Botschaft von Arthos

200
29.12.2017

Der Tempel der Heilung (2)

Arthos über Sinn, Zweck und Grundlage für Heilung und was Heilung überhaupt ist, wie und warum alles Unvollkommene in Vollkommenheit umgewandelt werden sollte und was unser Ursprung und Ziel ist. Lebensrichtige Botschaft 200.

Heute ist ein guter Tag, um zu heilen. Heilung bedeutet, Unvollkommenes in Vollkommenheit umzuwandeln. Diese Umwandlung ist innere Transformation, deren Grundlage immer Erkenntnis ist. Es gibt keine Heilung ohne Erkenntnis. Nur, wenn du erkennst, was in dir unvollkommen ist und was diese Unvollkommenheit in dir erzeugt, bist du in der Lage, das zu bereinigen. Bereinigung bedeutet, die Verzerrung zu erkennen und dich über sie zu erheben, indem du dich auf die Wahrheit ausrichtest. Die äussere Scheinwelt und dein äusseres Selbst, bestehend aus Körper, Ego und Verstand, sind vorübergehende Zustände innerhalb der Verzerrung, die du miterschaffen hast. Das diente dazu, Erkenntnis zu erlangen. Alles, was du ohne Erkenntnis zu heilen glaubst, ist Illusion. Glauben ist nicht Wissen. Wenn du geheilt bist, dann weisst du, dass du geheilt bist, denn du hast deine Unvollkommenheit und ihre Ursache erkannt und in die ursprüngliche Vollkommenheit zurück verwandelt. Um das, was Unvollkommen ist, zu heilen, musst du die Wurzel aller Unvollkommenheit in dir erkennen. Erst dann kann die Transformation von Nicht-Liebe in Liebe stattfinden, und nur das ist wahre Heilung.

Somit kommt Heilung nicht von aussen. Du kannst dich nur selber heilen, wenn du erkennst, dass der wahre Heiler in dir ist. Es mag Menschen geben, die sich Heiler nennen oder die so genannt werden und die dir helfen können, deine Schatten ins Licht zu bringen und umzuwandeln. Aber Heilung kann nicht für dich gemacht werden, sondern ist ein auf Erkenntnis beruhender innerer Prozess. Das Unvollkommene kann nicht weggemacht, sondern muss innerlich transformiert werden. Heilung ist die Tätigkeit der Göttlichen Kraft in dir. Damit sie für dich tätig sein  kann, musst du sie in dir erkennen, annehmen, akzeptieren, dass sie existiert und zulassen, dass sie in dir und für dich wirkt.

Das ist der Kern jeder Heilung. Hierbei ist es egal, ob es um körperliche, psychische, emotionale oder seelische Heilung geht - der Kern ist immer der Gleiche: Das, was geheilt werden muss, ist das Unvollkommene, und das Unvollkommene ist nicht das Göttliche, sondern das Menschliche. Das Göttliche ist vollkommen, heil und ganz. Also muss sich etwas über das Göttliche gestellt und den Fluss vollkommenen Lebens blockiert haben. Da Gott vollkommenes Leben ist, kann und wird ER keine Unvollkommenheit erschaffen. Unvollkommenheit kann nur aus freiem Willen über die Vollkommenheit des Lebens gestülpt werden, und das ist es, was der Mensch fortwährend tut. Gefangen im Körper und angeführt von Ego und Verstand erhebt er sich über das Göttliche, nimmt das Steuer in die Hand und lenkt sein Fahrzeug gegen die Wand.

Dies geschieht Erfahrung für Erfahrung, Leben für Leben - solange, bis der Mensch erkennt, dass er sich im Hamsterrad der Verzerrung dreht. Heilung beginnt mit der Erkenntnis, dass die einzige Ursache jeglicher Unvollkommenheit die Abwendung von der Vollkommenheit ist. Wenn du dich dem Göttlichen in dir, der Vollkommenheit, Liebe, Intelligenz und Kraft, die in dir wie in Allem wirkt, zuwendest, betrittst du den Tempel der Heilung. Sei still … und wisse … ICH BIN … Gott.

Du bist die Auferstehung und das Leben und die offene Türe, die kein Mensch verschliessen kann. Aber dieses Du ist nicht dein Körper, die äussere Hülle, nicht der Verstand und auch nicht die Person, für die du dich hältst. Dieses Du ist Gott in dir, das ICH BIN. ICH BIN die Auferstehung und das Leben. Aus dir selbst heraus kannst du nichts vollbringen, denn es gibt nur eine intelligente Liebe, Weisheit und Kraft, die in dir wie in Allem tätig ist. Diese intelligente Gegenwart hat alles erschaffen, was da ist. Du benutzt sie, wenn du denkst und wenn du fühlst. Da du aber im Hamsterrad der Verzerrung läufst, nutzt du die intelligente Gegenwart auf verzerrte Art und Weise. Du sagst Ich bin nicht…, Ich kann nicht…, Ich darf nicht…, und da du so die Göttliche Kraft für negative Schöpfungen in Bewegung setzt, erschaffst du Dinge und Situationen, die geheilt werden müssen. Sei still … und wisse … ICH BIN … Gott.

Im Tempel der Heilung herrscht Klarheit darüber, dass du von Gott nicht getrennt bist. Du kannst nicht von ihm getrennt sein, da ER Alles ist, was ist, und da durch IHN und in IHM Alles ist, was ist. Aber du kannst glauben, von IHM getrennt zu sein, und du kannst dich von IHM getrennt fühlen. Das ist die Verzerrung, die du heilen darfst und die jetzt geheilt werden muss. Wird sie nicht geheilt, zerstört sich die Verzerrung selbst. Was unvollkommen ist, hat keinen Bestand. Das unpersönliche Leben aber ist von Bestand, da es die Vollkommenheit Gottes in Tätigkeit ist. Wann immer Menschen diese Tätigkeit missbraucht haben, wurde die Wahrheit verzerrt und Unvollkommenheit geschaffen. Der Missbrauch beruht ausschliesslich auf der selbstsüchtigen Sichtweise des Egos, das den reinen Geist, der die vollkommene Tätigkeit Gottes ist, als Feind ansieht. Das Ego tendiert dazu, seine Feinde zu vernichten, um sich grösstmögliche Vorteile zu verschaffen. So vernichtet sich das Ego jedoch selbst, da es sich durch den Kampf gegen den reinen Geist, die Grundlage aller Macht entzieht. Sei still … und wisse … ICH BIN … Gott.

Im Tempel der Heilung wendest du dich wieder dem reinen Geist zu. Dies geschieht durch die Stille, in die du dich begibst und in der dein Verstand als Werkzeug des Egos vorerst schweigt. Das Schweigen des Verstandes mit all seinen erlernten Programmen, die auf Unvollkommenheit ausgerichtet sind, ist Voraussetzung dafür, dass du dich für den reinen Geist öffnest. Durch diese Öffnung kannst du den Verstand umprogrammieren, sobald er das grössere Bild erhält und versteht.

Der reine Geist ist nicht manipuliert und unterliegt keinen menschlichen Süchten und Trieben. Der reine Geist ist das Leben, das sich in seiner Vollkommenheit ausdrückt. Der reine Geist ist die Quelle und das Werkzeug von Liebe, Weisheit und Intelligenz. Er ist der aktive Zustand des Bewusstseins, das sich selber als Leben erfährt, indem es sich individuell ausdrückt. Dieser Ausdruck der Individualität aber sollte sich immer im Rahmen des und mit Bezug zum Grossen und Ganzen ausdrücken, denn: Was nicht für alle gut ist, ist nicht gut.

Du kannst dich für den reinen Geist als Ausdruck der Einheit öffnen und zulassen, dass Gott in Tätigkeit durch dich wirkt. Damit das geschieht, muss alles geheilt werden, was genau dies verhindert. Das ist der Grund, warum Heilung basierend auf Erkenntnis der einzige Weg in die Vollkommenheit und in die Einheit ist. Beides ist dein Ursprung und dein Ziel. ICH BIN die Auferstehung und das Leben in Vollkommenheit.

Heute ist ein guter Tag.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Möchtest du ein Seelenreading?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du ein individuelles Seelenreading erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: