden und zwischen Traum und Wirklichkeit. Su musst lernen, zwischen Licht und Dunkelheit, zwischen Liebe und Nichtliebe und zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden. Wenn du das nicht lernst, wirst du in einer der unzähligen Fallen hängenbleiben, und wenn du erst einmal drinsitzt, werden dir - ohne dass du dir dessen bewusst bist - tröpfchenweise wohlschmeckende Schlafmittel verabreicht.

Diese Schlafmittel kommen in Form von verlockenden Konzepten, Methoden und Produkten, die sich an dich heften, dich betören, dich verführen, dir den Kopf, und somit den Geist und die Intelligenz vernebeln, und die dir dein Geld aus der Tasche ziehen. Ob es die Macht der Gegenwart ist oder Gespräche mit Gott, ob das sagenumwobene Geheimnis, Bestellmöglichkeiten beim Universum oder die gut klingenden Veröffentlichungen narzisstischer Coaches, erfolgreicher Jenseitsmedien oder spiritueller Wissenschaftler, ob wahnsinnig aufregend klingende Anleitungen, wie du ein erfolgreicher Schöpfer wirst, wie dir die Engel helfen, der Mayakalender dir den Weg in eine bessere Zukunft weist, gechannelte Botschaften, mit spirituellen Energien aufgeladene Produkte oder was auch immer es sein mag: Dir werden Lösungen angeboten, die letztendlich jedoch nur die Probleme der Anbieter selber lösen, die darin bestehen, dass sie ihre dämonischen Eigenschaften wie Gier, Hochmut, Stolz und Sucht nach Anerkennung, Ruhm, Reichtum und Macht noch nicht überwunden haben.

Ich meine es nicht böse und verurteile diese Menschen nicht. Lange genug sind Selina und ich ebenfalls von Falle zu Falle gelaufen, haben wir uns in jede angebotene Nessel gesetzt und jeden betörenden Trank getrunken, der uns geistig oder auch physisch verabreicht wurde. Wir haben uns mit allem möglichen Zeugs eingesprüht, haben Karten gezogen und gelegt, endlose Buchstaben-Aneinanderreihungen gelesen, Seminare, Workshops und Kurse besucht, und all das war durchaus wertvoll, denn es hat uns auf den Weg gebracht, indem es uns gezeigt hat, was nicht die absolute Wahrheit und somit nicht die Wirklichkeit ist. Das ist der umständliche und sehr langwierige Weg, der darin besteht, alles auszuprobieren, um festzustellen, dass nichts von dem gehalten wird, was als Versprechen auf dem meist recht ansprechenden Etikett in verführerischen Worten angepriesen wird.

Solange du noch schläfst, da du noch nicht ganz erwacht bist, hältst du all diese vielversprechenden Dinge für das, was dein Leben und die Welt verbessert. Aber es verbessert weder dein Leben noch die Welt, sondern verschönert nur deine Träume. Aber: Je schöner der Traum wird, desto unangenehmer wird das Erwachen, da du dann schlagartig erkennen musst, dass alles, was du im Traum so schön und wichtig fandest, alles, an dem du dich festgehalten hast, nur eine Halbwahrheit, eine Illusion oder gar eine Lüge wahr. Dann bricht mit einem Mal das ganze Gerüst zusammen, auf dem dein Traum geruht hat, und das kann ziemlich schmerzhaft sein, denn du kannst dich dann nicht mehr selber belügen.

Wenn du am erwachen bist, wirst du all diesen Dingen begegnen, die vielleicht sogar gut gemeint sind. Aber was nützt es, wenn dein Weg durch gutgemeinte Verführungen zum Labyrinth und die Verwirklichung deines wahren Selbst dadurch hinausgezögert wird. Es hilft dir nicht weiter, wenn es immer weniger Hoffnung gibt, das Ziel des Erwachens auch tatsächlich zu erreichen.

Das mag heftig klingen, entspricht aber der Wahrheit. Wir befinden uns in einer Situation, in der auch die Zeit bei weitem nicht mehr das ist, was sie immer war. Alles beschleunigt sich, alles wird intensiver, extremer und heftiger. Die Dominosteine fallen, und wer glaubt, das Erwachen sei ein ruhiger Sonntagsnachmittagsspaziergang, wird sich noch ziemlich wundern. Und auch wer glaubt, er hätte noch alle Zeit der Welt, der irrt sich. Die Zeit, die immer so konstant zu sein schien, galoppiert plötzlich an dir vorbei, und dann stellst du resignierend fest, dass du dich auf der Standspur befindest.

Ich möchte dir keine Angst machen, sondern helfen, gleich den richtigen Weg zu wählen. Und der besteht nicht darin, etwas so zu machen, wie ich es für richtig halte, sondern darin, die Fallen zu umgehen und die Dinge zu hinterfragen (dazu zählen auch deine eigenen Gedanken und Gefühle). Das ist nicht schwer - du musst nur bereit dafür sein, und du musst es wollen. Wenn du das nicht willst, wirst du einfach auf der Standspur stehen bleiben und dir ansehen müssen, wie sich die anderen verwandeln und an dir vorbeiziehen.

Aber da du die Wahl hast, kannst du auch wählen, dich in den Wandel wieder einzufädeln. Das Einfädeln gelingt am besten mit einer einzigen Frage. Wenn du dir - egal, was dir auf deinem Weg begegnet - diese Frage stellst, eine klare Antwort darauf erhältst und dich auf das Licht und die Liebe ausrichtest (ja, ich meine es wörtlich so, denn eine Welt ohne Licht und ohne Liebe ist die Hölle auf Erden), wirst du dir viele Umwege und Schwierigkeiten ersparen können.

Die Frage lautet: Bringt mich das Gott näher? Wenn du keine Antwort erhältst, dann kannst du es mit einer zweiten Frage versuchen: Wo ist hier die Liebe? Beide Fragen werden dich wirklich weiterbringen auf deinem Weg.

Wenn du das Ziel kennst, dann solltest du dich immer fragen, ob das, was du denkst, fühlst und tust, dich dem Ziel näherbringt. Ich hoffe, du hast verstanden, dass das Ziel nicht auf der materiellen Ebene liegt, und das die materielle und die spirituelle Energie zwei völlig unterschiedliche Energien sind. Wenn also das, was als spirituell verkauft wird, dich nicht zu Gott führt, sondern an die Materie bindet, nicht deine Seele, sondern das Ego stärkt, dann solltest du besser die Finger davon lassen - zumindest wenn du das Ziel in absehbarer Zeit erreichen willst.

Es ist doch eigentlich ganz einfach: Die Quelle ist das Ziel. Du kommst aus der Quelle und du gehst in die Quelle. Das, was zwischen Kommen und Gehen liegt, wird Seelenreise genannt. Diese Reise machst du, weil du dich von der absoluten Wahrheit der Quelle, dem Licht, abgewendet hast, um deine relative Wahrheit in der Dunkelheit zu erfahren. Du hast sie erfahren. Leben für Leben. Wäre es dann nicht so langsam an der Zeit, aus der Dunkelheit ins Licht zurückzukehren? Wäre es dann nicht an der Zeit, aus dem Schlaf zu erwachen, den Traum gegen eine Erfahrung der Wirklichkeit einzutauschen? Wäre es dann nicht an der Zeit, dich dem Vater, den du so lange verleugnet hast, wieder zuzuwenden und die Hand, die Er dir Leben für Leben gereicht hat, endlich anzunehmen?

Der Vater ist die Höchste Persönlichkeit Gottes. Sein Königreich des Himmels ist die ewige Wirklichkeit, in die du als Seele zurückkehrst, wenn du bereit dafür bist. Wenn du in Sein spirituelles Reich zurückkehrst, löst du dich nicht im Nichts auf, sondern du behältst deine Individualität. Daher ist es wichtig, eine individuelle Beziehung zu Gott aufzubauen. Als Seele hast du eine individuelle Beziehung zu Gott, denn Gott ist eine Persönlichkeit - die höchste, beste, schönste, reichste, stärkste und entsagendste Persönlichkeit. Du bist ein persönliches Teilchen dieser Persönlichkeit, und wenn du dich Ihm in wahrer und somit selbstloser Liebe hingibst, dann erfährst du wahrhaftiges Glück. Es ist das Glück zweier Liebender, die in Liebe vereint sind.

Das Glück dieser Liebe ist transzendental, und um transzendentales Glück zu erlangen, könntest du damit beginnen, transzendentale Handlungen durchzuführen. Das bedeutet, nicht mehr darauf aus zu sein, deine Sinne zu befriedigen, sondern deine Sinne zur Verfügung zu stellen, damit sie den Höchsten Geniesser befriedigen. Wenn deine Gedanken, Gefühle und Handlungen auf Ihn ausgerichtet sind, wirst du das transzendentale Glück auf der diesseitigen Ebene bereits erfahren und einleiten. Gib dich ganz Gott hin - dann erfährst du nicht nur, was wahrhaftiges Glück ist, sondern du schaffst auch Frieden in dir wie in dieser Welt.

Und das ist der wirklich springende Punkt beim grossen Erwachen. Es geht nicht darum, ins wahre Glück des falschen Egos zu erwachen, das doch nur der Traum vom illusorischen Glück in der äusseren materiellen Natur ist. Dieses Glück gibt es nicht - oder wenn, dann immer nur für ganz kurze Momente. Es gibt aber das wahre und ewige Glück der Seele, und das ist im wahrhaftigen Gottesbewusstsein zu finden. Wenn du Gottesbewusstsein erlangst und lebst, verwandelst du die Welt. Das ist die Grundlage für das neue und Goldene Zeitalter, das bereits vor 500 Jahren begonnen hat, das aber immer noch nicht von den Menschen gelebt wird. Sobald es von einer kritischen Masse auch gelebt wird, wird Frieden einkehren. Frieden ist eng mit Wahrheit verknüpft.

Das Goldene Zeitalter ist das Zeitalter der Wahrheit, und so gilt es, in die Wahrheit zu erwachen. Dies beginnt mit dem Erkennen der Wahrheit im Aussen und führt zum Erkennen der inneren Wahrheit. Die innere Wahrheit hat ihre Wurzel in der absoluten Wahrheit Gottes. Wenn wir diese Wurzel bewässern, wird der Baum, der das Leben ist, wachsen und gedeihen. Es geht darum, nicht länger die Äste zu beschneiden und die Blätter herauszureissen oder dich nach anderen Bäumen zu sehnen, sondern darum, die Wurzel ordentlich, und das heisst in und mit wahrer Liebe zu bewässern. Dann wird die Frucht der Liebe heranwachsen, und die Frucht der Liebe ist deine erwachte Seele, die wieder in ihre Bestimmung zurückgekehrt ist, Gott in Hingabe dient und das wahre Glück jenseits der materiellen Illusionen erfährt. Das ist der ewige Wachzustand, der auf das grosse Erwachen folgt. Darum geht es wirklich.

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: