Botschaft von Arthos

059
08.06.2016

Das Leben fliesst mit der Liebe

Arthos über den Wechsel der Perspektive, Sein und Tun, Erkennen, Annehmen, Loslassen und Integrieren, lebensfalsch und lebensrichtig, zwei wichtige Fragen, Vergebung und Dankbarkeit. Lebensrichtige Botschaft 059.

Heute ist ein guter Tag, um dich aus dem Fluss der Automatismen auszuklinken. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Leben in immer denselben oder in vollkommen verkehrten Bahnen abläuft, dann wird es höchste Zeit, diese Bahnen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das Leben ist kein vorgegebener Fluss, sondern einer, der sich aus sich selbst heraus entfaltet. Zu leben bedeutet nicht, das zu tun, was andere dir vorgeben, sondern das zu sein, was du bist und aus diesem Sein heraus zu tun, was du tun darfst und tun möchtest, da dieses Tun dir und dem Leben dient. Alles, was keine Entfaltung deines Seins, sondern ein Ablauf von Ich muss doch, weil… ist, ist ein Zeichen dafür, dass du dringend die Perspektive wechseln solltest.

Wie kannst du die Perspektive wechseln? Indem du einen Schritt zur Seite trittst und dir die Dinge und Ereignisse ansiehst, ohne in sie einzutreten. Wenn du beobachtest, anstatt dich zu involvieren, gewinnst du den Abstand, der nötig ist, um zu erkennen, anzunehmen und loszulassen. Und das Erkannte, Angenommene und Losgelassene zu integrieren.

Heute ist ein guter Tag, um Fragen zu stellen. Im Grunde gibt es nur zwei wichtige Fragen, die du stellen kannst, und die dir immer aufzeigen werden, ob das, was dir begegnet, lebensrichtig oder lebensfalsch ist. Lebensrichtig ist das, was dem Leben dient, und das, was dem Leben dient, dient dem höchsten Wohle des Einzelnen und aller Beteiligten. Das, was nur zum Besten für den Einzelnen oder Wenige ist, könnte man also als lebensfalsch bezeichnen. Das entspringt dem Ego-Denken.

Um von der Theorie in die Praxis zu kommen, könntest du, wenn du heute in den Supermarkt gehst und vor den dort angebotenen Produkten stehst, oder wenn du zum Arzt gehst, oder eine Pizza bestellst oder in deinem Büro sitzt, dir eine oder besser beide der essentiellen Fragen stellen. Die zwei Fragen sind: Wem nützt es? und Wo ist hier die Liebe? Stell den Automatismus ab, der dich dazu bringt, dein Leben zu leben, ohne es zu hinterfragen. Hinterfrage alles, was dir begegnet.

Du wirst sehen, dass all das, was automatisch abläuft, das ist, was immer nur dem höchsten Wohle Einzelner oder Weniger dient. Wer verleitet dich dazu, etwas zu kaufen, das ohne Liebe ist? Wer zwingt dich dazu, etwas zu bezahlen, das nicht der Liebe dient? Wer verführt dich dazu, etwas zu tun, das nicht zu deinem höchsten Wohle und dem höchsten Wohle aller ist? Und wenn du die Fragen stellst und eine Antwort darauf erhältst, dann solltest du es vermeiden, in das Ereignis einzutreten, indem du deine Energie - also deine Gefühle und Emotionen - in diese Sache einbringst.

Heute ist ein guter Tag, um zu vergeben. Die Vergebung ist das Element im Prozess Erkennen, Annehmen, Loslassen, das diesen Prozess überhaupt erst ermöglicht und dich ihn bis zur Integration durchlaufen lässt. Vergebung beinhaltet das Erkennen, das Annehmen und das Loslassen. Du kannst nicht annehmen und auch nicht loslassen, ohne zu vergeben. Dabei ist es wichtig, zu verstehen, dass alles in deinem Leben mit dir zu tun hat. Das heisst: Wenn dir etwas begegnet, das dir nicht nützt oder etwas, dem die Liebe fehlt, dann zeigt dir diese Situation, dass in dir etwas ist, das geheilt werden möchte. Wenn du es nicht heilst, dann trägst du diese Last in deinem Rucksack, der dich auf all deinen Wegen begleitet - und du könntest schwer daran tragen.

Heilung geschieht durch Erkennen, Annehmen, Loslassen. Vergebung ist der Prozess, der Heilung stattfinden lässt. Dabei darfst du erkennen, was in dir ist, das zu diesem Konflikt geführt hat (auch das Essen einer lieblos hergestellten Pizza ist ein Konflikt). Wenn du erkannt hast, was es ist, das in dir und somit auch im Anderen dazu geführt hat, dann darfst du es annehmen und dir und dem Anderen vergeben. Sei dankbar dafür, dass du das erkennen durftest und dass nun Heilung stattfinden darf. Hülle dich in deine Dankbarkeit und transformiere dich, den Konflikt und den Anderen mit der Kraft deiner Liebe.

Heute ist ein guter Tag, um dankbar zu sein. Es gibt so vieles, für das du dankbar sein kannst - und wenn du deine Aufmerksamkeit auf das richtest, wofür du dankbar bist, wirst du mehr von dem bekommen, wofür du dankbar sein kannst. Hierbei geht es nicht um ein theoretisches Konzept, sondern um die praktische Meisterschaft deines Lebens.

Du bist ein Meister, wenn es dir gelingt, dein Bewusstsein zu reinigen und zu erhöhen und aus dieser erhöhten Schwingung heraus deine Aufmerksamkeit bewusst zu lenken. Du entscheidest dich immer und bei allem, worauf du deine Aufmerksamkeit, also deinen Fokus oder noch konkreter, deine Schöpferkraft, richtest. Das, worauf du deinen Fokus, also deine Schöpferkraft, richtest, stärkst du. Wenn die Welt um dich herum zusammenbricht und es dir gelingt, deine Schöpferkraft auf Liebe auszurichten, dann bist du ein Meister.

Dann bist du dankbar für das, was du bist, und du bist dankbar für das, was du sein durftest. Dankbarkeit ist eine Eigenschaft der Liebe, die aus deinem Herzen fliesst, und wenn du dankbar bist, nutzt du die heilende und transformierende Kraft der Liebe zum höchsten Wohle für dich und alle Beteiligten. Das Leben fliesst mit der Liebe, und wenn du in diesen Fluss eintauchst, schöpfst du aus Liebe - und deine Schöpfung wird Liebe sein. Dann erübrigen sich auch die Fragen Wem nützt es? und Wo ist hier die Liebe?, denn es dient dem Leben, das Liebe ist. Und somit dient es dem Grossen, und es dient dem Ganzen.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du ein Seelenreading?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du ein individuelles Seelenreading erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: