Botschaften von Arthos
Thema: Bewusstsein

252
18.11.2018

Das Schwert der Liebe

Das Schwert der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um dir die wichtigste aller Fragen zu stellen: Was glaube ich? Diese Frage wird sich jeder früher oder später stellen, und es ist für deine Seele förderlich, dir die Frage eher früher als später zu stellen. Stelle sie jetzt, denn jeder Tag, der ohne echte Antwort darauf vorüberzieht, ist ein Tag, der für deine Seele verloren ist. Bei der Antwort gibt es kein richtig und kein falsch, denn du stehst, wo du stehst, und deine Antwort wird die für dich Richtige sein. Du gehst deinen Weg. Aber frage dich: Welches Ziel hat mein Weg? Befindet es sich innerhalb der Verhaftung an die Illusionen der Materie? Falls ja, dann frage dich, was geschieht, wenn du die materielle Welt und ihre Illusionen verlässt. Dein Körper bleibt und vergeht - du aber gehst über dein Ziel hinaus und wirst erkennen, dass es nicht das Ziel deiner Seele war, denn alles, was du auf dem Weg zu diesem Ziel erreicht hast, lässt du dann hinter dir.

Den ganzen Beitrag lesen
253
20.11.2018

Das Feld der Gnade

Das Feld der Gnade

Heute ist ein guter Tag, um einen Flächenbrand zu entfachen. Er beginnt mit dem Entzünden eines kleinen Funkens im Inneren. Dieser Funke wird nicht durch Dinge entfacht, sondern durch Geist. Es ist auch keine Methode, durch die du deine Göttlichkeit erweckst, sondern einzig und allein der Glaube daran, dass du Göttlich bist. Um diesen Glauben in dir zu erwecken und den Funken zu zünden, der ein Zentrum des Flächenbrands bilden wird, musst du deine persönlichen Beschränkungen überwinden, dich über sie erheben und in deine wahre Grösse zurückkehren. Dies geschieht, indem du das Grosse anerkennst, von dem du ein Teil bist. Das Grosse ist das Ganze, aus dem alles hervorgegangen ist. Das Grosse ist die Liebe, die ein Ganzes bildet, der Geist, der das Ganze formt und das Bewusstsein, das es zum Leben erweckt. Das Grosse ist die Liebe, der Geist, das Bewusstsein und das Leben: Gott in Tätigkeit. Wenn du Gott anerkennen kannst als das, was er wirklich ist, dann erkennst du auch dich an als das, was du wirklich bist, und dann entzündet sich der Funke. Den Funken zu entzünden, ist deine Bestimmung.

Den ganzen Beitrag lesen
255
29.11.2018

Der grosse Plan

Der grosse Plan

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den Weg in die Freiheit zu begeben. Freiheit ist nicht die Freiheit des Egos, das glaubt alles schöpfen zu können, was es will, sondern Freiheit ist die Freiheit des Geistes, der aus der Freiheit in die Unfreiheit gefallen ist. Dieser Fall ist ein Fall aus der Vollkommenheit in die Unvollkommenheit, aus der Liebe in die Nichtliebe, aus dem Licht in die Dunkelheit. Das Wesen des Geistes ist Vollkommenheit, Liebe und Licht. Diese Eigenschaften hat der Geist durch den Fall, der in die Erfahrung der Materie als Schule der Freiheit geführt hat, verdrängt. Somit gilt es, die Schule zu nutzen, um die Freiheit, die dem Geist zugrunde liegt, wiederzuerlangen. Aus der Perspektive des gefallenen Geistes erscheint die menschliche Entwicklung als Evolution. Diese unterliegt den Gesetzen der Materie, die das Lehrmaterial bildet, das durch gefallene Geister hervorgebracht wird. Es gibt aber auch eine höhere Perspektive: den grossen Plan, der die Involution offenbart, den Weg des Geistes zurück in seinen vollkommenen Zustand.

Den ganzen Beitrag lesen
258
07.12.2018

Die Botschaft, die du bist

Die Botschaft, die du bist

Heute ist ein guter Tag, um die Funken anzunehmen, die du in deiner multidimensionalen Vergangenheit entzündet und in die Zukunft entsandt hast. Sie sind eine Botschaft deines Selbst ausserhalb der Zeit. Wenn du die Illusion der Zeit, die linear aus der Vergangenheit in eine sich daraus ergebende Zukunft führt, erkennst, löst du sie auf und begibst dich in die ewige Gegenwart des Jetzt, in der dein wahres Selbst agiert. Öffne dich für die Botschaft, die du dir geschickt hast, damit du verstehst, Wer du bist, Wo du bist und Warum du hier bist. Du bist ein Hüter der Erfahrung, und daher ist es nicht so sehr von Bedeutung, welche Erfahrungen du machst, sondern eher, welche Erkenntnisse du daraus ziehst. Das Leben dient dazu, Erkenntnisse aus Erfahrungen zu gewinnen, die dann in die Heilung führen. Heilung ist die Rückverbindung mit der Ganzheit, aus der du kommst und die du ursprünglich warst. Nimm die Botschaft an, die du dir geschickt hast, damit du dich an dein wahres Wesen und an deine wahre Aufgabe erinnerst.

Den ganzen Beitrag lesen
262
01.01.2019

Der wahre Geist

Der wahre Geist

Heute ist ein guter Tag, um eine neue und vor allem lebendige Vision zu verankern. Dabei geht es nicht um einen guten Vorsatz für das neue Jahr, sondern um das Wissen, dass die Vision bereits Realität ist. Damit die Vision lebt, musst du sie leben, und um sie zu leben, musst du Kopf und Herz in Einklang bringen! Der Unterschied zwischen einem Traum und einer lebendigen Vision ist die Kraft, die der lebendigen Vision innewohnt: mit Weisheit vereinte Liebe. Darum Kopf und Herz! Nur in dieser Vereinigung kann der wahre Geist wirken und tätig sein. Der wahre Geist ist der Geist des Absoluten, und wenn das Absolute im Relativen wirkt, entsteht Schöpfung. Das Absolute ist Gott, der alles Relative hervorbringt und vereint. Du bist sein relativer Ausdruck. Daher ist deine Vision prinzipiell seine Vision, denn wenn der wahre Geist durch dich und in dir wirkt, benutzt er dich als Kanal, um im Rahmen der natürlichen Ordnung Neues zu erschaffen. Dieses Neue ist Teil der Vielfalt, die alles ist. Alles ist Bewegung des Bewusstseins des Einen.

Den ganzen Beitrag lesen
263
10.01.2019

Das Gift der Spaltung

Das Gift der Spaltung

Heute ist ein guter Tag, um den goldenen Weg zu gehen. Er beginnt in deinem Herzen und führt dich in die Ganzheit. Inmitten der Ganzheit bist du der individuelle Weg, den nur du gehen kannst. Deine Mitte ist nicht von der Ganzheit getrennt, sondern voll und ganz mit ihr verbunden. So ist auch die Ganzheit nicht von deiner Mitte getrennt. Aber die Mitte ist nicht das Ganze, und das Ganze nicht nur die Mitte. Du bist mit dem Ganzen eins, und in dieser Einheit erkennst du dich als individuellen Mittelpunkt des Ganzen, das sich in unzähligen Mittelpunkten ausdrückt. Das Ganze ist jedoch mehr als die Summe seiner Teile, mehr als nur die Vielfalt aller unzähligen Mittelpunkte. Das Ganze ist das Ausgedrückte und das Unausgedrückte, das Greifbare und das Ungreifbare, das Verständliche und das Unverständliche. Das Ganze ist die Quelle und alles, was aus der Quelle hervorgeht. Das Ganze ist der Weg, die Wahrheit und das Leben in Tätigkeit: Gott!

Den ganzen Beitrag lesen
265
16.01.2019

Das Leben und deine Bestimmung

Das Leben und deine Bestimmung

Heute ist ein guter Tag, um zu begreifen, dass du ein Projektor bist, der alle seine Projektionen selbst erfährt. Wenn ich sage begreifen, dann meine ich nichts in der Form von Ja ja, ich weiss, sondern eher ein Oh, das habe ich schon so oft gehört, und eigentlich weiss ich es, aber ich habe es bisher nicht angenommen. Verstehst du den Unterschied, und verstehst die darin verborgene Wahrheit? Du erschaffst dein Leben! Das Mittel, das dir zur Verfügung steht, ist Lebensenergie, und Lebensenergie ist die Liebe, Weisheit und Kraft Gottes, die aus der Urquelle in deine Seele strömt, die diese Energie gebündelt in dein menschliches Dasein weiterleitet. Dann aber missbrauchst du diese Energie unbewusst, um das zu erschaffen, was du nicht willst. Du bist ein Projektor, der das, was in dir ist, in ein organisches Hologramm projiziert. Und dann erfährst du, was du projiziert hast. Das nennst du dann mein Leben und übersiehst die Tatsache, dass dieses Leben genau das ist, was du selber hervorbringst.

Den ganzen Beitrag lesen
280
19.08.2019

Die Bereinigung des Bewusstseins

Die Bereinigung des Bewusstseins

Heute ist ein guter Tag, um deine Probleme zu lösen. Ursache aller Probleme ist die Verunreinigung des Bewusstseins. Wenn das Bewusstsein verunreinigt ist, gehen daraus unreine Schöpfungen hervor, das heißt: Schöpfungen, die nicht aus der reinen Tugend der Liebe heraus entstehen. Wenn nicht reine Liebe, sondern verunreinigte Nichtliebe der Auslöser feinstofflicher Bewegung ist, kann daraus im grobstofflichen Bereich nichts Gutes hervorgehen. Somit sind Probleme keine Fehler im Außen, sondern eine Störung im Innen. Um die Störung zu beseitigen, muss sie als solche erkannt und in Liebe umgewandelt werden. Damit das gelingt, ist es zuerst nötig, zu definieren, was Liebe wirklich ist, denn die meisten Menschen verstehen unter Liebe etwas, das sie haben wollen, nicht aber etwas, was sie geben wollen. Das, was nicht gegeben, sondern gewünscht oder verlangt wird, ist keine Liebe. Liebe ist selbstlos.

Den ganzen Beitrag lesen