Botschaften von Arthos
Thema: Bewusstsein

055
04.06.2016

Der Schlüssel liegt im Jetzt

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, dass der Schlüssel für Alles das Bewusstsein ist. Ohne Bewusstsein ist Alles Nichtsein - mit Bewusstsein hingegen ist Alles Sein. Das Bewusstsein ist das, was ist, und das Bewusstsein ist das, was entscheidet. Das Bewusstsein ent-scheidet die Nicht-Wahrheit von der Wahrheit dadurch, dass es wahrnimmt - also Etwas, das ohne Bewusstsein nichts ist, zu Etwas macht, es wahr macht, es zu einer Wahrheit macht. Das, was das Bewusstsein wahrnimmt, ist das, was für dieses Bewusstsein wahr ist. Das ist etwas anderes als der Verstand, der sich an Konzepten, Methoden und Programmen entlang hangelt. Der Verstand braucht Konzepte, Methoden und Programme, da er ohne diese nichts hätte, an dem er seine gewohnte erlernte Arbeit fortsetzen kann. Bewusstsein hingegen ist flexibel, lebendig, wahrhaftig - der Verstand ist starr, rational und manipulativ. Wenn du diesen Schlüssel für dich erkennst und ihn bewusst einsetzt, verlässt du die Theorie der Vergangenheit und Zukunft und betrittst die Praxis der Gegenwart.

Den ganzen Beitrag lesen
059
08.06.2016

Das Leben fliesst mit der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um dich aus dem Fluss der Automatismen auszuklinken. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Leben in immer denselben oder in vollkommen verkehrten Bahnen abläuft, dann wird es höchste Zeit, diese Bahnen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das Leben ist kein vorgegebener Fluss, sondern einer, der sich aus sich selbst heraus entfaltet. Zu leben bedeutet nicht, das zu tun, was andere dir vorgeben, sondern das zu sein, was du bist und aus diesem Sein heraus zu tun, was du tun darfst und tun möchtest, da dieses Tun dir und dem Leben dient. Alles, was keine Entfaltung deines Seins, sondern ein Ablauf von Ich muss doch, weil… ist, ist ein Zeichen dafür, dass du dringend die Perspektive wechseln solltest.

Den ganzen Beitrag lesen
060
09.06.2016

Du bist gekommen, um zu siegen

Heute ist ein guter Tag, um dich an deine Aufgabe zu erinnern. Es gibt in deinem persönlichen Seelenplan, der bestimmte individuelle Erfahrungen beinhaltet, einen weiteren Grund für dein Hier-Sein. Du, der du diese Worte hörst, hörst sie, weil du in Resonanz mit ihnen bist. Und jetzt, wo die ersten Wellen des Wandels in der aktuellen Zeitlinie und in der aktuellen Realität aufschlagen, wäre es gut, einmal eine höhere Perspektive einzunehmen. Du bist ein Hüter des Lebens, und als solcher stehst du vor Herausforderungen, die deine Liebe und Herzenskraft erfordern. Es geht nicht mehr darum, die Spielchen Anderer mit zu spielen und auch nicht mehr darum, deren Illusionen aufrecht zu halten. Jetzt geht es darum, zu verstehen, dass du Teil eines allumfassenden Wandels bist und diesen nicht nur gestalten kannst, sondern gestalten musst.

Den ganzen Beitrag lesen
064
13.06.2016

Die Zukunft in die Gegenwart holen

Heute ist ein guter Tag, um ausgleichend zu wirken. Damit die Welt nicht kippt, braucht es Menschen wie dich, die in ihre Macht zurückkehren, die Illusionen der Angst erkennen und bereit sind, die bisherige Matrix in Liebe aufzulösen. Dadurch, dass du den Weg in dein Herz findest, in den Strom der Liebe eintauchst und diese Liebe vom Inneren ins Äussere trägst, bewirkst du, dass sich die Weltenwaage neu ausrichten kann. Die schwere dunkle alte Energie, die seit langer Zeit die Waagschale auf der einen Seite nach unten gedrückt hat, kann ausgeglichen werden, indem du dich auf die leichte helle neue Energie ausrichtest und sie lebst. Um eine positive Änderung herbeizuführen, braucht es nicht die Mehrheit, aber es braucht eine bestimmte Anzahl an starken und liebevollen Menschen, die eine positive Zukunft in die Gegenwart holen. Die Zukunft existiert schon jetzt, und zwar in allen nur erdenklichen Varianten. Durch deine Ausrichtung, durch dein Bewusstsein und durch dein Sein holst du die Zukunft in die Gegenwart, die deiner Ausrichtung, deinem Bewusstsein und somit deinem Sein entspricht.

Den ganzen Beitrag lesen
065
14.06.2016

Was sagt dein Herz?

Heute ist ein guter Tag, um tief durchzuatmen. Wenn du tief durchatmest, lenkst du deine Aufmerksamkeit auf den Atem, und der Atem ist der Fluss des Lebens. Beim Atmen bist du nicht in anderen Gedanken, sondern du richtest dein Sein auf das Atmen - du bist der Atem. In diesem Moment kann dein Verstand keinen Unfug treiben, denn du hast ihn kurzfristig ausgeschaltet, um dich voll und ganz dem Atem zu widmen. Es wäre gut und hilfreich, dies im Laufe des Tages immer wieder bewusst zu praktizieren. Wenn du jeder Handlung, jedem Wort und jedem Gedanken bewusstes Atmen voranstellen würdest, würdest du dich vor jeder Handlung, jedem Wort und jedem Gedanken sammeln, und dies trägt dazu bei, Automatismen abzuschalten und unbewusste emotionale Reaktionen zu unterbinden. Du wirst dir deines Selbst bewusst. Dieses Bewusstsein ist ein anderes Bewusstsein als dein Verstandesbewusstsein - es ist dein ICH BIN-Bewusstsein, dein wahres Selbstbewusstsein.

Den ganzen Beitrag lesen
066
15.06.2016

Auf die neue Energie ausrichten

Heute ist ein guter Tag, um die Welt zu verändern. Indem du dich selber veränderst, fügst du auch dem kollektiven Bewusstsein neue Aspekte hinzu. Der große Wandel, der von einigen Menschen vorausgesagt und von vielen Menschen erwartet wird, kommt nicht einfach so und plötzlich aus dem Nichts. Er findet statt, wenn sich das Bewusstsein wandelt - erst beim Einzelnen, dann kollektiv. Irgendwann kommt es an einen Punkt, der als kritische Masse bezeichnet wird, und eine Schwelle wird überschritten, an der die Realität zu kippen beginnt. Es liegt in deiner Verantwortung, dein Bewusstsein zu verwandeln, so dass das Neue seinen Weg in das träge Konstrukt der gemeinsamen Realität findet. Du sehnst dich nach einem liebevolleren Miteinander? Dann hole das Neue in die Welt, indem du Liebe in dir und durch dich zum Ausdruck bringst. Du hoffst auf neue nachhaltige Energie? Dann recherchiere, forsche und experimentiere, bis es dir gelingt, neue nachhaltige Energie zu erzeugen. Du schimpfst über Politik und Politiker, die Wasser predigen und Wein trinken? Dann hör auf, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und sie dadurch zu stärken. Das Leben ist kein Kampf gegen etwas, sondern eine Möglichkeit für etwas. Forme dein Leben so, wie du es haben möchtest. Du hast die Macht und alle Möglichkeiten. Du kannst die Welt verändern, und du bist derjenige, auf den du die ganze Zeit gewartet hast.

Den ganzen Beitrag lesen
068
17.06.2016

Ins Vertrauen gehen

Heute ist ein guter Tag, um ins Vertrauen zu gehen. Vertrauen ist kein Konstrukt der esoterischen Szene, sondern Annehmen und Umsetzen der kosmischen Gesetze und deiner Schöpferkraft. Du bist nicht im Vertrauen, wenn du sagst Alles wird gut und dir gleichzeitig in bunten Farben und begleitet von Emotionen der Angst und Sorge ausmalst, was alles schief laufen kann. Im Vertrauen zu sein bedeutet, jeden Ansatz eines Gedankens an eventuelles Misslingen zu eliminieren, indem du ihn mit dem Bewusstsein dessen, was du willst, ersetzt. Es gibt kein Misslingen, wenn du im Fluss der Liebe bist und weisst, dass du mit deinen Gedanken und Emotionen deine Welt erschaffst und deine Gedanken und Emotionen auf das Gelingen ausrichtest. Die kosmischen Gesetze gelten im Kosmos, und somit gelten sie auch für dich. Innen wie Aussen; das, was in dir ist, begegnet dir im Aussen. Oben wie unten, im Kleinen wie im Grossen, im Mikrokosmos wie im Makrokosmos. Geist lenkt Materie; deine Gedanken und deine Emotionen erschaffen deine Welt. Es gibt weitere kosmische Gesetze, die ebenfalls auch für dich gelten, aber diese drei sind hier die Entscheidenden. Sie scheiden das, was ist, von dem, was sein könnte. Und deshalb ist es wichtig, ins Vertrauen zu kommen. Im Vertrauen richtest du dich ausschliesslich auf das aus, was du willst und verschwendest keinen einzigen Gedanken und kein einziges Gefühl an das, was du nicht willst.

Den ganzen Beitrag lesen
070
18.06.2016

Wandel dich von der Person zum Menschen

Heute ist ein guter Tag, um Harmonie zu erschaffen. Die Negativität und der Unfrieden, die von gewissen Kräften bewusst provoziert und gesteuert wurden und immer mehr verstärkt werden, haben zu Zuständen geführt, die nun ein für alle mal beendet werden dürfen. Dafür bedarf es eines Gegengewichtes, denn dann werden diese Zustände die gemeinsame Welt nicht länger dominieren. Das, was du in die Waagschale werfen kannst, bist du und dein eigenes Umfeld. Verändere dich und dein Umfeld und du veränderst die Welt. Jeder Mensch lebt mehr oder weniger im kollektiven Bewusstsein. Das ist das gemeinsame, da gemeinsam erschaffene Bewusstsein, welches die Welt genannt wird. Über lange Zeit wurde das kollektive Bewusstsein gesteuert, indem das Bewusstsein der Menschen manipuliert, übernommen und kontrolliert wurde. Dass dem so ist, wird nun von immer mehr Menschen erkannt, und dieses Erkennen nennt man Erwachen der Menschheit. Aber Erwachen ist nicht dafür da, um in Wut, Verzweiflung, Angst oder Sorge weiterhin die Energie auf die Illusion einer fremdinszenierten Welt zu lenken.

Den ganzen Beitrag lesen
072
20.06.2016

Stille ist der Reset deines Denkens

Heute ist ein guter Tag, um im Jetzt zu sein. Wenn du im Jetzt bist, hast du den Wächter der Wahrnehmung aktiviert, der alles herausfiltert, was nicht Jetzt ist. Vergangenheit ist nicht Jetzt. Zukunft ist nicht Jetzt. Was bleibt, ist ein fliessender Moment der Stille. In der Stille des Jetzt kannst du wahrnehmen, was wirklich ist. Die Unwirklichkeit der Illusionen, der Lärm der Vergangenheit, die Angst, die aus der Vergangenheit eine gefährliche Zukunft projiziert; all das verschwindet in der Stille. Was bleibt, ist unendliches Bewusstsein - ohne Probleme, ohne Bewertung, ohne Bedingungen und ohne Trennung. Diese Stille ist der Reset deines Denkens. Da, wo du dich vorher im Kreis gedreht hast und in Gedanken und Programmen gefangen warst, ist Jetzt Freiheit. Freiheit von Mustern und Konzepten, von Prägungen und Befürchtungen. Wenn du die Stille des Jetzt findest, findest du Frieden, Harmonie und Liebe. Das reicht, um die Welt zu verändern. Kampf verändert nichts, sondern stärkt nur das, wogegen er gerichtet ist. Eine Welt des Friedens, der Harmonie und der Liebe kann nur erschaffen werden, wenn der Kampf beendet wird. In der Stille des Jetzt gibt es keinen Kampf und keine Angst. Und da, wo kein Kampf und keine Angst ist, ist Liebe.

Den ganzen Beitrag lesen
073
21.06.2016

Der Weg in die Einheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Programme zu erkennen. Von klein auf hast du gelernt, wie die Welt ist, und so, wie du sie erlernt hast, nimmst du sie auch wahr. Deine Eltern haben dir beigebracht, wie die Welt und das Leben funktionieren. Deine Verwandten und Freunde haben ihren Teil dazu beigetragen. Die Schule hat dich ausgebildet, eine bestimmte Sichtweise auf die Welt zu erhalten. Du hast gelernt, was das Universum ist, wie die angebliche Geschichte aussieht, was wo liegt und was wie heisst. Die Kirche hat dir ihren Stempel aufgedrückt. Die Medien haben deine Meinung und deine Sichtweise beeinflusst. Was also nimmst du wirklich wahr? Die Dinge, wie sie sind oder die Dinge, die du gelernt hast, wie sie sein sollen? Ist das, was du erlebst, reines, echtes Leben oder ist es fremdgesteuertes Leben, das nur auf dem basiert, was du gelernt hast? Kannst du wirklich unterscheiden zwischen Lüge und Wahrheit? Wenn du Lügen oft genug hörst, fängst du an, an sie zu glauben. Dann werden sie zu deiner Wahrheit. Deine Wahrheit sind Programme, die dir eingepflanzt wurden und die heute wirken und deine Welt zu dem machen, was sie für dich ist. Nur, wenn du alles vergisst, was du gelernt hast, kannst du wahrnehmen, was wirklich ist. Alles andere ist die manipulierte Version einer Wirklichkeit, die du wahrnehmen sollst.

Den ganzen Beitrag lesen