Botschaft von Arthos

240
20.08.2018

Gegen den Strom

Arthos über die ewige Seele, vorübergehende Lektionen, Vervollkommnung, gelebte Spiritualität und warum du gegen den Strom schwimmen musst, um zur Quelle zu gelangen. Lebensrichtige Botschaft 240.
Bildquelle: Pixabay / Myriams-Fotos / CC0 Creative Commons

Heute ist ein guter Tag, um deinen Weg weiterzugehen, egal, wer dir begegnet, um dich zu prüfen, welcher Spiegel dir vorgehalten wird und welche Herausforderungen dich ins Straucheln bringen, um dich vom Weitergehen abzuhalten. Vergiss nicht: Du bist nicht der physische Mensch, der an den vielen Herausforderungen scheitert, sondern die ewige Seele, die auf dem Weg ihrer Vervollkommnung ist. Dazu gehört es, Erfahrungen zu machen und diese nicht als Strafe anzusehen, sondern als Lektion, die dich als Seele stärker und weiser macht. Weisheit ist nicht das Wissen anderer oder die Lehre, die wer oder was auch immer verkündet, sondern die Göttliche Intelligenz, von der du dich getrennt hast, als du dich deinem Verstand unterworfen hast. Gehe deinen Weg in Liebe und übe dich in Achtsamkeit, Vergebung und Wahrhaftigkeit. Deine Seele, die ein wahrhaftiger Funken Gottes ist, geht ihren Weg, der anders ist, als der Menschliche. Nun stellt sich die Frage: Bist du bereit, ihren Weg mitzugehen, um in die Heimat des Göttlichen Geistes zurückzukehren oder bevorzugst du das, was dir dein menschlicher Verstand einflüstert, um den Willen deines Egos geschehen zu lassen?

Das bedeutet nicht, dich von der irdischen Welt abzuwenden, denn du bist inkarniert, um deine Erfahrungen im Irdischen zu machen. Aber das heisst nicht, dass du dich voll und ganz in die Illusion der Materie begeben sollst. Der Materialismus, der dir vorgaukelt, du währst dein physischer Körper, es gäbe nur die physikalisch messbare Welt und das Wichtigste sind die Dinge, die es zu besitzen gilt, hat dich in den Abgrund des Niederen gestürzt. So hast du dich von Gott getrennt, den du nun ebenfalls als Ding betrachtest, das es wenn überhaupt wie einen Götzen anzubeten gilt. Glaubst du wirklich, dass deine Seele sich weiterentwickelt, wenn du dir ein Kreuz mit dem leidenden Jesus an die Wand hängst und dir ständig Schmerz und Leid vor Augen hältst? Glaubst du, Gott möchte dich leiden sehen?

Es ist an der Zeit, die Vermenschlichung Gottes abzulegen. Gott ist das, was über dem Menschlichen steht, denn das Menschliche ist aus ihm hervorgegangen. Sein Geist ist die Quelle deines Bewusstseins und seine Liebe ist die Quelle deines Lebens. Schwimme weiter gegen den Strom, damit du zur Quelle gelangst, und lass dich dabei nicht von all den Fanatikern, Richtern und selbstsüchtigen Menschen, die glauben, alles besser zu wissen, abhalten. Je wahrhaftiger du wirst, desto schärfer werden die Waffen, die dich von deiner Wahrhaftigkeit, dem Weg der Liebe jenseits aller Verblendung, abbringen wollen. Steige nicht in die dir angebotenen Kämpfe ein, denn ihr einziges Anliegen ist es, dir das Ideal der gelebten Spiritualität auszutreiben und dich in die Illusion zurück zu ziehen.

Höre nicht auf die, die Idole anbeten und sei achtsam, dass du selber nicht in die Rolle desjenigen gerätst, der sich als grösser, besser oder wichtiger erachtet als alle anderen. Die Menschheit ist ein Körper, und in einem Körper spielt jede Zelle eine gleich wichtige Rolle. Sobald eine Zelle ihren Dienst versagt, leidet der ganze Körper. Ist es nicht langsam an der Zeit, all das Leid zu beenden, das entsteht, weil ständig andere Zellen angegriffen werden? Die vielen schmerzhaften Erfahrungen dienen dazu, dich über die Ursache von Leid und Schmerz zu erheben. Du bist gekommen, um zu lieben, und um lieben zu können, musst du so lange in den Spiegel blicken, bis du alle Schatten der Nicht-Liebe in dir erkannt und ausgemerzt hast. Du bist gekommen, um richtig zu leben.

Lebensrichtig ist kein menschliches Konzept. Lass die Menschen sagen und denken, was sie wollen. Erkläre ihnen das Göttliche Prinzip wahrhaftigen Lebens, aber diskutiere nicht mit denen, die glauben, dass du als Mensch definierst, was lebensrichtig ist. All diese Diskussionen sind nur der Beweis für die Schwäche und die Verblendung der Menschen, die sich nicht darauf einlassen können, dass das richtige Leben etwas ist, das die Wissenschaft noch nicht entdeckt hat und das sie auch nicht entdecken wird, solange der, der das Wissen schafft, sich über das stellt, was ihn geschaffen hat. Lebensrichtig bezeichnet den Weg zurück in die natürliche Ordnung der Göttlichen Schöpfung.

Gott ist Geist und du bist Geist. Dich vom Irdischen ins Geistige zu erheben, ist der Weg auf den dich deine Seele geschickt hat, damit sie sich vervollkommnen kann. Du kannst den Weg verkürzen, wenn du anfängst, von Geist zu Geist zu kommunizieren. Dafür brauchst du keine Gotteshäuser und keine speziellen Räumlichkeiten, keine Riten, keine Dinge und keine Kleidung. Wenn du betest und dabei nicht seelisch nackt bist, leierst du Worte herunter, die weder dir noch Gott etwas bringen. Gott sehnt sich nach Ehrlichkeit, Offenheit und Liebe. Wenn du ihm diese beim Beten entgegenbringen kannst, wird dein Gebet erhört werden, noch bevor du die Worte gesprochen hast. Das, was du brauchst, ist ein offenes Herz, die Absicht, ehrlich zu dir und zu dem, zu dem du betest, zu sein.

Kannst du ehrlich zu dir sein? Kannst du in den Spiegel, der die Welt genannt wird, hineinschauen und dir eingestehen, dass all das, was du siehst und wahrnimmst, mit dir zu tun hat? Bist du bereit, deine Verantwortung zu übernehmen? Natürlich fällt es leichter, andere verantwortlich zu machen, als dir selber Fehler und Irrtümer einzugestehen. Es fällt auch leichter, über andere herzuziehen, sie schlecht zu machen, zu kritisieren und als Ketzer darzustellen. Aber ist das der Weg deiner Seele? Oder ist das der Weg des menschlichen Egos, das nur seine Führung aufrechterhalten kann, wenn es Seele und Eigenverantwortung für das Leben verleugnet?

Kümmere dich nicht um andere, solange sie dich nicht um deine Hilfe bitten. Missioniere sie nicht, gehe nicht auf ihre nach Aufmerksamkeit heischenden Spiele ein und glaube ihnen nicht, wenn sie dich schuldig sprechen. Bleibe bei dir. Arbeite an dir. Läutere dich. Finde deine Fehler, bereue sie und korrigiere dich in deinem Verhalten. Und dann vergebe dir und allen anderen. Erkenne deine Irrtümer, berichtige sie und lerne, deine Gedanken und Gefühle zu beherrschen. Beherrsche dich selber, nicht aber die anderen. Gehe deinen Weg in Liebe und verwehre  der Nicht-Liebe den Zugang zu deinem Haus. Segne die, die dich verletzen und verleumden, die über dich schimpfen und die dich bemitleiden, weil du nicht wie alle anderen mit dem Strom schwimmst. Segne sie, liebe sie und lasse sie los. Sie wissen nicht, was sie tun und sie werden ihre eigenen Erfahrungen machen. Dafür bist du nicht verantwortlich.

Durch erkennen, annehmen, loslassen und integrieren, wirst du in die Liebe zurückfinden und dich wieder mit der Quelle des Lebens verbinden. Wenn du mit ihr verbunden bist, brauchst du keine Aufmerksamkeit oder Energie anderer mehr, und dann suchst du weder Anbetung noch Bestätigung. Deine Bestätigung ist das Licht der Liebe, deren Kind du bist. Deine Bestätigung ist die Vollkommenheit, die sich aus einem guten Leben ergibt, das das Lebensrichtige Prinzip verkörpert. Deine Bestätigung sind all die Menschen, die dich so annehmen, respektieren, so sein lassen und so lieben, wie du bist, und die mit dir zusammen gegen den Strom schwimmen, da sie die Wirklichkeit der Quelle als absolute Wahrheit erkannt haben. Sei dankbar, dass es diese Menschen an deiner Seite gibt, dass sie mit dir schwimmen und dass auch sie wissen, dass die Quelle das Ziel ist und nicht das, was von Menschen erdacht oder erschaffen wurde.

ICH BIN. Meine Botschaft ist die Liebe.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: