Botschaft von Arthos

225
19.05.2018

Meisterprüfung

Arthos über die letzte und grösste Prüfung, die echte und die falsche Identifikation, die Meisterung deiner Gedanken und die Befreiung deines Selbst. Lebensrichtige Botschaft 225.
Bildquelle: Pixabay / umihir / CC0 Creative Commons

Heute ist ein guter Tag, um zu verstehen, was derzeit geschieht und was die wichtigste, da entscheidende Aufgabe ist für Diejenigen, die das Tor der Liebe durchschreiten wollen. Das Lernthema heisst Identifikation, und die Herausforderung ist es, sich mit nichts Anderem mehr zu identifizieren, als mit der Liebe, Weisheit und Kraft deines Höchsten Selbst. Die wesentliche Erkenntnis des scheinbar unendlich langen Transformationsprozesses lautet: Du bist das, was dein Bewusstsein enthält. Mit anderen Worten: Du bist das, womit du dich identifizierst. Diese Herausforderung ist grösser, als es den Anschein hat. In alten Zeiten, in denen das Wissen um die Wirklichkeit und die Prinzipien des Lebens nur in Geheimstätten an ausgewählte Adepten weitergegeben wurde, hätte man diese letzte Stufe der Transformation als letzte Einweihung bezeichnet. Ich sage dir: Das ist deine Meisterprüfung.

Seit Jahren wirst du, der sich von der alten Energie der künstlichen Ordnung mehr und mehr löst, durch immer grössere Prüfungen geschickt. Die Abkehr deiner Familie, der Freunde, Verwandten, Bekannten und Kollegen, die Verleumdung, Blossstellung und das Lächerlichmachen deiner nicht systemkonformen Weltanschauung und der für Andere unbegreiflichen Lebenseinstellung, sowie der vom alten System ausgehende ständig grösser werdende Druck sind belastend. Hinzu kommen die vielen körperlichen Beschwerden und Symptome, die mit der Reinigung und Erneuerung der Zellen und dem Umbau hin zum kristallinen Körper einhergehen. Du wirst von der Last dieser Herausforderungen immer wieder in die Knie gedrückt. Aber du solltest wissen: Du bist nicht allein und der Lohn deiner Anstrengungen, die ICH BIN Gegenwart voll und ganz zu verstehen, zu integrieren, zu leben und zu lieben, ist so gross, dass jede Mühe und jeder Schmerz schnell vergessen sein wird.

Bevor dies soweit ist, steht jedoch nun deine Meisterprüfung an. Die damit zusammenhängenden Anforderungen an dich als Mensch sind gross, aber du wirst es schaffen, wenn du jeden auch nur geringsten Zweifel unnachgiebig zurückweist und beharrlich deinen Weg ins Licht der Liebe gehst. Dieser Weg ist der, den alle Aufgestiegenen vor dir gegangen sind. Sie haben für alle Nachkommenden eine Schneise gelegt und somit auch für dich den Weg bereitet, so du fest entschlossen bist, dich über die äussere Scheinwelt in die innere Gegenwart Gottes zu erheben. Diese innere Gegenwart ist die einzige und ewige Gegenwart in Allem. Sie ist die Meister-Gegenwart, die dich jede Prüfung meistern lassen wird, so du ihr all deine Liebe und Kraft, all dein Vertrauen und all dein Denken, Fühlen und Handeln widmest und unterstellst.

Erhebe dich über den Irrglauben, du wärst eine menschliche Persönlichkeit, die eine spirituelle Erfahrung macht. Das Gegenteil ist der Fall: Du bist eine spirituelle Unpersönlichkeit, die eine persönliche Erfahrung als Mensch macht. Sinn und Zweck dieser Erfahrung sind Wachstum und Erkenntnis. Der anerzogene Irrglaube bindet dich an die äussere Welt, und wenn du dich davon nicht befreist, wirst du den Verlockungen und Gefahren der äusseren Welt erliegen. Die Befreiung findet statt, wenn du die ICH BIN Gegenwart in dir erkennst, sie vollständig anerkennst und mit deinem ganzen Sein in sie eintauchst, dich also mit ihr identifizierst.

Solange du im Irrglauben lebst, identifizierst du dich mit allem Möglichen. Jeder Gedanke in deinem Kopf, jedes Gefühl in deinem Bauch flüstern dir zu Ich bin das. Nein, das BIST DU nicht. Du bist es nur, weil du dich damit identifizierst. Ein Gedanke taucht auf, und du glaubst ihm. Und dann ist der nächste Gedanke da, und du glaubst ihm ebenfalls, und er wird sogar noch von einem Gefühl begleitet, und so hältst du auch das für real. Mehr als 60.000 Gedanken am Tag, und ein Grossteil davon begleitet von Gefühlen. Wo kommen die Gedanken her? Wer denkt sie? Denkst du sie bewusst? Die meisten dieser Gedanken laufen automatisch ab. Automatisch bedeutet: Sie wurden dir eingeflüstert oder diktiert, sie sind eine Folge eines anderen Gedankens oder ein Programm, das von deinem Intellekt, der vom Ego kontrolliert wird, gesteuert wird.

Du erschaffst deine Realität ohne dir darüber bewusst zu sein, dass und wie du deine Realität erschaffst. Du identifizierst dich mit deinen unbewussten Gedanken und Gefühlen. Beobachte sie alle, damit du dir über sie bewusst wirst. Und dann erhebe dich über das, was dich denkt und denke selbst. Jeder Gedanke unterliegt dem freien Willen. Es ist deine Wahl, den Gedanken zu glauben und dich somit zum Sklaven deines Denkens zu machen oder einen anderen bewussten Gedanken zu denken. Du kannst dich erheben, indem du dich mit dem Höchsten identifizierst. Meistere deine Gedanken über dich, und du meisterst dein Selbst. Meistere die Gedanken über das Leben, und du meisterst dein Leben. Meistere die Gedanken über die Realität, und du meisterst deine Realität.

Verurteile dich nicht für deine Gedanken, denn du hast im Laufe all deiner Leben einfach nur gelernt so zu denken, indem du die Gedanken zulässt. Und da du gelernt hast, an Autoritäten zu glauben, glaubst du auch an die Autorität deiner ständigen Gedanken. Das war Teil der alten Energie, Teil der Manipulation und somit Teil der Kontrolle. Es ist sogar der Kern aller Kontrolle, und die Herrscher der alten Energie wussten: Kontrolliere die Gedanken der Menschen und du kontrollierst die Menschen. Deine Meisterprüfung ist es nun, diese Kontrolle zu beenden, indem du die Kontrolle über dein Denken zurückgewinnst.

Was ist der Unterschied zwischen einem bewussten und einem unbewussten Gedanken? Der unbewusste Gedanke taucht auf, ist da, und du folgst ihm. Der bewusste Gedanke wird von dir bewusst erschaffen, und somit folgt er dir. Der unbewusste Gedanke ist eine Autorität, der du dich unterwirfst. Beim bewussten Gedanken bist du die Autorität, der sich der Gedanke unterwirft. Der unbewusste Gedanke entspringt der künstlichen Ordnung und ist nicht zu deinem Wohl oder dem Wohl Aller. Der bewusste Gedanke entspringt der natürlichen Ordnung und ist zu deinem höchsten Wohl und dem höchsten Wohl Aller. Der unbewusste Gedanke ist ein Gedanke deiner Persönlichkeit, denn es ist ein Gedanke, den dein Intellekt in seinem begrenzten Geist denkt. Der bewusste Gedanke ist ein Gedanke deiner Unpersönlichkeit, denn es ist ein Gedanke, den Gott in dir durch seinen unbegrenzten Geist denkt.

Beende die Identifikation mit allen unbewussten Gedanken und werde bewusst. Denke bewusst. Handle bewusst. Spreche bewusst. Du bist Bewusstsein in multidimensionaler Form. Du bist Geist, und du bist Seele. Du bist Göttlich-Männlich, und du bist Göttlich-Weiblich. Du bist feinstofflich, und du bist feststofflich. Du bist das Sichtbare und das Unsichtbare. Du bist die Ursache und die Wirkung. Du bist Göttliche Gegenwart in Tätigkeit. Du bist der Ausdruck des individuellen unpersönlichen ICH BIN. Du bist nicht der äussere Schein, sondern die innere Wirklichkeit. Du bist nicht der vergängliche Mensch, sondern der unvergängliche Gott in dir. Und jetzt, genau jetzt ist der Moment, in dem Gott in dir wieder erwacht. Du bist es, der erwacht. Und darum durchläufst du die Meisterprüfung. Dabei wird geprüft, ob du den Meister in dir wirklich erkannt hast, ob du ihn anerkennst, liebst und dich in deiner Liebe zu ihm mit ihm identifizierst. DU BIST dein Höchstes Selbst. DU BIST GOTT IN DIR!

ICH BIN. Meine Botschaft ist Liebe.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Möchtest du ein Seelenreading?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du ein individuelles Seelenreading erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: