Botschaft von Arthos

241
26.08.2018

Werde, was du wirklich bist

Arthos über die Reise deiner Gedanken und Gefühle und die Reise deiner Seele, das, was du wirklich bist, wie du Karma erzeugst und was du mitnimmst, wenn du gehst. Lebensrichtige Botschaft 241.
Bildquelle: Pixabay / geralt / CC0 Creative Commons

Heute ist ein guter Tag, um dich über alle Herausforderungen, Widrigkeiten und Missklänge zu erheben, die als Probleme in deinem Leben auftauchen. Das Leben ist Vollkommenheit, denn die Substanz des Lebens ist Liebe, und Liebe ist aufbauende Intelligenz, Kraft und Tätigkeit. Wenn du dich von der Liebe abwendest, öffnest du der Nicht-Liebe Tür und Tor. So werden Bewusstsein, Gedanken und Gefühle auf eine niedere Schwingungsebene gezogen, von der aus du Erfahrungen erschaffst, die dieser Schwingung entsprechen. Wisse, dass alles verstärkt dorthin zurückkehrt, wo es hervorgebracht wurde. Wenn du ängstliche oder zerstörerische Gedanken denkst und sie mit Gefühl unterlegst, sendest du sie auf eine zerstörerische Reise durch das unendliche Meer des Lichts der Liebe. Dabei werden der Substanz negative Werte aufgeprägt. So formen sich Elementale, die Gleiches anziehen, und am Ende ihrer Reise kehren deine Gedanken und Gefühle als Herausforderung, Widrigkeit und Missklang zu dir zurück. Du erschaffst deine Realität, und so erschaffst du auch deine Probleme.

Der Strom des Lebens fliesst unaufhörlich aus der einen Quelle, der alles entspringt, was ist. Die Quelle des Lebens ist die Quelle der Liebe, denn Leben ist Liebe und Liebe ist Gott in Tätigkeit. Gott ist sich ausdehnender Geist und sich ausdehnendes Bewusstsein. Die Ausdehnung findet durch Individualisierung statt, und jede Individualisierung ist ein eigener sich selbst bewusster Brennpunkt der Göttlichen Gegenwart. Der erste Ausdruck individualisierter Gegenwart lautet ICH BIN.

DU BIST ein individueller Ausdruck und somit ein eigener bewusster Brennpunkt der Göttlichen Tätigkeit, die Liebe, Weisheit und Kraft hervorbringt, um Vollkommenheit zu schaffen. Deine Seele weiss das, und dein Hohes Selbst weiss das, denn sie zusammen bilden die Gegenwart des individualisierten ICH BIN. Du jedoch fühlst dich getrennt von der Seele und denkst dich in dein niederes Selbst hinein. So siehst du dich als Mensch in einem Körper, der sterben wird, und wenn er stirbt, betrachtest du das als dein Ende. Du unterliegst dem Glauben, dass die materielle Welt Wirklichkeit ist, über die du keine Macht hast, der du also unterliegst.

Doch das, dem du dabei unterliegst, ist der Glaube, von Gott getrennt zu sein. In Wirklichkeit kannst du nicht von Gott getrennt sein, denn Gott ist das unpersönliche Leben, das durch deinen Körper pulsiert, so, wie es durch alle Körper fliesst, die jeweils eine Zelle des Göttlichen Organismus bilden. Das, was DU wirklich BIST, ist ein individueller Funke der allmächtigen Göttlichen Flamme, versehen mit ganz bestimmten Gaben, Fähigkeiten und Eigenschaften, die deine Individualität ausmachen. Das, was DU wirklich BIST, ist eine sich selbst bewusste Flamme, Seele genannt, die durch den Göttlichen Geist (Hohes Selbst) Ausdruck und Erfahrung erschafft.

Deine Seele befindet sich auf einer Erfahrungsreise, während der sie ihren Bewusstseinsbrennpunkt immer wieder in Körper hinein verdichtet, um die Wirkung unerlöster Ursachen zu erfahren und auszugleichen zu können. Durch Auflösung dieses Karmas wächst und vervollkommnet sich die ewige Seele.

Du als Mensch gehst mit der Geburt durch den Schleier des Vergessens, und so erinnerst du dich nicht an das, was DU wirklich BIST und lernst stattdessen, was du sein sollst. Das, was du sein sollst, wird dir von Menschen beigebracht, die ebenfalls durch den Schleier des Vergessens gegangen sind, und die ebenfalls gelernt haben, was sie sein sollen, was aber nichts mit dem zu tun hat, was sie wirklich sind. Und so entstand ein Kreislauf der Irrtümer, die es nun, da die Schwingung angehoben und die Welt erhöht wird, zu erkennen und aufzulösen gilt.

DU BIST nicht dein Körper, und DU BIST nicht deine Gedanken, die in der Welt der Dinge verstrickt sind. DU BIST nicht die Angst, die Sorge, die Krankheit und der Mangel, und DU BIST nicht die Selbstsucht, die Gier, die Überheblichkeit und der Reichtum, die du in deinem Leben und um dich herum wahrnimmst. All das entspringt der niederen Sicht- und Denkweise der Menschen, die vergessen haben, was sie sind und die sich dadurch von der Liebe getrennt und in der Nicht-Liebe verfangen haben.

Aus der Perspektive der Nicht-Liebe, geht es um Kampf und Überleben. Es geht darum, dir so viele Vorteile wie möglich zu erschaffen, koste es, was es wolle. Aus Perspektive der Nicht-Liebe geht es um dich, deine Abgrenzung, deine Sicherheit und deine Befriedigung. Und so erhebst du dich über andere, indem du sie verurteilst, manipulierst, missbrauchst, aussaugst oder ausbeutest, um dir deinen eigenen Wert zu bestätigen. Eine derartige Bestätigung ist allerdings wertlos, denn so erzeugst du nur weiteres Karma, das wieder ausgeglichen werden will und muss, denn am Ende dieses kurzen Lebens, lässt du all das, wofür du gekämpft hast, zurück. Wenn du gehst, nimmst du nicht mit, was du hast, sondern du nimmst mit, was DU BIST.

Somit ist es von grösster Wichtigkeit, das zu werden, was DU  wirklich BIST. Dafür musst du dich gar nicht verbiegen. Du brauchst keine teuren Seminare und keine selbsternannten Gurus, kein Wissen, das dich noch mehr von dem ablenkt und noch weiter von dem entfernt, was DU wirklich BIST. Du brauchst keine erhobenen Zeigefinger, die dich wieder in die Bahn des Gehorsams zurückweisen wollen. Kein anderer kann dich zu dem machen, was DU wirklich BIST. Aber du selber kannst es.

Du kannst dich erinnern, und du kannst deinen Weg gehen. Du kannst deine Schlüssel benutzen, um die Türen zu öffnen, die dir gezeigt werden. Du kannst über dich hinauswachsen, indem du das Niedere loslässt, das dich in der Illusion der Materie halten will. Du kannst die Bedürfnisse deines Körpers überwinden und die Bedürfnisse deiner Seele anerkennen. Du kannst dich entscheiden, wieder zu dem zu werden, was DU wirklich BIST.

DU BIST ein Göttliches Schöpferwesen, ausgestattet mit freiem Willen, der Fähigkeit zu denken, der Fähigkeit zu fühlen und einem Körper, durch den du handeln kannst. Du bist ein Funke der Göttlichen Flamme, den du - und nur du - zu einem Feuer der Göttlichen Liebe entfachen kannst, indem du zu der Liebe wirst, die DU wirklich BIST. DU BIST der individuelle Bewusstseinsbrennpunkt der Göttlichen Gegenwart. Wenn du diese Gegenwart in dir anerkennst, indem du dir darüber bewusst wirst, dass DU BIST und was DU BIST, dann wirst du beginnen, dein Selbst zu beherrschen und dich Selbst zu berichtigen. Selbstbeherrschung und Selbstberichtigung machen dich wieder zu dem, was DU wirklich BIST.

Selbstbeherrschung bedeutet, dein falsches Selbst zu erkennen und zu überwinden, indem du dein wahres Selbst erkennst und dich zu ihm erhebst. Selbstberichtigung bedeutet, deine Gedanken und Gefühle umzuwandeln, sobald sie Nicht-Liebe ausdrücken und sie in die Liebe zu erheben. Beiderlei Anhebung geschieht durch Erkenntnis, Anerkennung, Dankbarkeit und Liebe. Wenn du Gott in dir als wahres Selbst erkennst, anerkennst und dankbar liebst, verstärkst du die Lebenskraft in dir und erhöhst deine Schwingung.  Wenn du den Göttlichen Geist als die vollkommene intelligente Tätigkeit betrachtest, die durch dich wirken will, lässt du seinen Willen geschehen. Gott in dir ist das ICH BIN, das DU als Seele und Hohes Selbst BIST. Gott in dir ist das Licht deines Geistes, das sein physisches Zentrum in der Mitte deines Kopfes, in der Zirbeldrüse hat. Das metaphysische Zentrum ist das Hohe Selbst, das sich als strahlendes Licht einige Meter über deinem Körper befindet.

Gott in dir ist die Liebe deiner Seele, die ihr physisches Zentrum an der Rückwand deines Herzens, in der fünften Herzkammer hat. Ihr metaphysisches Zentrum befindet sich ebenfalls einige Meter über deinem Körper, da, wo das Hohe Selbst ist, denn Seele und Hohes Selbst sind die vereinte individualisierte Flamme des Göttlichen Feuers, das als Funke in deinem menschlichen Sein brennt, den du durch die Abwendung von der Nicht-Liebe und die Zuwendung zur Liebe zu einem Feuer der Liebe entfachen kannst.

Dieses Feuer wird jeglichen Missklang auflösen, alle Schatten ins Licht bringen und alle Unvollkommenheit in Vollkommenheit wandeln. Voraussetzung dafür ist, dass du Gott als deine Quelle und seine Liebe als Quelle deines Lebens erkennst, anerkennst und dankbar liebst. Dann wird sich seine Gegenwart als Christusbewusstsein in dir offenbaren, und dann BIST DU die Auferstehung und das Leben, das sich über alle Nicht-Liebe erhebt und in die natürliche Ordnung der Göttlichen Schöpfung zurückkehrt. Dadurch erkennst du Gott in allem, und so erschaffst du Frieden in dir und deiner Welt. Und das ist der Grund, warum es notwendig ist, wieder zu dem zu werden, was DU wirklich BIST.

ICH BIN. Meine Botschaft ist die Liebe.

 

Möchtest du ein Seelenreading?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du ein individuelles Seelenreading erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: