Gedanken Blogbeitrag

08.06.2018

Mieses Karma

Immer wieder dieses Karma. Befreie dich aus dem Rad der Inkarnation, indem du deine wahre Macht ergreifst. Dein Karma ist deine Entscheidung.
Bildquelle: Pixabay / Comfreak / CC0 Creative Commons

Immer mehr Seelen erwachen und erinnern sich daran, Wer sie sind, Was sie sind und Warum sie jetzt hier auf der Erde inkarniert sind. Dies wurde uns in alten Schriften und Prophezeiungen der Liebe vorausgesagt. In dieser Inkarnation laufen alle Fäden zusammen. Wir bereinigen alle Anhaftungen an die duale Erfahrung, wir bringen alle Schatten ins Licht der Liebe und transformieren alle Erfahrungen, die eines Ausgleichs benötigen. Das ist die grösste Herausforderung für uns mitfühlende und herzzentrierte Wesen: unsere Emotionen zu harmonisieren, damit wir wieder Alles durch die Augen der Liebe sehen. Jede starke Emotion reisst uns aus der Mitte der polaren Waagschale, hinein in eine Seite der Dualität. Dabei entsteht ein Sog, der dich immer tiefer in die Erfahrungsebene hineinzieht, denn das, was du bist, sendest du aus, und was du aussendest erhältst und erfährst du. Somit ist jeder destruktive Gedanke, gekoppelt mit einem negativen Gefühl oder gar mit einer starken Emotion, für die Erschaffung deiner unvollkommenen Lebenserfahrungen verantwortlich.

Die Erde ist einer der wenigen als lebendige Bibliothek konstruierten Planeten im Universum. Ein Ort der Liebe, Weisheit, des Friedens und der Entwicklung für alle Sternenvölker und Lichtwesen im Kosmos. Ein bedeutender Lösungsplanet für intergalaktische Herausforderungen und ein Erfahrungsplanet der kosmischen Evolution. Deshalb gibt es hier so viele verschiedene Lebensformen und Möglichkeiten. Die Chance, innerhalb der Materie in einem feststofflichen Körper, alle Gefühle und Emotionen durch das Gesetz des freien Willens zu erfahren, ist selten im Universum. Der freie Wille ist ein Geschenk der liebenden Urquelle und stellt eine grosse Verantwortung dar, denn wir dürfen Gottgleich erschaffen. Dafür benutzen wir die Kraft der Urquelle, die Sie uns verliehen hat. Wir sollten mit dem Geschenk der Schöpferquelle deshalb achtsam und dankbar umgehen. So entscheiden wir in jedem Moment, ob wir unsere Realität Gott zugewandt oder Gott abgewandt erschaffen. Ob wir bewusst und in Liebe manifestieren, oder ob wir unserem Ego die Macht übergeben, welches uns von Gott in uns trennt und unvollkommene Realitäten erschafft. Das Göttliche ist Liebe, Weisheit und Kraft. Das uns von Gott trennende Ego beeinflusst uns mit Angst, Sorge, Schmerz, Leid, Zweifel und Unvollkommenheit. Wir sollten bewusst solche negativen Felder des alten Spiels der Trennung in unserem Leben vermeiden oder sie umwandeln, damit die Neue Erde entstehen kann.

Leider gehen wir immer noch einer vor langer Zeit stattgefunden Manipulation durch negative Wesenheiten auf den Leim. Sie haben uns sehr schlau an die Erdenerfahrung gefesselt, damit sie unsere Seelenenergie immer wieder aufs Neue absaugen können. Diese Wesen haben sich vor langer Zeit aus der Einheit der Liebe-Licht-Urquelle getrennt und sind deshalb nicht mehr angeschlossen an die Quelle der Lebensenergie. So müssen sie sich die nun fehlende Energie von anderen Seelen stehlen. Dafür halten sie die freien Seelen der Erde in einem künstlich geschaffenen Gefängnis aus Manipulation und Illusion fest. Doch auch sie gehen eines Tages wieder in das Liebe-Licht der Urschöpferquelle zurück. Ihre Zeit ist abgelaufen und ihre Manipulationen werden uns zunehmend bewusster. Die kosmischen Energien initiieren unser Erwachen, und dieser Prozess ist nicht mehr aufzuhalten. die Parasiten versuchen zwar, uns am Erkennen ihrer Spielchen zu hindern, doch was wir im Aussen neutral betrachten sollten, ist die Aufführung eines letzten Akts einer miesen Tragödie: Mieses Karma.

Vor jeder erneuten Inkarnation müssen alle Seelen durch den Schleier des absoluten Vergessens gehen. Dabei erleben wir jedesmal den Schmerz der Trennung von unserer Göttlichen Liebe-Licht-Urquelle. Wir vergessen unsere wahre Herkunft und identifizieren uns immer wieder mit dem menschlichen Selbst, das an seiner Illusion einer Persönlichkeit, klein und getrennt von Gott, festhält. Was wir ausserdem immer wieder mit in diese neuen Lebenserfahrungen nehmen, sind die unausgeglichenen dualen Entscheidungen aus anderen Leben. Nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung muss innerhalb der Polarität die volle Verantwortung für alle unsere Manifestationen übernommen und für den Ausgleich gesorgt werden. Das nennen die alten Lehren Karma, welches uns an das Rad der Wiedergeburt kettet. Es hält uns gefangen im Inkarnationszyklus der falschen Matrix und ist bewusst installiert worden.

Die Seele ist dadurch nicht mehr frei, in ihrer Entwicklung weiterzuziehen, solange sie immer wieder inkarnieren muss, um energetischen Ausgleich zu schaffen. Das Gesetz der Gnade wurde deshalb erlassen, denn sonst könnten wir Seelen uns niemals aus dem Rad des Karmas befreien. Jede Seele darf das Geschenk der Gnade anwenden. Alles, was wir in absolutem Vertrauen an die Liebe-Licht-Urquelle abgeben, wird für immer aufgelöst werden, damit wir endlich unsere Seelenreise in Freiheit fortsetzen können. Gott wünscht jetzt eine Befreiung seiner Kinder und die Erde hat ihre Reise bereits angetreten. Wir sind eingeladen, alle unsere Sorgen, Nöte, Ängste, Schmerzen und alles Unerlöste abzugeben und den Weg gemeinsam mit der Neuen Erde zu gehen. Dazu bedarf es lediglich deiner Entscheidung, das Gesetz der Gnade anzunehmen und die Bereitschaft, alles Alte und Unerlöste, loszulassen.   

Immer wiederkehrende emotional traumatische oder sehr tief berührende Erfahrungen können sehr tiefe Wurzeln in sogenannten vergangenen Leben haben. Von daher ist eine Rückführung eine scheinbare Möglichkeit, innerhalb der alten Energie, um ein Verständnis für Handlungsweisen oder immer wiederkehrende Situationen zu bekommen. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass die persönliche Akasha eine Aufzeichnung aller Lebenserfahrungen, inklusive aller Gefühle, Emotionen, Gedanken und Entscheidungen, darstellt, wobei immer nur diejenigen Informationen gezeigt werden, die im Hier und Jetzt für die Seelen und ihr Wachstum wichtig sind. So sieht man immer nur einen Ausschnitt und nie das Grosse Ganze. Die Kunst ist, nicht zu sehr in die Interpretation zu gehen, sondern eine neutrale Haltung einzunehmen. Wenn man in eine Rückführung geht, sollte vorher das Thema festgelegt werden, das im Hier und Jetzt aufgelöst werden soll. Denn es geht immer nur um das Hier und Jetzt.  Es gibt nur den jetzigen Moment, alles andere ist nicht real. Es stellt lediglich eine bewusste Ausrichtung auf eine andere Zeitlinie, die ebenfalls im Jetzt ist, dar. Das ist ein wenig verwirrend, weil wir daran glauben, in einem linearen Zeitkonstrukt festzuhängen, das sich jedoch immer mehr auflösen wird, was Jetzt schon spürbar ist..

Um dein mieses Karma zu erlösen braucht es keine Rückführung. Halte nicht länger fest an Schmerz und Leid, Angst und Sorge, denn du hast alles Wissen darüber, was zu dieser Erfahrung geführt hat, in dir. Rückführungen können dich emotional an die Illusion der Vergangenheit ketten und dich von der Gegenwart, dem Jetzt, abhalten. Aus diesem Grund sind wir sehr sparsam mit den Informationen aus vergangenen Leben in den persönlichen Botschaften. Natürlich ist es im Zusammenhang mit der Seelenheimat und den im Jetzt zu bearbeitenden Lebensthemen interessant. Doch gerade dieses Interesse kann dich auf deinem weiteren Weg durch eine gewisse Neugierde vom Wesentlichen ablenken.

Du kannst selbst alle notwendigen Informationen aus deiner Akasha abfragen, damit du ein grösseres Verständnis erlangen und dir selbst und allen Beteiligten in Liebe vergeben kannst. Du darfst aus dir selbst heraus alle Informationen abrufen und so das Vertrauen in dich stärken. Du übst dadurch, dich nur auf dein wahres Selbst zu verlassen und kommst in deine Göttliche Souveränität. Somit hast du das Recht und die Fähigkeit, dir deine Lebenschronik selber anzusehen. Dabei ist es so, als wenn du dich an etwas erinnerst, dass du beispielsweise letzte Woche gegessen hast oder an ein Buch, dass du einmal gelesen hast. Du bekommst einfach bei vollem Bewusstsein Bilder, Gefühle, Düfte, Gedanken, Inspirationen und Impulse in dein Tagesbewusstsein gespielt.

Wir sind nicht nur Menschen, sondern vor Allem auch individualisiertes Göttliches Bewusstsein. Angst, Schmerz, Verzweiflung, Sorge usw. halten dich in der Illusion der falschen und künstlichen Matrix und du wirst von der Wahrheit über dein wahres Sein abgelenkt. Die negativen Emotionsfelder nähren Gott abgewandte Wesenheiten, die das Ego und alle menschlichen Erfahrungsprogramme erschaffen haben, um uns von unserer Göttlichen Wirklichkeit zu trennen. Löse dein mieses Karma mit dem Geschenk der Gnade auf und befreie dich aus dem Rad der Wiedergeburt. Spreng die Gitter des Gefängnisses und gehe in deine Freiheit.

Du hast alle Macht in dir, die du benötigst, um alle Dinge, die dich angehen, selber zu erkennen, anzunehmen, loszulassen und sie in die optimale Erlösung zu führen. Lass die Vergangenheit ruhen, indem du alles im Hier und Jetzt vergibst und dich auf das Neue ausrichtest und es so erschaffst. Das ist deine Arbeit als Göttliches souveränes Schöpferwesen.

Freude Im Sein,
Selina

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: