Botschaft von Arthos

221
01.05.2018

Das Prinzip des Lebens

Arthos über inneren Halt und äussere Wirbel, persönlichen Widerstand und unpersönliche Heilung, die Flammen und das Feuer und warum der Fluss des Lebens nicht ohne Liebe fliessen kann. Lebensrichtige Botschaft 221.

Heute ist ein guter Tag, um inmitten der chaotischen Wirbel der Umwandlung einen inneren Halt zu schaffen. Es gibt keinen grösseren und stärkeren Halt, als das Wissen um das grosse Prinzip des Lebens. Dieses Prinzip ist unpersönlich, ewig und überall vorhanden. Es ist die Liebe, Weisheit und Kraft, stets einem vollkommenen Plan folgend und alles verwirklichend, was verwirklicht werden will. Dieses Leben ist in dir, aber es ist nicht dein Leben. Diese Kraft ist in dir, aber es ist nicht deine Kraft. Das Prinzip steht dir zur Verfügung, um durch dich zu wirken. Wenn du das Leben zu deinem Eigentum erklärst, stellst du dich gegen das Leben. Du benutzt es, um selbstsüchtige Triebe und Wünsche zu verwirklichen, was dazu führen muss, dass du dich selber zerstörst, denn das Leben folgt seinem Plan, aber nicht deinem. Das Leben ist Gott in Tätigkeit, und in dir erscheint es als ICH BIN. Nutzt du dieses ICH BIN uneigennützig zum Wohle Aller, so folgst du dem Fluss des Lebens.

Das Licht der Liebe ist die Strahlkraft dieses Wissens um das Prinzip des Lebens, um die Zusammenhänge und um die Wirkungsweise. Das Licht der Liebe ist das Bewusstsein, Eins zu sein mit der Quelle des Lebens und Eins mit dem kleinen UND dem grossen Körper, durch die das Göttliche Leben strömt. Der kleine Körper ist dein menschlicher Körper, und der grosse Körper ist der gesamte Kosmos, der den Körper Gottes darstellt. Dein menschlicher Körper ist eine Zelle des allumfassenden Körpers, und wenn du dir deiner Zelltätigkeit als Dienst am Göttlichen Körper bewusst bist, bist du im Christusbewusstsein. Somit ist das Licht der Liebe der lebendige Ausdruck des Christusbewusstseins.

Wenn du das Licht der Liebe in dir erkennst, als Prinzip des Lebens annimmst und dich dafür entscheidest, der Quelle des Lichts und der Liebe zu dienen, so bist du im Fluss des Lebens. Entscheidest du dich dagegen, da du bevorzugst, das Prinzip des Lebens zu deinem Eigentum zu erklären, so stellst du dich gegen den Fluss, bildest sozusagen einen Fels im Wasser. Das Leben fliesst an dir vorbei und du stehst fest in deiner Überzeugung da, hast dich aber vom Wasser getrennt. Das stört das Wasser nicht, aber du kannst auf diese Art und Weise nicht mitfliessen, sondern bleibst leblos und starr an einem Fleck - solange, bis dich das Wasser ausgehöhlt hat.

Du kannst dich jederzeit entscheiden, wem du dienen willst. Dienen bedeutet nicht, dass du fremden Befehlen Folge zu leisten hättest, denn beide Herren sind in dir. Der Eine ist der Herr des Lichts der Liebe und des Lebens, der sich in dir und durch dich offenbart. Der Andere ist sein Widersacher, der Herr der Finsternis und des Todes, der dich mit Licht ohne Liebe dazu verführt, das Leben als dein Eigentum zu betrachten. Der Eine ist das ICH BIN, der Andere das ICH WILL. Der Eine der Christus in dir, der Andere der Satan in dir. Der Eine dein Licht, der Andere dein Schatten. Willst du dem Licht oder dem Schatten dienen? Du kannst dich jederzeit neu entscheiden.

Wenn du dich für das Licht entscheidest, bietet es dir den Halt, den du in Zeiten, in denen sich alle Schatten auflösen, so dringend brauchst. Dunkelheit hat keinen Halt, sobald Licht auftaucht. Das Licht aber ist der Halt, denn mit ihm und in ihm sind Liebe, Weisheit und Kraft, die dreifaltige Flamme des Göttlichen Feuers, das Quelle und Körper allen Lebens ist. Wenn du das nicht als Religion, sondern als Prinzip verstehst, nicht als Fantasterei, sondern als universelle Wissenschaft, dann weisst du, dass die Göttliche Flamme in dir brennt und dass sie dein Antrieb für deine Arbeit als intelligente Zelle im Körper Gottes ist. Die Flamme ist in dir, und dadurch bist du Teil des Feuers.

Wenn du das Licht der Liebe als Halt erkennst, verstehst, anwendest und lebst, dann bist du immer mit Allem versorgt, bist immer geschützt und immer geliebt. Dann bist du nicht nur im Licht, sondern du bist das Licht. Und als Licht ist es deine einzige Aufgabe zu scheinen. Mehr gibt es nicht zu tun. Wichtigeres gibt es nicht zu tun, denn wenn du strahlst, erleuchtest du die Welt. Das Strahlen kommt zustande, wenn du mit Seele und Hohem Selbst verschmilzt und das ICH BIN als Gott in dir anerkennst, liebst und verehrst.

Das Prinzip des Lebens ist Harmonie, Gesundheit, Glück, Frieden, Freude und Überfluss. Das Prinzip des Lebens ist vollkommen, und wenn es frei fliesst, schafft es Vollkommenheit. Wenn du das Prinzip des Lebens verstehst, weisst du, dass es nur dann ums Überleben geht, wenn du dich dem Prinzip in den Weg stellst, da du daran zweifelst und es somit verleugnest. Wenn du das Prinzip verleugnest, folgst du deinem inneren Verführer, der dir Glück verspricht, dich gleichzeitig aber in den Abgrund führt. Sein Licht ist ohne Liebe, und sein Wille geschieht getrennt von der allumfassenden Intelligenz. Wenn du ihm folgst, suchst du deine Erfüllung im Aussen. Dadurch entfernst du dich von der Erfüllung deines Seelenplans, der vorsieht, dass du dich von innen heraus entfaltest und das dir innewohnende Potential, deine Gaben, Fähigkeiten und Talente, die dir vom Prinzip des Lebens zur Verfügung gestellt werden, zum Ausdruck bringst.

Richte dich auf dein inneres Licht aus, das die Liebe zum Ausdruck bringt. Wenn du Liebe ausdrückst, fliesst dir noch mehr Liebe zu. Das ist der Fluss des Lebens, und dieser Fluss führt dich früher oder später wieder zurück nach Hause, zur Verschmelzung mit der Quelle. Erfahrung um Erfahrung schraubst du dich höher im Bewusstsein, bis du wieder das Bewusstsein des Christus in dir erlangt hast. Erfahrung um Erfahrung pendelst du zwischen den Polen der selbst erschaffenen Dualität, bis du erkennst und verzeihst, die Nicht-Liebe verlässt und die Liebe erreichst. Dann bist du in der für dich vorgesehenen Balance, da du dich über die Verführung, die dich vom Licht der Liebe und somit deinem wahren Weg abbringt, erhebst.

Das Prinzip des Lebens besagt, dass alles Individuelle ein reiner Ausdruck des unpersönlichen Lebens ist. Das Unpersönliche ist allumfassend, aufbauend, erhebend, erschaffend und vollendend. Um sich auszudrücken und zu erfahren, individualisiert sich das Unpersönliche. Dadurch wird es aber nicht persönlich, sondern nur individuell. Die Persönlichkeit trennt sich vom Ganzen und unterliegt dem Irrtum, Anspruch auf den Besitz der unpersönlichen Kräfte und Eigenschaften zu haben. Somit trennt sich die Persönlichkeit vom Prinzip des Lebens und unterliegt dem Verfall, da sie sich zu etwas Eigenständigem erklärt, was sie aber nicht ist. Du kannst dich jederzeit entscheiden, ob du weiterhin deiner Persönlichkeit dienen, oder ins Licht der Liebe zurückkehren willst. Wenn du das Prinzip des Lebens anerkennst und das unpersönliche Leben in dir durch dich zum Ausdruck bringst, dann wirst du wieder Eins mit dem Prinzip und findest in deine Wahrhaftigkeit zurück.

Du bist ein wahrhaftiges Wesen, und Wahrhaftigkeit beinhaltet die Anerkennung der Wahrheit. Es gibt nur eine einzige Wahrheit, und das ist die Wahrheit des unpersönlichen Lebens, das Prinzip des Lebens, das Licht der Liebe. All das ist Eins, und das ist die Einheit Gottes. Alles andere sind persönliche Illusionen, die du anerkennen und leben kannst. Du kannst sie aber auch als Illusionen erkennen, und wenn du sie als Solche erkennst, kannst du sie auch auflösen. Dafür bedarf es deiner Entscheidung, und deshalb ist deine Entscheidung so wichtig. Wenn du dich nicht entscheidest, akzeptierst du das Persönliche und somit auch die Dunkelheit und den Schatten. Die Nicht-Entscheidung ist das Akzeptieren und Anerkennen der Nicht-Liebe.

Ohne diese Entscheidung zu treffen, kannst und wirst du nicht heilen, denn Heilung bedeutet, den Heiler in dir zu erkennen und zuzulassen. Solange du Heilung im Aussen suchst, hast du deine Entscheidung noch nicht getroffen. Wenn du sie aber getroffen hast, kann und wird dein ICH BIN, Gott in dir, tätig werden. Seine Tätigkeit ist Liebe, Weisheit und Kraft, und Liebe, Weisheit und Kraft erschaffen immer und ausschliesslich nur Vollkommenheit. Erkennst du jetzt den Plan des Prinzips des Lebens?

ICH BIN. Meine Botschaft ist Liebe.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: