Gedanken Blogbeitrag

26.05.2019

Die Hölle gibt’s. Wirklich.

Himmel und Hölle sind nur einige Gedanken entfernt. Du entscheidest, was du als nächstes lernst.
Bild von Jeroným Pelikovský auf Pixabay

Himmel und Hölle gibt es wirklich. Doch was ist wirklich? Wirklich ist, was du für wirklich hältst. Wenn du eine Wirklichkeit für dich als wirklich akzeptierst, wird sie zu deiner Realität. Wirklich. Das mag wie eine schlaue Theorie klingen, doch in der nächsthöheren Erfahrungsebene ist es wirklich real. Die Hölle ist nicht in der Unterwelt zu finden, sie befindet sich in der Astralwelt, eine Oktave über deinem derzeitigen Bewusstseinszustand.

Wenn deine Seele den physischen Körper verlässt, was kollektiv als Tod bezeichnet wird, nimmt sie alle Glaubensüberzeugungen, emotionalen Muster und Wertvorstellungen mit. Alles Geistige bleibt erhalten, alles Materielle bleibt zurück. Wirklich. Deine Glaubensmuster erschaffen nach dem physischen Übergang deine Realität, welche dir deinen aktuellen geistigen Entwicklungsstand spiegelt.

Deine Seele ist der Erfahrungskörper deines Geistes, denn du bist Geist. Kein Gespenst, sondern Geist, wirklich. Die Seele ist dein momentaner individueller Göttlicher Ausdruck. Du bist eine ewige Geistseele auf Erfahrungsreise. Du kommst aus der geistigen Einheit Gottes und kehrst nach einer unendlichen Erfahrungsreise dorthin zurück. Geist formt die Materie, aber das ist ein anderes Thema, wirklich.

Wenn du nach der Erfahrung als Mensch auf der Erde deinen physischen Körper ablegst, beginnt ein oft als 40-tägig beschriebener Loslösungsprozess, während dem du langsam dein Bewusstsein von der Erdrealität in eine andere Realität verschiebst. In dieser Phase der Loslösung wird dein Ätherkörper, der deinen physischen Körper umhüllt hatte, aufgelöst. Alle darin enthaltenen Informationen befinden sich dann in deinem feinstofflichen Energiekörper.

Bei den meisten Menschen ist dies ihr Astralkörper. Dieser ist mit der Astralwelt, die sich eine Schwingungsoktave über der physischen Ebene befindet, verbunden. Wenn du ein erweitertes Bewusstsein in deinem letzten Leben entwickelt hast, befindest du dich nicht in deinem Astralkörper, sondern in deinem höher schwingenden Lichtkörper. Mit diesem Lichtkleid hast du die Eintrittskarte in den Himmel, wirklich. Du bist frei, die Astralebene mit deinem Schutzwesen an der Seite rasch zu durchqueren, um in den Himmel einzukehren.

Der Himmel ist nicht das, was jeden Tag zugesprüht wird. Der Himmel beginnt in den Lichtsphären, die ab der fünften Schwingungsebene das physisch sichtbare Universum durchdringen. Wie bei den ineinandersteckenden russischen Holzpuppen sind alle Schwingungsebenen ineinander verschachtelt. Dabei gibt es keine wirkliche Trennung und auch keine lineare Struktur, entsprechend unserer starren menschlichen Vorstellungen. Die geistige Welt ist so real wie die irdische, wirklich. Die Lichtsphäre ist die Heimat deiner Geistseele, dort begann sie ihre Entwicklung in die Bewusstwerdung, die sie in die unteren Schöpfungsebenen führte.

Es ist wie bei einem Baum. Der Same keimt in der Erde (Lichtsphäre). Er bildet zuerst sein Wurzelwerk in die Erde hinein aus (physische Erfahrungsebene der 1.,2.,3.,4. Bewusstseinsschwingung), bevor ein zarter Stengel die Kruste durchbricht (der Geist streckt sich Gott entgegen). So wächst er nach oben und strebt dem Himmel entgegen (Erfahrung von Ursache und Wirkung, Entwicklung in den 4. Bewusstseinszustand). Dann erst bildet er Seitentriebe (spirituelles Wachstum, Transformation des Egos), und die ersten zarten Blätter und Knospen zeigen sich (Ausdehnung des Bewusstseins in höhere Spähren, Erkenntnis, Veredelung). Der Stamm muss lange wachsen (Gottvertrauen) und bildet erst nach vielen Jahren dicke Äste und eine mächtige Krone (Liebe zu Gott, Dienst in Demut in den Lichtsphären).

Wenn du dich im Entwicklungsprozess im vierdimensionalen Bewusstsein befindest, trägst du nach deinem physischen Übergang ein Astralkleid. Du wirst eine Zeit in der Astralwelt verbringen, bevor du wieder entsprechend deines Entwicklungsstandes auf der Erde reinkarnierst. Da du einen freien Willen hast und ein Göttliches Schöpferwesen bist, kannst du dich dem ganzen Procedere natürlich auch verweigern.

In diesem Fall bist du emotional oder mental stark an die physische Erdrealität (die niedere Energie, Materie) verhaftet. Dein Ego hält dich also im Widerstand zum natürlichen Loslösungsprozess, der auf seinen Wunsch hin abgebrochen wird. Du nimmst dein Schutzwesen nicht wahr oder schickst es weg. Du bist in deinem selbsterschaffen Gedankenfeld gefangen.

Wirklich, dass kann die Hölle nach deiner Erderfahrung werden, je nach deinem Glauben. Zudem stellt es eine Verzögerung des natürlichen Entwicklungsprozesses dar, da du nicht bereit bist loszulassen, um weiterzuziehen. Du bist ein Sklave deiner eigenen Glaubenssätze, die meist in anhaftender Beziehung zu Personen, Situationen oder Trieben aus dem letzten Leben stehen. Du könntest als Gespenst viele Zeitalter vor dich hinvegetieren oder sogar Menschen besetzen, um durch sie deine Triebe und Sehnsüchte auszuleben.

Wenn du deinen physischen Übergang aber akzeptierst, den Loslösungsprozess zulässt und die Unterstützung deines Schutzwesens dankbar annimmst, durchquerst du in deinem Astralkörper die Astralebene und bist dabei geschützt. Du wirst dann einen Ort erreichen der deinen Glaubensvorstellungen entspricht, und dein Schutzwesen wird alle deine Fragen geduldig beantworten. Wenn du eine sture Seele bist, lässt es dich eine Weile durch Erfahrung lernen, wie das mit dem Manifestieren in der 4. Dimension funktioniert, nämlich sofort, wirklich. Du erschaffst dann eine individuelle Realität innerhalb der Wirklichkeit der Astralebene, was auch sehr witzig werden kann. Da die Zeit dort anders empfunden wird, kann das aus deiner momentanen Sicht sehr lange dauern oder innerhalb eines Augenblicks stattfinden. 

Wenn du eine Gott zugewandte Seele bist, wird diese Lernsituation nur von kurzer Dauer sein, denn du vertraust den Ratschlägen deines Schutzwesens und bist an die Weisheit deiner Seele angebunden. Dadurch wirst du zu einem Dimensionstor geführt, durch das du in die Lichtsphären gelangst. Entsprechend deiner Gaben und Fähigkeiten betrittst du deine neue Seelenheimat, wo du eine befriedigende und geehrte Aufgabe zum höchsten Wohle aller übernimmst. Natürlich darfst du dich vorher ausruhen und in Liebe baden, wirklich. Wenn du eine nicht Gott zugewandte Seele bist, bleibst du zu Lernzwecken in der Astralwelt, denn du bist weiterhin an das Rad der Wiedergeburt gebunden. W…..

Keine Seele ist allein in ihrem Lernprozess. Du bist immer begleitet, es sein denn, du lehnst das ab. Die Astralebene ist nach deinem Übergang für dich ebenso real, wie die Erde. Dort gibt es alles, was du als Seele für deine Entwicklung benötigst. Also vor allem Herausforderungen, die dich wachsen lassen. Wenn du dir deiner Schöpferkraft bewusst bist, kannst du dort schnell lernen, wie du verantwortungsbewusst manifestierst, denn du erlebst, was du glaubst. Glaubst du wirklich an die Hölle? Es wäre gut, wenn du alle gottlosen Schauerlügen, die dir selbsternannte Religionsvertreter zuflüstern, von dir weist und dich stattdessen der Göttlichen Wahrheit zuwendest.

Wenn du dogmatische destruktive Glaubenssätze oder tiefsitzende Ängste in dir trägst, werden sie natürlich in der Astralebene zu deiner individuellen Realität, solange bis du bereit bist, sie loszulassen und anders denkst. Die Astralebene ist der energetische Mülleimer der dritten Dimension. Ein mächtiges lichtvolles Bewusstseinswesen hält diese Erfahrungswelt des Geistes. Die 4. Dimension formt das, was sich langsam in der 3. Dimension physisch manifestiert. Also denke weise. Die Menschheit sollte anfangen, die astrale Müllhalde zu bereinigen, indem sie ihre Gedanken rein hält und alle destruktiven Gedanken umwandeln. Gedankenhygiene ist wirklich wichtig.

Die Menschheit denkt grösstenteils unbewusst und negativ. Wenn weiterhin rund um die Uhr gesteuerter Gedankenmüll, in Form von Religionswaffe, Medienlüge, Kinoblöd und Fernsehdumm konsumiert und angenommen wird, realisiert sich die Hölle auf Erden doch noch. Und die astralen seelenlosen Wesen (Elementale, Dämonen….gibt es wirklich) freuen sich, denn sie sind in dieser Energie zuhause. Das ist deren Vorstellung von Himmel auf Erden.

Deine Glaubenssätze werden deine realen Erfahrungen in der Astralebene formen, wirklich. Wenn du an eine Hölle glaubst, wirst du sie erleben. Die Bibel gibt dir einen wichtigen Tipp, den du in deinem Erdenleben berücksichtigen solltest, damit es in der astralen Welt angenehmer wird: Alles ist möglich, dem der glaubt. Daher übe positiv und bewusst Manifestieren, bevor du die Astralwelt wieder betrittst. Du kannst dich nicht davor flüchten, auch nicht durch Suizid. Was wird eine solche Seele nach ihrem scheinbaren Ausweg in der Astralebene wohl erleben, wenn es genau da weitergeht, wo es scheinbar aufhörte? Ihre innere Hölle.

Das ewige Höllenfeuer kann dich nicht physisch verletzen, aber seelisch. Die ewige Hölle ist somit einerseits ein installierter Begriff der Kirche und der dogmatischen Religionen, um die Menschheit zu versklaven. Andererseits existiert sie in der astralen Ebene für diejenigen Seelen, die immer noch an sie glauben wollen. Wenn du unbewusst immer noch Angst vor dieser Lüge hast, wirst du die Hölle nach deinem physischen Übergang erleben. Dann wird dein Schutzwesen entschieden den Kopf schütteln und dich fragen, ob du da wirklich hin willst. Du solltest es dann nicht zum Teufel schicken, es wird dir diesen Gefallen nicht erweisen. Du kannst aber auch einfach vorher deinen Glauben ändern und dich so auf den Himmel vorbereiten, der nur einen Gedanken entfernt ist.

Himmlische Grüsse
Selina

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Seelenreading

Wenn du etwas über deine Seele und ihre Energie, deine kosmische Herkunft und aktuell relevante Informationen aus deiner Akasha erfahren möchtest, kannst du von Selina ein Seelenreading erhalten. Mehr zum Seelenreading

Persönliche Botschaft

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen, du eine spezielle Frage hast oder vor einer Herausforderung stehst, erstelle ich dir gerne eine persönliche Botschaft Mehr zur persönlichen Botschaft

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: