Botschaften von Arthos
Thema: Gedanken

155
10.02.2017

Liebe ist kein Konzept

Heute ist ein guter Tag, um deine Wahrheit zu leben. Was aber ist deine Wahrheit? Das, was du denkst, kann nicht deine Wahrheit sein, denn das, was du denkst, sind deine Gedanken. Die Wahrheit aber liegt jenseits der Gedanken. Wahrheit lässt sich nicht mit Gedanken erfassen, denn Gedanken sind begrenzt, Wahrheit ist unbegrenzt. Um also deine Wahrheit zu erfahren, musst du alle Gedanken ablegen, sie hinter dir lassen. Dann öffnet sich in dem Raum vor dir, der hinter den Gedanken liegt, das Nichts, das Alles ist.

Den ganzen Beitrag lesen
167
20.05.2017

Deine mächtige Gegenwart

Heute ist ein guter Tag, um dich in dir zu verankern. Dieser Halt ist kein Festhalten an Etwas, sondern tiefes Wissen über das Wesen, das Du Bist. Es ist das Wissen, dass dich jeder Anker, der sich ausserhalb von dir befindet, an Illusionen bindet. Du suchst Halt und ergreifst alles, was du bekommen kannst und was Halt verspricht. Das einzige aber, was dabei tatsächlich geschieht, ist, dass dich dieser Griff ins Aussen wieder von deiner dir eigenen Macht abbringt. Du erliegst dem Irrtum, dass da etwas wäre, an dem du dich festhalten kannst; aber da ist Nichts.

Den ganzen Beitrag lesen
173
26.06.2017

Der Plan Gottes, der immer wirkt

Heute ist ein guter Tag, um erhobenen Hauptes in die Freiheit zu schreiten. Freiheit ist die Freiheit der Wahl, die du hast, und Durchbruch kommt am Ende eines der Wege, für die du dich frei entscheiden kannst. Du gehst immer, indem du wählst. Aber wer trifft die Wahl: das Äussere Selbst oder das Innere Selbst? Wem willst du dienen? Das Äussere Selbst ist dein scheinbares Ich, umgeben von und verstrickt mit der äusseren Welt. Es hält sich für einen von allem Anderen getrennten Mittelpunkt. Getrieben von Zwängen, Süchten, Ängsten und Trieben nutzt es den Verstand, um eine Scheinwelt aufzubauen und diese durch Trennung aufrecht zu erhalten. Das Innere Selbst hingegen ist dein ewiges Ich, der individualisierte Strahl Göttlicher Gegenwart. Er ist mit Allem verbunden, auch mit der Wahrheit. Dein Inneres Selbst ist Ich Bin: Gott in Tätigkeit.

Den ganzen Beitrag lesen
176
13.07.2017

Widme dich der Vollkommenheit

Heute ist ein guter Tag, um Vollkommenheit zu schaffen. Diese Vollkommenheit ist das göttliche Prinzip des Lebens, beruhend auf der unendlichen Liebe, die alles Leben ermöglicht. Dieser Vollkommenheit hat sich über lange Zeiten eine Barriere der Schatten in den Weg gestellt, die dafür sorgen sollte, dass die Vollkommenheit, die in der Blaupause allen Lebens steckt, verhindert wird. Teil dieser Barriere ist die gezielte Begrenzung des menschlichen - und somit göttlichen - Bewusstseins. Die Menschen haben sich darauf eingelassen und lange Zeit ihre Schöpferkraft auf die Unvollkommenheit gerichtet, die nur Wenigen diente. Es liegt an jedem Einzelnen, diese von aussen auferlegte und somit nach innen verlagerte Begrenzung des eigenen Bewusstseins zu sprengen. Das System, das die Menschen systematisch in die Begrenzung geführt hat, ist an dem Punkt angelangt, an dem es zusammenbrechen wird. Dies geschieht, indem die Menschen ihre eigene Begrenzung sprengen.

Den ganzen Beitrag lesen
181
16.08.2017

Neue Erde, neue Menschheit

Neue Erde, neue Menschheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Ausrichtung neu zu justieren. Bist du dir darüber bewusst, dass du für deine Realität vollkommen verantwortlich bist? Die Frage wurde oft gestellt, aber nicht beachtet oder missverstanden. Du bist Bewusstsein, das eine körperliche Erfahrung macht. Diese Erfahrung ist deine Möglichkeit, deine Welt zu gestalten. Das ist, was du tust und was du dein ganzes Leben lang getan hast. Wenn du an dem Punkt bist, an dem du dich fragst, warum die Welt so schrecklich ist, wie sie ist, dann frage ich dich: Warum lässt du all dies zu? Warum denkst du Gedanken, die das in die Realität bringen, was du als schrecklich bezeichnest? Es geht nicht darum, dich zu verurteilen und für Geschehnisse verantwortlich zu machen, die du nicht direkt ausgelöst hast. Aber die Geschehnisse sind da, du nimmst sie wahr, und somit bist du mit ihnen in Resonanz. Wenn du deine Ausrichtung änderst, änderst du deine Resonanz. Wenn du deine Gedanken änderst, änderst du dich. Wenn du dich änderst, änderst du deine Welt.

Den ganzen Beitrag lesen
182
22.08.2017

Liebe und Licht, Wahrheit und Vollkommenheit

Liebe und Licht, Wahrheit und Vollkommenheit

Heute ist ein guter Tag, zum Schweigen und Wissen. Wie kannst du die Wahrheit wissen, solange du Gedanken denkst, die dein Verstand nur im Rahmen erlernter Fähigkeiten und Muster hervorbringt und akzeptiert? Wissen der Wahrheit entsteht nicht durch Denken des Kopfes. Es ist immer da, und willst du es erkennen, so ist das ein Ergebnis von ungetrübter Tätigkeit des Herzens, die dich das, was ewig ist, erkennen lässt. Hier ist nicht das physische Herz gemeint, sondern der Raum in dir, der auch Königreich des Himmels genannt wird. Das Königreich ist kein Ort, sondern ein Bewusstsein - das Bewusstsein deines Wahren Selbst jenseits aller persönlichen Interpretationen und Vorlieben. Dein Höchstes ICH BIN ist der unpersönliche Teil deines Seins, der alles Selbstsüchtige und alles Persönliche überragt und so in Liebe sein Königreich regiert. Sei still… Und wisse… ICH BIN…

Den ganzen Beitrag lesen
183
24.08.2017

Die Kreuzigung des Egos

Die Kreuzigung des Egos

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, das alles in deinem Leben ausschliesslich mit dir zu tun hat! Alles, was du denkst, fühlst, siehst, hörst, wahrnimmst, vermutest, fürchtest - alles, worauf du deine Aufmerksamkeit lenkst, ist dein Thema und deine Entscheidung, denn es ist in dir! Es gibt Nichts in deinem Leben, das nicht durch ein entsprechendes inneres Thema in dir entsteht und erkannt werden will. Jeder Gedanke, den du denkst, jedes Gefühl, das du fühlst, jeder Ärger, den du ausdrückst und jede Angst, die du spürst: Alles ist in dir, hat mit dir zu tun und zeigt dir, wo du stehst. Es macht keinen Sinn, etwas auf Andere zu schieben, denn wenn du das tust, überträgst du Anderen die Verantwortung für das, was in dir ist. So täuscht du dich selbst und verlässt deinen Weg der Selbsterkenntnis. Das aber ist der Weg, für den du gekommen bist. Du bist hier, um den Weg zurück zu dir zu finden und zu gehen.

Den ganzen Beitrag lesen
190
22.10.2017

Göttliche Alchemie

Göttliche Alchemie

Heute ist ein guter Tag, um zum Göttlichen Alchemisten zu werden. Das Ziel der wahren Alchemie ist es, das Blei des Egos in das Gold der Seele zu verwandeln. Somit geht es bei der Kreuzigung des Egos nicht um seinen Tod, sondern um deine eigene Auferstehung. Diese kann nur erfolgen, wenn das Falsche entlarvt und das Wahre erkannt wird. Der Prozess des Entlarvens und Erkennens ist der Weg eines Magiers. Der wahre Magier erschafft nicht einfach aus Nichts Irgendetwas, sondern verwandelt sich selbst in das, was er erzeugen möchte. Während dieser Verwandlung erkennt er seine eigene Unvollkommenheit und verwandelt sie in seine ursprüngliche Vollkommenheit zurück. Das ist Alchemie, denn bei der Alchemie wird nicht etwas Neues erzeugt, sondern Bestehendes umgewandelt.

Den ganzen Beitrag lesen
191
03.11.2017

Der Pfad des friedvollen Kriegers

Der Pfad des friedvollen Kriegers

Heute ist ein guter Tag, um deine Aufmerksamkeit zu justieren. Genau genommen geht es sogar darum, die Aufmerksamkeit umzukehren. Dort, wo Krisen auf der Welt oder in deinem Umfeld bestehen, wäre es hilfreich, die Aufmerksamkeit nicht auf die Krisen, sondern auf die Abwesenheit von Krisen zu richten. Wenn du in deinem Geist Bilder von Zerstörung, Leid, Krieg, Schmerz, Gewalt, Hass, Unglück, Krankheit und Unvollkommenheit aufkommen lässt oder dich sogar direkt darauf ausrichtest, rufst du genau die Dinge hervor. In Zeiten wie diesen ist es unumgänglich, die volle Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was du dir für dich und die Welt wünschst und nicht auf das, was du lieber vermeiden oder beseitigen möchtest.

Den ganzen Beitrag lesen
192
11.11.2017

Das ewige Jetzt

Das ewige Jetzt

Heute ist ein guter Tag, um in das ewige Jetzt einzutreten. Dieser Raum jenseits des Schleiers ist deine eigene Klarheit, die schon so lange darauf wartet, zum Vorschein zu kommen. Du suchst deine Klarheit in fremden Lehren, Büchern, Meinungen, Autoritäten, doch was du findest, ist immer nur eine weitere Verschleierung deiner eigenen Wahrheit. Klarheit bedeutet, ungetrübt von fremden Einflüssen das Leben durch dich fliessen zu lassen und die reine Idee, die du bist, auszudrücken. Diese reine Idee von dir ist deine Göttliche Blaupause, die sich nur entfalten kann, wenn du die Fesseln der Zeit ablegst. Vergangenheit und Zukunft sind nichts weiter als Gedanken in deinem Kopf.

Den ganzen Beitrag lesen