Botschaften von Arthos
Thema: Einheit

173
26.06.2017

Der Plan Gottes, der immer wirkt

Heute ist ein guter Tag, um erhobenen Hauptes in die Freiheit zu schreiten. Freiheit ist die Freiheit der Wahl, die du hast, und Durchbruch kommt am Ende eines der Wege, für die du dich frei entscheiden kannst. Du gehst immer, indem du wählst. Aber wer trifft die Wahl: das Äussere Selbst oder das Innere Selbst? Wem willst du dienen? Das Äussere Selbst ist dein scheinbares Ich, umgeben von und verstrickt mit der äusseren Welt. Es hält sich für einen von allem Anderen getrennten Mittelpunkt. Getrieben von Zwängen, Süchten, Ängsten und Trieben nutzt es den Verstand, um eine Scheinwelt aufzubauen und diese durch Trennung aufrecht zu erhalten. Das Innere Selbst hingegen ist dein ewiges Ich, der individualisierte Strahl Göttlicher Gegenwart. Er ist mit Allem verbunden, auch mit der Wahrheit. Dein Inneres Selbst ist Ich Bin: Gott in Tätigkeit.

Den ganzen Beitrag lesen
175
05.07.2017

Ein kleiner Schritt mit grosser Wirkung

Heute ist ein guter Tag, um über deinen Schatten zu springen. Der Schatten ist das, was dein grosses Ich wirft. Du aber hältst dich für den Schatten, bezeichnest ihn als Ich und merkst nicht, dass du nur als Schatten deines Selbst agierst. Der Schatten kann nicht dein wahres Ich sein, und wenn du ihn dafür hältst, trennst du dich vom wahren Ich. Da du nicht der Schatten bist, spielst du sein Spiel, und das kannst du niemals gewinnen. Erfahrung über Erfahrung erlebst du Täuschung, Leid und Schmerz, da du dein grosses Ich verleugnest und seinem Schatten, dem kleinen Ich alle Macht zusprichst. Immer wieder erkennst du, dass es dir an Macht und Grösse fehlt. Die Trennung vom grossen Ich ist die Wurzel allen Leids, aller Zweifel, allen Mangels und aller Wertlosigkeit.

Den ganzen Beitrag lesen
193
17.11.2017

Die Idee, die du bist

Die Idee, die du bist

Heute ist ein guter Tag, um richtig zu denken. Die meisten Menschen glauben, sie seien es, die denken. Wenn du denkst, wer denkt wirklich? Bist du der Denker oder der Gedachte? Wenn du davon überzeugt bist, der Denker zu sein, denkt nicht das ICH BIN, sondern der Intellekt als Diener und Werkzeug des Egos. Du bist in die Falle der Persönlichkeit geraten und folgst dem Ich Will, anstatt das ICH BIN, das du bist, auszudrücken. Du dienst dem Persönlichen, das vorgibt, was richtig und falsch, gut und schlecht sei. Es kontrolliert deine Wünsche und Abneigungen und hält dich so in Gefangenschaft. Es erschafft Unvollkommenheit, da nicht das Göttlich Vollkommene in dir denkt, sondern das menschlich Unvollkommene.

Den ganzen Beitrag lesen
196
05.12.2017

Vom Ich zum Wir (2)

Vom Ich zum Wir (2)

Heute ist ein guter Tag, um erneut über deinen Schatten zu springen. Dein Schatten ist das, was sich ständig aufplustert, um den Anschein zu erwecken, es sei grösser und wichtiger als alles Andere. Der Schatten baut sich vor, über und um dich auf und schreit dir förmlich zu Ich bin du. Der Schatten ist das, was du nicht sehen willst und was dich gleichzeitig dazu verleitet, alles mit seinen Augen zu sehen und mit seinen Ohren zu hören. Der Schatten will, dass du seine Gedanken denkst, seine Gefühle fühlst und seine Worte sprichst. Der Schatten ist das, was dich einstmals zu Fall gebracht hat. Dieser Fall aus der Einheit ist die Wurzel aller Traumata, allen Leids und aller Verletzungen.

Den ganzen Beitrag lesen
200
29.12.2017

Der Tempel der Heilung (2)

Der Tempel der Heilung (2)

Heute ist ein guter Tag, um zu heilen. Heilung bedeutet, Unvollkommenes in Vollkommenheit umzuwandeln. Diese Umwandlung ist innere Transformation, deren Grundlage immer Erkenntnis ist. Es gibt keine Heilung ohne Erkenntnis. Nur, wenn du erkennst, was in dir unvollkommen ist und was diese Unvollkommenheit in dir erzeugt, bist du in der Lage, das zu bereinigen. Bereinigung bedeutet, die Verzerrung zu erkennen und dich über sie zu erheben, indem du dich auf die Wahrheit ausrichtest. Die äussere Scheinwelt und dein äusseres Selbst, bestehend aus Körper, Ego und Verstand, sind vorübergehende Zustände innerhalb der Verzerrung, die du miterschaffen hast.

Den ganzen Beitrag lesen
205
24.01.2018

Die Dreiheit des Einen

Die Dreiheit des Einen

Heute ist ein guter Tag, um dein Leben in die heilenden Hände deines wahren Selbst zu legen. Das ist es, worum es beim Goldenen Weg geht: Du löst die Verzerrung auf, die durch den Fall aus der Gnade entstanden ist. Dieser Fall hat dich aus deiner Einheit gerissen. Aus der Dreiheit des Einen wurde die Dualität des Falschen. Das Falsche ist die Illusion einer Persönlichkeit, die dich dazu verleitet, dich mit dem materiellen Körper zu identifizieren, was dazu führt, dass dein Geist in einer verzerrten und begrenzten Wahrnehmung gefangen ist.

Den ganzen Beitrag lesen
213
15.03.2018

Was bist du wirklich?

Was bist du wirklich?

Heute ist ein guter Tag, um dich liebevoll anzunehmen. Fällt es dir schwer, dich dir selber in Liebe zuzuwenden, dich in deine sprichwörtlichen Arme zu nehmen, zu halten und dich bedingungslos zu lieben? Falls ja, hast du deine innere Arbeit noch nicht abgeschlossen. Diese schon so oft angesprochene innere Arbeit ist die Tür in deine Freiheit. Solange du nicht bereit bist, alles hinter dir zu lassen, hast du all den Ballast vor dir. Du bist verstrickt in deine eigenen Gedanken, Muster und Gefühle, und dein innerer Glaube verhindert, dass du dich frei in das spirituelle Wesen entfaltest, das du in Wahrheit bist. Dieses spirituelle Wesen macht eine menschliche Erfahrung, in der es sich in all den Fäden der Illusion verirrt hat. Nun klebst du darin fest und hältst die Illusion für real. In der Illusion ist aber kein Platz für die Wahrheit. Somit ist in der Nicht-Liebe kein Platz für Liebe. Deshalb fällt es dir so schwer, dich anzunehmen und vollkommen zu lieben.

Den ganzen Beitrag lesen
222
09.05.2018

Durchbruch in die Freiheit

Durchbruch in die Freiheit

Heute ist ein guter Tag, um die geistige Schallmauer zu durchbrechen, die nichts weiter ist, als deine selbst auferlegte Grenze, die dich von deiner Freiheit trennt. Dein Denken und Fühlen bestimmen deine Realität, und da du an Begrenzung glaubst und diesen Glauben fühlst, erschaffst du Begrenzung. Du kannst dich nur selber begrenzen, und das wissen auch die vom Licht der Liebe getrennten Kontrolleure und Manipulatoren, die Unrecht als Recht deklarieren und deine unbewusste Schöpferkraft zum Erhalt ihrer Macht als Herrscher missbrauchen. Wenn du diesen Satz so lange liest, bis du ihn wirklich verstehst, dann hast du die Schallmauer bereits durchbrochen. Du bist die Freiheit, nach der du dich sehnst. Du bist das unbegrenzte Leben, das sich nur durch Unwissenheit und Oberflächlichkeit in einer begrenzten Welt bewegt. Das, was die Grenzen setzt, kommt nicht von Aussen, sondern von Innen. Du hast die Schallmauer erschaffen, und wenn du sie erschaffen hast, kannst du sie auch nicht nur durchbrechen, sondern ganz und gar beseitigen.

Den ganzen Beitrag lesen
223
14.05.2018

Das Höchste Selbst

Das Höchste Selbst

Heute ist ein guter Tag, um dich auf die Einheit der Liebe auszurichten, die immer ein Ergebnis der Tätigkeit der Liebe ist. Da Liebe nicht trennt, sondern vereint, fehlt sie überall dort, wo Trennung herrscht. Trennung war das Prinzip der alten Welt, die von aus der Liebe gefallenen Menschen gelenkt und beherrscht wurde. Sie setzten das Mittel der Angst ein, um Macht über die Menschen und Kontrolle über die Welt auszuüben. Dieses Machtspiel ist jetzt vorbei und wird nur noch von Wenigen mit letzter Anstrengung aufrecht erhalten. So viele Menschen aber haben sich an das Spiel gewöhnt und halten es für notwendig und für die Wirklichkeit. Wenn du daran glaubst, wirst du das alte Spiel bis zu seinem Ende mitspielen, indem du Energie, Geld, Aufmerksamkeit, Gedanken und Gefühle der Angst opferst. Dann bist du ein unbewusstes Opfer des Spiels der Nicht-Liebe. Du kannst dich jetzt aber auch entscheiden, nicht länger mitzuspielen und in die bewusste Wirklichkeit und Einheit der Liebe zurückkehren. Das Licht der Liebe verwandelt alles in seinen ursprünglichen Zustand der Liebe zurück. Sie verwandelt Trennung in Einheit und Unvollkommenheit in Vollkommenheit, Krankheit in Gesundheit und Mangel in Fülle. Wenn du in die Einheit der Liebe zurückkehrst, verwandelt das Licht der Liebe auch dich in deinen Ursprung zurück - in das, was du wirklich bist: dein Höchstes Selbst.

Den ganzen Beitrag lesen
224
17.05.2018

Die Tore des Lichts und der Liebe

Die Tore des Lichts und der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den Übergang vorzubereiten. Die kosmische Welle gipfelt im Tor des Lichts. Das ist kein Vorgang der äusseren Welt, sondern die Intensivierung der überall gegenwärtigen inneren Tätigkeit, ausgelöst und verstärkt durch den ständig stärker werdenden Einfluss des Lichts und der Strahlung der Zentralsonne. Das führt zu einer notwendig gewordenen Reinigung des Bewusstseins des irdischen Körpers und aller seiner Zellen und Organe. Alle unharmonischen und kranken Zellen werden dabei entweder ausgeschieden oder geheilt. Jede Zelle, die ihren selbstsüchtigen Willen ausführt, stellt einen potentiellen Krankheitsherd dar und arbeitet gegen den Körper. Was mit der Zelle geschieht, hängt von ihrem Bewusstsein ab und unterliegt dem Gesetz des freien Willens. Es gibt keinen Richter, der die Einen zum Tode verurteilt und die Anderen freispricht. Jede Zelle entscheidet für sich, welche Art von Leben sie führt und welchem Körper sie dient: ein Leben der Angst im von der Liebe getrennten eigenen oder ein Leben der Liebe im kosmischen Körper Gottes. Die Reinigung führt zur Anhebung des Lebens auf der Erde, da die nachfolgende Zwillingswelle in einem zweiten Tor gipfelt: dem Tor der Liebe.

Den ganzen Beitrag lesen