Gedanken Blogbeitrag

22.07.2019

Das Tor der Gnade

Die Seelensphäre ist eine Möglichkeit, dich von Schatten und Anhaftungen zu befreien.
Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Wir haben ein Zeitfenster erreicht, an dem sich nun verstärkt neue Wege offenbaren, wenn wir bereit sind, sie zu gehen. Für diejenigen, die wissen, dass sie an sich selbst arbeiten müssen, um die Heilung der Seele und der Welt einzuleiten, tun sich neue und im wahrsten Sinne des Wortes wunderbare Möglichkeiten auf. Dabei geht es nicht länger darum, oberflächlich an unangenehmen Symptomen herumzudoktorn, sondern in die Tiefe zu tauchen, um das hervorzuholen, was diese Symptome verursacht.

Entgegen dem leichtfertigen Glauben vieler Menschen, es gäbe für alles schnellwirkende Wundermittel und Methoden, funktioniert es einfach nicht, dass irgendjemand kommt und das, was mich stört, wegmacht. Erwachen und Aufstieg sind kein Fast-Food-Menü. Nur wenn ich bewusst den Prozess Erkennen, Annehmen, Loslassen und Integrieren durchlaufe, alle Schatten betrachte und sie durch echte Erkenntnis auflöse und in Licht wandle, kann ich mich von Dunkelheit befreien, und erst dann kann Liebe in mir und durch mich wirken.

Diese Freiheit erlangen wir nur, wenn wir das, was uns an der Freiheit hindert, identifizieren und lösen. Die Seele ist als Fragment des Göttlichen Lichts ursprünglich frei, hat sich jedoch durch unzählige selbst gewählte Erfahrungen an die materielle Welt gebunden, Verletzungen und Schatten angesammelt und mit Wesenheiten und Themen verkettet.

Dabei wurden immer wieder Seelenanteile verletzt, und wir haben uns in unserem eigenen Karma verstrickt. Manche Verletzungen haben wir uns selber zugeführt, manche kamen durch andere und manche durch äußere Katastrophen zustande. Innerhalb der materiellen Erfahrungen erzeugen wir ständig Ursachen, deren Wirkungen wir erfahren müssen.

Wenn wir nun Wirkungen erfahren, deren Ursachen wir nicht kennen, erscheint uns das als Leid, und Leid ist schmerzhaft. Die Schmerzen tragen wir in uns und mit uns, bis wir sie als das identifizieren, was sie wirklich sind: Hinweise darauf, welche Ursachen erkannt, und welche Seelenwunden geheilt werden dürfen. Wenn wir die Hinweise nicht annehmen, die Ursachen nicht erkennen und den uns innewohnenden Groll nicht durch Vergebung auflösen, unterliegen wir nicht nur den äusseren Einflüssen und Energien, sondern auch den inneren Eiterherden.

Die Seele wünscht, die Dunkelheit zu verlichten, Nichtliebe in Liebe umzuwandeln und in die Freiheit der spirituellen Welt zurückzukehren. Der Seelenplan beinhaltet den Aufstieg in die höheren spirituellen Reiche, die ihre eigentliche Heimat sind. Voraussetzung dafür ist die Auflösung des uns bindenden Karmas und das Überwinden der Anhaftung an die Materie. Als inkarnierte Menschen haben wir den freien Willen, uns den Impulsen und somit dem Plan unserer Seele hinzugeben, oder uns anders zu entscheiden.

Der freie Wille wird jedoch auf vielfältige Weise manipuliert, z.B. durch die Wünsche von Eltern, Verwandten, Freunden und Lehrern, die Ansprüche gesellschaftlicher und politischer Systeme, Verlockungen von Wirtschaft, Meinungen von Medien und Prominenten, scheinbare Realitäten von Filmen und Computerspielen und den Trieben und Süchten des falschen Egos. Hinzu kommen Manipulationen durch Fremdenergien, die von den meisten Menschen grundsätzlich ignoriert und abgestritten werden.

Dazu gehören Besetzungen durch erdgebundene Seelen, Dämonen, Naturgeister und Elementale (seelenlose Gedankenformen). Diese zu identifizieren, ist schwierig, weil sie in den meisten Fällen seit vielen Leben Teil von uns sind und wir sie somit nicht mehr als etwas Fremdes empfinden.

Um in die Freiheit zu gelangen, uns also zu befreien, müssen wir all dies erkennen und auflösen, und zwar selber, denn das kann nicht einfach so von jemand anderem weggemacht werden. Es sind immerhin unsere eigenen Themen, Resonanzen und Entscheidungen, die vielleicht sogar durch Verträge, Eide und Schwüre dauerhaft besiegelt wurden. Auch Flüche und Verwünschungen geschehen nicht zufällig, sondern haben immer auch mit uns zu tun.

Es macht also keinen Sinn, irgendeine Schuld auf irgendjemanden zu projizieren. Wir sind für uns und unser Leben selbst verantwortlich: für unsere Entscheidungen, unsere Gedanken, unsere Handlungen und unser Karma. Wenn wir die Verantwortung bereit sind zu übernehmen, ändert sich alles. Die Übernahme der Verantwortung wandelt sich in Hingabe, wenn wir verstehen, dass wir Teile des Göttlichen Körpers sind, dass Gott nicht nur an unserer Seite, sondern auch in uns ist, und dass vor allem Gott immer das Beste für uns will. Seine Hilfe wird uns zuteil, sobald wir uns Ihm zuwenden. Dann wenden wir uns dem Licht zu und entfernen die Mauern, die wir aufgebaut haben und die das Licht von uns abhalten.

Und das ist es, worum es in der Seelensphäre wirklich geht. Wir können wieder Verbindung aufnehmen: zur Seele, zum Hohen Selbst und zur Überseele, dem Höchsten Selbst - Gott in uns. Von ihnen erhalten wir Hinweise, Informationen und Hintergründe, zu dem, was wir im Alltagsbewusstsein nicht wahrnehmen können oder nicht wahrnehmen wollen. Wenn wir diesen Hinweisen folgen, sie ernst nehmen und uns darauf einlassen, uns selber zu verlichten und wieder zu dem zu werden, was wir wirklich sind, indem wir erkennen, was wir nicht wirklich sind und uns von dem, was wir nicht wirklich sind, lösen, dann kann Gnade wirken.

Darum ist das Tor in die Seelensphäre ein Tor der Gnade. Es öffnet sich, wenn wir bereit sind, hindurchzugehen. Deine Wahrheit wartet auf dich. Deine Seele wartet auf dich. Dein Hohes Selbst wartet auf dich. Gott wartet auf dich. Nichts von alldem hat sich jemals von dir entfernt. Du warst es, der sich entfernt hat. Wenn du dich wieder annäherst, kehrst du in deine Wirklichkeit zurück. Gnade ermöglicht Wunder, und Wunder sind für Gott, der alles lenkt und beherrscht, und der selber von nichts gelenkt und beherrscht werden kann, normal. Wenn du dich Ihm zuwendest, zeigt Er dir seine Gnade, die ein Wesensmerkmal der Liebe ist, die von Ihm ausgeht.

Da all dies ein intensiver und stets individueller Prozess ist, haben wir uns entschlossen, keine Gruppenreisen in die Seelensphäre mehr anzubieten, sondern uns ausschliesslich auf Einzelreisen zu konzentrieren. Diese sind weitaus effektiver, da es dabei nicht um eine allgemeine Energieübertragung und um allgemeine Botschaften geht, sondern um das individuelle Erkennen und Auflösen dessen, was dich am Vorankommen hindert. Und genau das ist jetzt unsere Aufgabe. Somit freuen wir uns darauf, dich individuell an die Hand zu nehmen, mit dir in die Seelensphäre zu reisen und deiner Seele und deinem Hohen Selbst zu begegnen, um von ihnen zu erfahren, was für dich gerade wichtig ist.

Mehr über die Seelensphäre und Anmeldung

 

Seelenreading

Wenn du etwas über deine Seele und ihre Energie, deine kosmische Herkunft und aktuell relevante Informationen aus deiner Akasha erfahren möchtest, kannst du von Selina ein Seelenreading erhalten. Mehr zum Seelenreading

Persönliche Botschaft

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen, du eine spezielle Frage hast oder vor einer Herausforderung stehst, erstelle ich dir gerne eine persönliche Botschaft Mehr zur persönlichen Botschaft

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: