Botschaft von Arthos

082
30.06.2016

Potential neigt dazu, sich zu verwirklichen

Arthos über Ängste und Elementale, Schwingung und Manifestation, Aufmerksamkeit und Manipulation, Göttliches Wesen und den Weg des Herzens, der ins Christusbewusstsein führt. Lebensrichtige Botschaft 082.

Heute ist ein guter Tag, um dich den Ängsten zu stellen. Dich deinen Ängsten stellen, ist vermutlich genau das, was du gerade jetzt nicht tun möchtest - gleichzeitig ist es aber genau das, was du gerade jetzt tun kannst, um dich und deine Welt in die Liebe zu bringen. Mit deinen Ängsten hältst du den Raum der Energien, die an deine Ängste gebunden sind. In anderen Worten: Deine Ängste sind Energien, die dich und deine Schöpferkraft benötigen und benutzen, um sich zu manifestieren. Es sind tatsächlich Wesenheiten, auch Elementale genant. Das Universum ist ein Universum der Schwingung. Alles ist Schwingung, und Alles drückt sich durch Energie und Information in der Materie aus. Ängste sind Energien, die Informationen über das beinhalten, was du nicht willst. Solange du dich diesen Ängsten nicht stellst, hältst du sie am Leben, denn du gibst ihnen den Raum, den sie zu ihrer Entfaltung benötigen, und du gibst ihnen die Energie, von der sie sich ernähren. Wäre die Bevölkerung eines Landes angstfrei, würden und könnten sich weder Katastrophen noch Kriege in diesem Land manifestieren, da diese einen entsprechenden Raum, Nährboden, benötigen, um sich zu entfalten.

Jede Angst, die aus Information und Energie besteht, ist ein Raum des Potentials und bietet somit den Nährboden für eine Manifestation. Potential neigt dazu, sich zu verwirklichen, indem es sich in der Realität ausdrückt. Deine Ängste sind Potentiale, sie sich entfalten, wenn du ihnen die Möglichkeit dazu gibst. Dies geschieht, indem du ihnen Aufmerksamkeit schenkst. Es geschieht aber auch, indem du ihnen aus dem Weg gehst, sie verdrängst und nicht den Mut aufbringst, dich ihnen zu stellen.

Das wissen auch die Dunkelkräfte, und da sie nichts selber manifestieren können, sondern Menschen benötigen, um für sie das zu erschaffen, was sie wollen, benutzen sie dich, um ihre Ziele zu verwirklichen. Das funktioniert in erster Linie durch Manipulation des Bewusstseins. Die Einpflanzung und Aufrechterhaltung von Angst ist ein wichtiger, wenn nicht gar wesentlicher Bestandteil dieser Manipulation. Wenn du dich deinen Ängsten nicht stellst, sorgst du dafür, dass der Raum der Ängste erhalten bleibt. Der Raum ist das Potential, und Potential ist immer die Grundlage für das, was aus dem Potential erwächst.

Heute ist ein guter Tag, um ins Vertrauen zu gehen. Dir kann nichts geschehen. Was sollte dir - einem ewigen und multidimensionalen Göttlichen Wesen schon geschehen können? Wenn du dir klar machst, dass du ein ewiges und multidimensionales Göttliches Wesen bist und hier in dieser winzigen Zeitspanne innerhalb dieses winzigen Ausschnitts dessen, was ist, was sein kann und dessen, was du bist, eine vorübergehende Erfahrung machst, dann sollte dies helfen, ins Vertrauen zu gehen.

Wem oder was kannst du eigentlich vertrauen? Es gibt nur Eins, dem du vollkommen vertrauen kannst: Dir selber als Göttliches Wesen. Solange du dich aber nicht selber als das erkannt hast, was du bist, fehlt dir auch das Vertrauen in dich, denn du hältst dich für klein und schwach. Das bist du aber nicht. Du bist unendlich gross und stark - auch, wenn dir dein Verstand immer wieder das Gegenteil einreden möchte. Höre nicht auf deinen Verstand. Er versteht bisher nur die Manipulationen, die er erlernt hat. Du als Mensch stehst aber über jeglicher Manipulation.

Wenn du den Weg des konditionierten Verstandes verlässt und stattdessen den Weg des Herzens gehst, dann kann dir keine Windböe Schaden zufügen, denn du bist der Sturm. Solange du dir dessen jedoch nicht bewusst bist, kann es durchaus sein, dass du das ein oder andere Mal trotzdem umkippst, im guten Glauben, ein kraftloser Baum zu sein. Aber wenn du dich auf dein Herz verlässt, wird es dich mit jedem Schritt stärker machen, und mit jedem Schritt wirst du licht- und liebevoller werden.

Wenn du den Weg des Herzens gehst, kann sich dir keine Dunkelheit in den Weg stellen, denn du bist das Licht, das jede Dunkelheit flutet. Wenn du den Weg des Herzens gehst, gehst du den Weg der Liebe, der mit jedem Schritt lebendiger wird, denn Liebe ist Leben. Das Herz liebt bedingungslos, und bedingungslose Liebe ist absolutes Vertrauen in Gott. Und wenn du im Vertrauen bist, ist alles gut, denn es gibt keinen Raum mehr für Ängste, und wenn es keinen Raum mehr für Ängste gibt, gibt es auch keinen Raum für die Verwirklichung dessen, wovor du Angst hast.

Heute ist ein guter Tag, um dich daran zu erinnern, dass du ein Schöpferwesen bist. Innerhalb des Theaterstücks der Manipulation hast du eine Rolle als Person angenommen. Du hast vergessen, dass du nicht die Person bist, sondern der Mensch, der dieser Person sein Potential und seine Schöpferkraft zur Verfügung stellt. Solange du als Person innerhalb deiner Rolle agierst, solange stellst du deine Schöpferkraft dem Theaterstück zur Verfügung. Du identifizierst dich mit der Person und erschaffst als solche das, was ihrer Rolle zugedacht ist.

Wenn du aber den Weg in dein Herz findest, dich erhebst, die Kostüme ablegst und dich von der Person in den Menschen zurückverwandelst, dann wirst deiner eigentlichen Aufgabe gerecht. Vorher spielst du die Rolle, die du spielen sollst. Aber es ist nicht dein Spiel, es ist das Spiel Anderer. Hinterher - nachdem du wieder zum Menschen, der du bist, geworden bist - spielst du dein Spiel. Dieses Spiel erwächst aus der unendlichen Liebe, und so ist es ein Spiel, in dem es um das höchste Wohl für dich und gleichzeitig um das höchste Wohl für Alle und Alles geht.

Das ist ein wundervolles Spiel, und vor allem ist es das Spiel, indem du dir deines Potentials als Schöpferwesen bewusst bist und es auslebst. Somit stellst du dieses Potential der Einheit zur Verfügung und nicht mehr der Trennung. Zur dritten Dimension, durch Polarität und Trennung gekennzeichnet, gesellt sich nun eine höhere Dimension, durch Einheit gekennzeichnet. Du kannst dich entscheiden, ob du die Dualität aufrechterhalten oder als Schöpferwesen in der Einheit bedingungsloser Liebe wirken möchtest. Als Schöpfer steht dir frei, zu wählen.

Es wäre eine gute Wahl, den Weg ins Herz zu nehmen, dich deinen Ängsten zu stellen, ins Vertrauen zu gehen und fortan bedingungslos zu lieben. Denn das ist das höchste Potential in dir, und dieses höchste Potential in dir zur Verwirklichung zu bringen, bedeutet, deine Schöpferkraft Gott zur Verfügung zu stellen, damit er sich durch dich ausdrücken kann. Und das Schönste daran: In der bedingungslosen Göttlichen Liebe gibt es nur und ausschliesslich bedingungslose Göttliche Liebe. Das ist das Christusbewusstsein, der Zustand, den ich als Zuhause bezeichne.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du ein Seelenreading?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du ein individuelles Seelenreading erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: