Gedanken Blogbeitrag

09.07.2019

Der Wahnsinn hat bald fertig

Was ist eigentlich los in der Welt? Ein wenig Klartext mit Lösungsansat.
Bild von Ryan McGuire auf Pixabay

Heute ist ein guter Tag, um ein wenig auf den Putz zu hauen. Normalerweise ist das mit dem guten Tag ja für Arthos-Botschaften vorbehalten und nicht für Blogbeiträge. Aber da gerade der Wahnsinn überhand nimmt und alle nur denkbaren Lunten gleichzeitig brennen, ist es an der Zeit, einige Illusionsblasen zu zerschlagen, und zwar bevor die Realität all jene einholt, die sie um jeden Preis versuchen zu verweigern, indem sie die Blasen weiter aufblasen.

Es gibt so viel zu sagen, dass es schwerfällt, einen Anfang zu finden. Dabei geht es nicht einmal um das gutmenschliche von Schleusern im Mittelmeer abgesetzte Flüchtlingsrettende Kapitänswesen, das aussieht, als wäre Daniel Küblböck gar nicht vom Kreuzfahrtschiff gefallen (worden?), sondern hätte eine neue Karriere als Ich verklage jetzt mal die Innenminister souveräner Staaten, die nicht der selben Ideotologie folgen, wie ich...

Man möge mir den Sarkasmus verzeihen. Ich habe nichts gegen Daniel, von dem ich glaube, dass er ein Guter war, und ich habe auch nichts gegen HerrnFrau Rackete, aber ich habe etwas gegen die Verblendung der Medien und der für diese arbeitenden sogenannten Journalisten, die sich so dermaßen lächerlich machen, dass selbst mir das Lachen über die von Ihnen verbreiteten Propagandalügen im Hals gefriert.

Ja der Wahnsinn schlägt auf allen Fronten gnadenlos zu, und ich frage mich, zu welchen außerordentlichen Absurditäten die gelungene Gehirnwäsche noch führen mag. Als würde es nicht reichen, dass es jetzt auch Kitas for Future gibt, wo die Kinder, die noch nicht einmal verstanden haben, wofür nun die zusätzlichen Gendertoiletten eigentlich da sind, mit bunten Schildchen auf die Straße gejagt werden, während deren Eltern in SUVs, Kreuzfahrtschiffen oder Flugzeugen durch die Gegend jetten.

Vielleicht werden sie ja aber auch einfach mittlerweile von dem neuen Börsenstar mit den veganen Burgern verlebensmittelt. Die Zutatenliste liest sich jedenfalls wie ein Who's who der chemischen Zusatzstoffe, aber egal - hauptsache gesund. Passt irgendwie zur französisch-Macronschen Bargeldabschafferin und zur vermutlich den Ischias-geplagten Extremalkoholiker ersetzenden Flintenuschikollegin, die ganz dringend ein neues Betätigungsfeld für ihre Ressourcen- und Kapitalvernichtenden Ich zerstöre alle Werte-Fachfrau-Aktivitäten braucht, das sie natürlich erhalten soll - hauptsache nicht im eigenen Land, das vor langer, langer Zeit tatsächlich auch mal ein souveräner Staat war.

Mit der Souveränität ist es recht weit her, was man am Zittern des Führers (upps...) erkennen könnte, wenn die erfolgreiche Gehirnwäsche nicht dazu geführt hätte, das eh nur noch die vorgegebene Meinung zählt und erlaubt ist. Dazu passt natürlich der möglicherweise kommende Kanzlernachfolger, der sich als säkularen Christen bezeichnet, was soviel heißt wie Egal, wen ich ans Kreuz nageln muss und werde, hauptsache die Kohle stimmt und die Geschichte mit den dooch völlig normalen Sexspielchen mit kleinen Kindern aus den Anfängen unserer immerhin Göttlich Grünen Partei werden nicht wieder ausgegraben!

Autsch. Das ist natürlich ein böser Ausrutscher, den es gar nicht geben darf und deswegen auch nicht geben kann. Wo kämen wir auch hin, wenn all die Wahrheiten über Märchen wie den Sachsensumpf, den Barschelmord, Möllemann, die RAF, Herrhausen, die NSU-Vertuschungsaktion oder gar das Grundgesetz für die BRD (Deutschland/deutsch/vereinigtes Wirtschaftsgebiet/Germany oder wie heißt die an-, ab- und dann wieder angemeldete Briefkastenfirma nochmal wirklich?) herauskommen würden? Aber immerhin sitzt ja endlich die gefährlichste aller Holocaust-Verleugnerinnen hinter Schloss und Riegel. So kann den Bewohnern des Landes ja nichts mehr schaden - es sei denn, die flache Erde verrundet sich plötzlich. 

Wie auch immer: Je tiefer der Staat, desto professioneller die Geheimdienste. Und jetzt, da der Systemstörenfried mit Rückgrat, Hans-Georg Maaßen, seines ehrenwerten Amtes enthoben wurde, ist auch der Verfassungsschutz gemäß der monoatheistischen Propagandaideologie endlich wieder ein blitzsauberes Werkzeug, bereit um mit aller Gewalt gegen all die pösen Reichsbürger vorzugehen, die den schönen Traum von der DDR 3.0 in neuem und alles verschleiernden Gewand platzen lassen könnten. Wie z.B. Herrn Fitzek, der das im Gegensatz zu all den Messerstechern und Vergewaltigern so gefährliche Ich fahre ohne Führerschein praktiziert hat und dafür 5 Monate hinter Gitter muss. Gut, dass wieder Recht und Ordnung herrscht. Wo kämen wir auch hin, wenn wir in unserer Vorzeigedemokratie Gerechtigkeit wahren und eigene Meinungen zulassen würden?

Das geht gar nicht, denn das könnte ja die vielen neuen Fachkräfte beleidigen oder zumindest verunsichern, die uns mit ihren wunderbaren Kulturen vergewaltigen, ausrauben und entwurzeln. Immerhin kommen sie ja trotz von Herrn Soros finanzierter Kreditkarten und den neuesten Smartphones und Vorzeigeturnschuhen in lebensgefährliche Situationen während ihrer so teuren und schwerverdienten Überfahrt - falls es Ihnen aus welchen Gründen auch immer nicht gelungen ist, den doch mittlerweile tausendfach so bewährten Charterflug zu ergattern.

Apropos Charterflug: Während Hinz mit Kunz durch die Gegend jettet (sofern nicht gerade das Klima gerettet werden muss) findet der eigentliche Klimawandel da statt, wo diese Menschen gerade aus dem Fliegerfenster gucken: im Himmel. Die Verschwörungstheorien hinterlassen sichtbare Spuren, und der menschengemachte Klimawandel stammt von Menschen und nicht von Dieselmotoren, denn die sind ja keine Menschen, oder? Da werden also ganze das Land tragende Wirtschaftszweige vernichtet, tickende Zeitbomben E-Autos propagandiert und gleichzeitig so wundergrüner alternativer Strom erzeugt, für den das demnächst überlebenswichtige Getreide in Biogasanlagen verheizt wird, während die mit viel Steuergeld subventionierten Insektektenvernichtungswindräder nicht einmal ans Stromnetz angeschlossen sind. Aber wen interessierts?

Was passiert eigentlich, wenn die Menschen versuchen, das Wetter zu manipulieren? Ich meine abgesehen davon, dass alte Zeichentrickfilme überarbeitet werden müssen, damit die Kinder von heute denken, die Streifen am Himmel hätte es schon immer gegeben? Ok, die Wissenschaftler bestreiten dies und vertreten jenes, aber die Frage darf gestattet sein, ob es noch so etwas wie gesunden Menschenverstand gibt, und ob diese hochgewürdeten Akademiker auch mal aus dem Fenster und in den Himmel schauen, oder ob ihr Blick nur noch an Bildschirmen klebt, die immerhin neben vielen tollen und hochkomplexen Programmen für ihre Arbeit auch entspannte Unterhaltung wie ein wenig Kinderpornografie bieten.

Ja das ist auch so ein Thema, das nicht angesprochen werden darf, denn so etwas kann es ja nicht geben. Und wenn, dann ist sowieso vor allem neben den üblichen russischen Verdächtigungen ohnehin Trump schuld. Nein, ist er nicht, aber er tut etwas dagegen, und das, was getan wird, um sein Land vom Abschaum zu befreien und den Sumpf trockenzulegen, wird auch über den Ozean schwappen - spätestens wenn sich herausstellt, dass all die vielen wunderbaren Politiker, Popstars, Schauspieler und Wirtschaftsbosse, Unternehmer, Unternehmerinnen, Prinzen und Vorzeigepromis, die uns doch so lange so gut unten gehalten - Entschuldigung, unterhalten - haben, ebenso viel Spaß an Kindervergnügung haben, wie einige Kirchenvertreter, denen ja aus lauter Gott sieht's eh nicht, und wenn, dann kaufe ich mich halt frei nichts anderes übrig bleibt, als sich kleine Jungs zu schnappen, um ein wenig vom Papst verursachten Dampf abzulassen.

Missionierung nennt man das, aber was ist deren eigentliche Mission? Unterwegs im Namen des Herrn, des Lichtbringers? Luzifer reibt sich die Hände bei all den Siegen des Kali, der vor über 5000 Jahren gekommen ist, um die Menschen zu entzweien, was ihm bis heute nicht nur gelingt, sondern was immer besser, ja bis zu vollkommenen Perfektion erdacht und auch umgesetzt wird. Es leben die Vernichtungsstrategien.

Da wird auch vor der Esoterik nicht Halt gemacht. Ist immerhin eine wunderbare Möglichkeit, diejenigen, die nicht einmal mehr an Gott glauben, glauben zu lassen, sie wären etwas Besonderes, und vor allem sie wären der bessere Schöpfer als der Herr selbst. Hm, mir kommt das irgendwie bekannt vor... Nun ja, und da sie schon so wunderbar schöpfen können, können sie auch gleich den aufgestiegenen Meistergöttern dienen. Immerhin führen diese die Menschheit ja in ein goldenes Egozeitalter. Hat schon Frau Blavatski propagiert. Herr Steiner und Herr Krishnamurti werden wissen, warum sie sich von der Theosophie abgewendet haben.

Das mit dem goldenen Egozeitalter passt aber ganz gut, denn wenn die herkömmlichen Industrien alle zerstört wurden, brauchen wir schließlich neue Dienstleistungen. Irgendwo müssen die Steuern, mit denen die Menschen weiterhin gesteuert werden, ja herkommen. Und die Branche boomt. Mit dem Weglassen dessen, was wirklich wichtig ist und zählt, kann man so richtig Kohle scheffeln. Ob Wunder-Geistheiler oder obercoole Coaches, ob spirituelle Sachbuchautoren, die Bücher raushauen, wie bestens funktionierende Maschinen oder Tausendsassas, die für jedes Wehwehchen und jeden Seelenschatten eine passende Methode parat haben: Der Markt Ist so enorm groß, vielfältig, reichhaltig und vielversprechend, da würden sich die Geldwechsler aus der Zeit von Jesus nur noch gierig die Hände reiben.

Womit wir an einen entscheidenden Punkt kommen. Ich habe gegen keinen der erwähnten Menschen oder Vertreter irgendeines Zweiges der modernen Gesellschaft etwas. Sie tun mir leid. Und all die Menschen, die glauben, die Normalität wäre zwar manchmal ein wenig komisch, aber wenn man rechtzeitig wegsieht ist es gar nicht so schlimm, die tun mir auch leid. Ich habe Mitgefühl mit all den verlorenen Seelen, denn sie wissen nicht, was sie tun. Sie wissen auch nicht wirklich, was sie hier eigentlich sollen. Ich kann Ihnen nur leider auch nicht helfen, denn sie wollen keine Hilfe annehmen.

Wahre Hilfe kann nur in und mit Wahrhaftigkeit geschehen, und das ist etwas, das für den, der die Lüge zur Wahrheit erklärt, nicht zu ertragen ist. Und gerade jetzt, wo wir als Menschheit an einem Scheideweg stehen, gibt es nur zwei Wege: den der Wahrheit, der ins Licht führt, und den der Lüge, der aus der Dunkelheit nicht mehr herauskommt.

Die gute Nachricht ist: Es ist noch nicht zu spät. Auch, wenn es bereits 5 nach 12 ist und alle Lunten brennen, so hat jeder Mensch nach wie vor die Möglichkeit, eine neue Entscheidung zu treffen. Wenn es in eine neue Zeit gehen soll, in der das Leben wieder lebenswert ist, dann muss das Alte beendet werden. Das Alte ist geprägt vom Verlust menschlicher Werte und Barmherzigkeit. Ethik und Moral scheinen unwichtiger zu sein, als wertloses Papiergeld, und solange der eigene Ellenbogen noch nicht abgehackt wurde, kann man ihn ja wohl auch benutzen, oder?

Selbstsucht, Gier, Neid, Angst, Groll, Trägheit und Wollust sind einige der Hauptmerkmale des Zeitalters der Trennung. Alles ist gespalten und wird mehr und mehr entzweit: Ehen, Familien, Unternehmen, Regierungen, Völker und die Welt. Wer nicht der gleichen Meinung ist, muss bis zum Äussersten bekämpft werden, und wenn die Meinung nicht systemkonform ist, dann geht das schon gar nicht.

Nun gut. Die Dominosteine beginnen zu fallen. Die Enthüllungen kommen. Und der Wahnsinn, der auftreten wird, wenn all die Lügen, Missetaten, Manipulationen und Fälschungen ans Tageslicht kommen, wird vielen Menschen den Boden unter den Füßen wegreißen. Aber vielleicht ist auch das Gottgewollt, denn nur wenn die Gottlosigkeit ihr wahres Gesicht zeigt, kann das Gute auferstehen. Und nein, das ist keine apokalyptische Prohezeiung, sondern nur das Aufzeigen einiger weniger der unendlich vielen giftigen Früchte, nach denen die Menschheit derzeit hemmungslos- und hoffnungslos greift.

Aber wie gesagt: ein jeder kann sich neu entscheiden. Ein jeder kann sich entscheiden, hinzusehen, den Mund aufzumachen und die Spiele der Trennung nicht länger mitzuspielen. Wir sind hier, um miteinander zu wachsen, und nicht um gegeneinander unterzugehen. Die Menschheit bildet einen Körper, und alle Zellen, die gegen diesen Körper arbeiten, müssen abgestoßen werden, oder sie werden den gesamten Körper mit in den Abgrund reissen, den sie für das Licht halten.

Das tatsächliche Licht der Wahrheit ist der natürliche und das Leben erhaltende Abwehrmechanismus dieses Körpers. Die Lüge ist die Krankheit, die besiegt werden wird. Wer ihr dient, muss gehen und wird das Spiel verlassen, um in einem anderen Körper die Erfahrungen zu machen, die nötig sind, damit erkannt werden kann, was erkannt werden muss: Jedes Lebewesen hat eine Bestimmung, und die Bestimmung ist es nicht, sich selbst zu dienen, sondern dem Ganzen zu dienen, von dem es ein Teil ist.

Der Besitzer des Ganzen ist die höchste Persönlichkeit Gottes: die Quelle und das Ziel. Wenn wir sie erkennen, anerkennen, lieben und ihr hingebungsvoll dienen, in ihr den Vater, die Mutter, den Lehrer, den Meister, den Freund, die Freundin, den Geliebten oder die Geliebte sehen und ihr unser Leben, unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen widmen, dann erfüllen wir unsere Bestimmung, und das ist der eigentliche Grund, warum wir hier sind. Alles andere ist Illusion. Diese lässt sich nur beseitigen, wenn wir uns dem uralten Wissen über Gott und die Welt, die Menschheit und die absolute Wahrheit wieder zuwenden, das christliche Mystiker bereits lebten, das die Veden verkündeten und das auch die heutigen Menschen aus allen Illusionen befreit.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: