Botschaften von Arthos
Thema: Angst

077
25.06.2016

Nichts bleibt, wie es ist

Heute ist ein guter Tag, um dich für das, was ist, zu öffnen. Im normalen Modus der alten Energie und alten Zeit warst du hauptsächlich geschlossen und hast wahrgenommen, was war und was sein könnte. Du hast deinen Verstand verwendet, um aus dem, was du schon erfahren hast, das zu bilden, was du erfahren solltest. Dies hat dein Herz verschlossen, dein Potential zurückgehalten und dein Leben automatisiert und auf Angst und Sorge ausgerichtet. Jetzt - auf dem Weg in die neue Zeit - kannst du dich bewusst öffnen für das, was ist. Es spielt keine aktive Rolle was war und was sein wird - nur das, was ist, spielt eine Rolle. Alles Andere ist Kopfkino. Da sitzt du zwar in der ersten Reihe, aber du bist nur der Zuschauer eines Films, der in deinem Kopf abläuft. Wenn du dich hingegen für das öffnest, was ist, nimmst du wahr, was ist, und zwar ohne zu verurteilen und ohne zu bewerten. Wenn du aufhörst, zu verurteilen und zu bewerten, wird dein Herz offen und weit. Du öffnest dich. Das kannst du bei allen Fragen, die dich betreffen, anwenden.

Den ganzen Beitrag lesen
082
30.06.2016

Potential neigt dazu, sich zu verwirklichen

Heute ist ein guter Tag, um dich den Ängsten zu stellen. Dich deinen Ängsten stellen, ist vermutlich genau das, was du gerade jetzt nicht tun möchtest - gleichzeitig ist es aber genau das, was du gerade jetzt tun kannst, um dich und deine Welt in die Liebe zu bringen. Mit deinen Ängsten hältst du den Raum der Energien, die an deine Ängste gebunden sind. In anderen Worten: Deine Ängste sind Energien, die dich und deine Schöpferkraft benötigen und benutzen, um sich zu manifestieren. Es sind tatsächlich Wesenheiten, auch Elementale genant. Das Universum ist ein Universum der Schwingung. Alles ist Schwingung, und Alles drückt sich durch Energie und Information in der Materie aus. Ängste sind Energien, die Informationen über das beinhalten, was du nicht willst. Solange du dich diesen Ängsten nicht stellst, hältst du sie am Leben, denn du gibst ihnen den Raum, den sie zu ihrer Entfaltung benötigen, und du gibst ihnen die Energie, von der sie sich ernähren. Wäre die Bevölkerung eines Landes angstfrei, würden und könnten sich weder Katastrophen noch Kriege in diesem Land manifestieren, da diese einen entsprechenden Raum, Nährboden, benötigen, um sich zu entfalten.

Den ganzen Beitrag lesen
100
22.07.2016

Beschenke dich mit deinem neuen Ich

Heute ist ein guter Tag, um diesen Tag zu einem guten Tag zu machen. Du machst den Tag nicht zu einem guten Tag, indem du dir schöne Dinge vorstellst und dabei alles, was du noch festhältst, verdrängst. So machst du diesen Tag zu einem schönen Traum. Um ihn aber zu einem guten Tag zu machen, wäre es angebracht, deine Arbeit zu erledigen. Damit meine ich nicht die Arbeit, die dich weiter an dem festhalten lässt, was du weder bist noch willst. Du verstehst unter Arbeit das, was du tun musst, um Geld zu verdienen, um zu überleben. Dagegen spricht nichts - solange du die Arbeit an dir nicht vernachlässigst. Die Arbeit an dir ist das Wesentliche. Leistest du diese Arbeit nicht, bleibt alles so, wie es ist. Wenn du dich nicht vollkommen transformierst, sondern weiterhin an den Dingen festhältst, über die du dich beklagen kannst, dann wirst du auch weiterhin einen Grund haben, dich zu beklagen. Bitte versteh mich nicht falsch: Du kannst tun und lassen, was du willst, aber wenn du die Welt verändern möchtest, dann musst du bei dir selber anfangen. Alles andere verstärkt den Kampf und den Widerstand, und sowohl Kampf als auch Widerstand festigen das, was geändert werden soll.

Den ganzen Beitrag lesen
101
23.07.2016

Die Dualität auflösen

Heute ist ein guter Tag, um dich von der Suppe, die um dich herum gekocht wird, zu lösen. Die Köche geben sich grosse Mühe, dich als Suppeneinlage an die Suppe zu binden. Überlege dir, ob es wirklich deine Suppe ist, ob du diese Suppe willst, und dann triff deine Entscheidung. Du solltest wissen, dass es verschiedene Fraktionen gibt, die ihre Suppe kochen. Jede ist ein Konglomerat aus Energien, Plänen, Strategien und Entscheidungen, und jeder Koch will dich für seine Suppe. Aber willst du die Einlage einer fremden Suppe sein, oder findest du den Mut, dich von der Suppe zu scheiden, indem du deine Ent-Scheidung triffst? Warum bist du so zögerlich? Warum nährst du die dir eingetrichterte Angst? Angst ist immer nur ein Mittel, um Einlagen zu binden. Angst kommt nicht aus dir, sondern wird dir zugefügt, damit die Suppe besser schmeckt und die Einlagen schön zart werden. Verstehst du?

Den ganzen Beitrag lesen
103
26.07.2016

Freiheit kommt, indem du loslässt

Heute ist ein guter Tag, um deinen Fokus zu justieren. Du weisst, dass du die bestehende Realität mit deiner Aufmerksamkeit festigst. Wenn du das weisst, warum richtest du deinen Fokus auf das Bestehende, von dem du doch ebenfalls weisst, das es vergehen wird? Du bist das Zünglein an der Waage, das mit seiner Aufmerksamkeit, mit seiner Energie (Gefühle) und Information (Gedanken) das Fass in die eine oder andere Richtung zum überlaufen bringen kann. Deine Gefühle und Gedanken sind der Fokus, der deine Realität erschafft.

Den ganzen Beitrag lesen
109
01.08.2016

In der Einheit gibt es keine Trennung

Heute ist ein guter Tag, um deinen Weg bewusst zu gehen. Es mag verlockend sein, einfach irgendwo anzukommen, ohne den Weg dorthin zu gehen, aber das mit dem Ankommen auf diese Art und Weise ist eine Illusion, die dich davon abhält, deinen Weg zu gehen. Deinen Weg zu gehen bedeutet, bewusst und achtsam zu sein und gleichzeitig an und in dir zu arbeiten. Diese Arbeit ist deine eigentliche Aufgabe, und wenn du zu beschäftigt mit dem Alltag bist, um deine eigentliche Aufgabe zu erfüllen, dann gehst du zwar deinen Weg, kommst aber nicht voran.

Den ganzen Beitrag lesen
129
01.12.2016

Finde deine Liebe zu dir

Heute ist ein guter Tag, um zum Kern vorzudringen. In solch aussergewöhnlichen Zeiten wie diesen, ist das Einzige, was wirklich von Bedeutung ist, den Kontakt zu deiner Seele aufzunehmen, dich an all deine Aspekte - die, die du kennst und die, die du nicht kennst - anzubinden und die Schatten, die noch in dir sind, aufzulösen. Das bedeutet: Dringe bis zu deinem Kern vor, bis zu dem Kern deiner Erfahrungen, Gefühle, Emotionen, Schmerzen und Ängste. Diesen Kern kannst du in dir finden. Wisse, dass es dabei nur um ein einziges Thema geht: Deine Selbstliebe. Mit der Liebe zu dir selbst kannst du alles, was in dir noch in Unordnung ist, in die vollkommene Ordnung bringen.

Den ganzen Beitrag lesen
156
23.02.2017

Werde dir deines Weges bewusst

Heute ist ein guter Tag, um die Wende einzuleiten. Die Wende - also der Wandel - ist kein äusseres Ereignis, sondern ein innerer Prozess. Um diesen Prozess, der alles verwandeln wird, ins Rollen zu bringen, musst du eine Entscheidung treffen - also das Eine vom Anderen scheiden. Wie soll sich das Blatt wenden, wenn nicht du Derjenige bist, der es wendet? Warte nicht länger darauf, dass im Aussen etwas geschieht, das dir den inneren Prozess abnimmt. Das kann und wird nicht geschehen, und das kann und wird nicht funktionieren. Du bist der Schöpfer deines Lebens und der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich und dein Leben veränderst, veränderst du die Welt. Werde dir deines Weges bewusst; und dieses Bewusst werden beinhaltet, dass du dir darüber bewusst werden musst, was du aufgeben darfst.

Den ganzen Beitrag lesen
157
26.02.2017

Du bist der, auf den du wartest

Heute ist ein guter Tag, um dem Wahnsinn Einhalt zu gebieten. Dieser Wahnsinn, der sich wie ein Spinnennetz ausgebreitet und mittlerweile wie ein bleierner Mantel über die ganze Welt gelegt hat, entspringt den kranken Köpfen einiger herzloser Kreaturen, die diese Art von Wahnsinn forcieren, da sie sich von der Energie des Leids nähren. Sie benötigen Schmerz, Leid und Angst, um am Leben zu bleiben, und während sie scheinbar leben, zerstören sie alles, was tatsächlich lebt. Sie wollen die totale Macht und Kontrolle über diesen Planeten, seine Ressourcen und über die Menschheit. Ihre Pläne gedeihen und werden Schritt für Schritt umgesetzt, solange die Menschen diese Schritte freiwillig mitgehen.

Den ganzen Beitrag lesen
183
24.08.2017

Die Kreuzigung des Egos

Die Kreuzigung des Egos

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, das alles in deinem Leben ausschliesslich mit dir zu tun hat! Alles, was du denkst, fühlst, siehst, hörst, wahrnimmst, vermutest, fürchtest - alles, worauf du deine Aufmerksamkeit lenkst, ist dein Thema und deine Entscheidung, denn es ist in dir! Es gibt Nichts in deinem Leben, das nicht durch ein entsprechendes inneres Thema in dir entsteht und erkannt werden will. Jeder Gedanke, den du denkst, jedes Gefühl, das du fühlst, jeder Ärger, den du ausdrückst und jede Angst, die du spürst: Alles ist in dir, hat mit dir zu tun und zeigt dir, wo du stehst. Es macht keinen Sinn, etwas auf Andere zu schieben, denn wenn du das tust, überträgst du Anderen die Verantwortung für das, was in dir ist. So täuscht du dich selbst und verlässt deinen Weg der Selbsterkenntnis. Das aber ist der Weg, für den du gekommen bist. Du bist hier, um den Weg zurück zu dir zu finden und zu gehen.

Den ganzen Beitrag lesen