Botschaft von Arthos

133
07.12.2016

Die Wahl, die du hast

Heute ist ein guter Tag, um alles loszulassen, was nicht Liebe ist. Was geschieht, wenn du das machst? Du führst die einzige Trennung durch, die wirklich Sinn ergibt, die nicht in weitere Illusionen führt, und die keine Theorie, sondern lebensrichtige Praxis ist. Du nimmst die Essenz des Lebens wahr, da du beginnst, für dich die Unterscheidung zwischen Liebe und Nicht-Liebe zu treffen. Du triffst die entscheidende Wahl, da du dich einem der beiden grundsätzlichen Pole zuwendest.

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Pole jetzt mehr und mehr Auseinanderdriften. Der eine Pol ist Liebe, der Andere Nicht-Liebe. Der Eine Illusion, der Andere Wahrheit jenseits der Illusionen. Der Eine das Licht, der Andere die Dunkelheit. Der Eine natürlich, der Andere künstlich. Das Auseinanderdriften der Pole bedeutet, dass sich die Welten weiter und stärker trennen. Diese Trennung wird nun für alle spürbarer und konsequenter vonstatten gehen.

Wenn du alles loslässt, was nicht Liebe ist, was bleibt? Liebe. Das ist die Wahl, die du hast, und das ist die Entscheidung, die du treffen darfst. Wählst du Liebe, oder wählst du Nicht-Liebe? Du darfst dich entscheiden, und früher oder später wirst du dich entscheiden müssen. Die Wahl ist deine Entscheidung, die entweder in die Trennung oder in die Einheit führt.

Du wählst, welchen Weg du gehst, und zwar dadurch, dass du entweder an dem festhältst, was nicht Liebe ist oder es loslässt. Wenn du dich für die Liebe entscheidest, wird dies dein Leben vollständig verändern. Wenn du dich für die Nicht-Liebe entscheidest, wird dein Leben so weitergehen, wie bisher - abgesehen von immer extremer werdenden Begleiterscheinungen.

Wie oft hast du dir schon die Sinnfrage gestellt: Was ist der Sinn dieses Lebens, worin liegt der Sinn meiner Arbeit, meiner Beziehungen, meines Daseins? Der Sinn liegt darin, dass du Erfahrungen machst, um zu wachsen. Du wächst durch Erkenntnis. Am Ende aller Erkenntnisse, gelangst du an eine Weggabelung, an einen Punkt, an dem du dich definitiv entscheiden wirst, da du bei der Entscheidung aller Entscheidungen angelangt bist: Liebe oder Nicht-Liebe? Diese Entscheidung ist die einzig grundsätzliche Entscheidung, die du treffen kannst. Diese Entscheidung geht ans Eingemachte, denn wenn du an diesen Punkt gelangt bist, hast du erkannt, dass Nicht-Liebe zu immer stärkerer Trennung und Liebe zu immer stärkerer Einheit führt, denn das Wesen der Trennung ist Nicht-Liebe, das Wesen der Einheit ist Liebe.

Wofür also wirst du dich entscheiden? Wenn du alles loslässt, was nicht Liebe ist, hast du die Entscheidung getroffen. Du trennst die Nicht-Liebe von der Liebe und folgst damit dem natürlichen und harmonischen Lauf der Ent-Wicklung. Menschliche Entwicklung führt immer an diesen Scheidepunkt. Wenn die Entscheidung Einzelner - aus welchen Gründen auch immer - für die Nicht-Liebe fällt, und sich mehr und mehr Menschen den Verlockungen ergeben und ebenfalls die Nicht-Liebe bevorzugen, dann wird die Zivilisation früher oder später ein schmerz- und leidvolles Ende finden, da Nicht-Liebe unweigerlich zu Schmerz und Leid führt.

Somit liegt es auf der Hand, dass eine Entscheidung für die Liebe - und somit das Loslassen von Allem, was nicht Liebe ist - zum Gegenpol von Schmerz und Leid führt. Ja, auch hier herrscht eine gewisse Art von Elektro-Magnetismus: Die beiden gegensätzlichen Pole stossen sich ab, und da sich auf jeder Seite die Energien im Laufe der Zeit mehr und mehr bündeln, wird die Kluft zwischen Plus und Minus, zwischen Licht und Dunkel, zwischen Liebe und Nicht-Liebe immer grösser.

Hier ist noch springender Punkt: Du könntest dich dafür entscheiden, für die eine oder andere Seite zu kämpfen, doch wisse, dass der Kampf immer die Seite stärkt, für die du kämpfst, gleichzeitig aber verursacht dies auch auf der Gegenseite grössere Anstrengung und somit mehr Energie durch Kampf. Dualität ist deshalb Dualität, weil sich die Energie auf beide Pole mehr oder weniger gleichmässig verteilt. Beide Seiten werden zwangsläufig gestärkt, denn es kann weder die eine noch die andere Seite gewinnen. Wenn eine der beiden Seiten gewinnen würde, würde das die Dualität beenden, was aber nicht durch Kampf geschehen wird - der führt nur in die Selbstzerstörung.

Wenn du dich für Liebe entscheidest, wirst du beginnen zu lieben und aufhören zu kämpfen, da du zur Liebe wirst. Liebe kämpft nicht, Liebe liebt. Liebe ist kein Kampf und wird niemals in den Kampf führen. Die Energie des Kampfes passt nicht zur Energie der Liebe. Solltest du für die Liebe kämpfen, so wisse, dass du den Kampf nicht gewinnen wirst. Wenn du kämpfst, bist du nicht in der Liebe und hältst weiterhin das fest, wogegen du kämpfst.

Wenn du alles loslässt, was nicht Liebe ist, bleibt Liebe, und diese Liebe führt in die Einheit, die dein Zuhause ist. In dieser Einheit kannst du auch den Gegenpol, also die Nicht-Liebe lieben. Du steigst, wenn du alles loslässt, was nicht Liebe ist, aus dem Spiel der Gegensätze aus. Du hältst weder das Eine noch das Andere fest. Das führt in die Freiheit. In Freiheit kannst du annehmen, was ist, denn das, was ist, ist Freiheit - egal, ob Liebe oder Nicht-Liebe, denn Freiheit ist Einheit in Liebe. In dieser Einheit gibt es nur Liebe, und Liebe ist immer zum höchsten Wohl für den Einzelnen und alle Beteiligten. Einheit ist die Freiheit der Liebe und Freiheit ist Einheit in Liebe.

Heute ist ein guter Tag.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Möchtest du ein Seelenreading?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du ein individuelles Seelenreading erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: