Botschaften von Arthos
Thema: Gedanken

193
17.11.2017

Die Idee, die du bist

Die Idee, die du bist

Heute ist ein guter Tag, um richtig zu denken. Die meisten Menschen glauben, sie seien es, die denken. Wenn du denkst, wer denkt wirklich? Bist du der Denker oder der Gedachte? Wenn du davon überzeugt bist, der Denker zu sein, denkt nicht das ICH BIN, sondern der Intellekt als Diener und Werkzeug des Egos. Du bist in die Falle der Persönlichkeit geraten und folgst dem Ich Will, anstatt das ICH BIN, das du bist, auszudrücken. Du dienst dem Persönlichen, das vorgibt, was richtig und falsch, gut und schlecht sei. Es kontrolliert deine Wünsche und Abneigungen und hält dich so in Gefangenschaft. Es erschafft Unvollkommenheit, da nicht das Göttlich Vollkommene in dir denkt, sondern das menschlich Unvollkommene.

Den ganzen Beitrag lesen
197
16.12.2017

Das Haus eines Meisters

Das Haus eines Meisters

Heute ist ein guter Tag, um dein Haus zu putzen. Dein Haus, das ist der Raum, in dem sich all deine Gedanken, deine Gefühle, deine Muster, Programme, Glaubenssätze und Sichtweisen befinden. Wenn du einen hohen Gast erwartest, wirst du sicherlich auch die Fenster putzen, den Boden wischen, den Dreck wegräumen und die Betten machen. Was, wenn der hohe Gast, den du erwartest, Gott in dir ist? Bist du bereit, dafür eine Zeit der Reinigung aufzubringen? Glaubst du, dass Gott in dich einziehen kann, wenn alles vollsteht? Nein. Solange du nicht ordentlich in dir aufgeräumt hast, kann das Höchste nicht in dich einziehen. Das Aufräumen allerdings ist kein leichtes Unterfangen.

Den ganzen Beitrag lesen
203
13.01.2018

Das Minenfeld des Geistes

Das Minenfeld des Geistes

Heute ist ein guter Tag, um achtsam zu sein. Achtsamkeit ist notwendig, wenn du wahrhaftig sein und bleiben willst. Dabei geht es nicht um Achtsamkeit bei dem, was du tust, sondern um die Achtsamkeit des Geistes. Sie ist wesentlich im Leben, denn du bist ein geistiges Wesen. Schütze deinen Geist und lass nichts in ihn eindringen, was du nicht auch in deiner Welt haben willst. Weise alles, was deinem Wohl und deiner Entwicklung nicht dienlich ist, strikt von dir. Alles, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, durchdringt deinen Geist und wird Teil von dir, deinem Leben und deiner Welt.

Den ganzen Beitrag lesen
209
23.02.2018

Wessen Wille soll geschehen?

Wessen Wille soll geschehen?

Heute ist ein guter Tag, um alles loszulassen, was dich in Begrenzung, Trennung und somit deiner eigenen Illusion hält. Glaubst du daran, von einer Welt umgeben zu sein, gegen die du machtlos bist? Lass den Glauben daran los. Deine Machtlosigkeit ist nichts Anderes, als dein Glaube daran, den du festhältst. So hältst du deine Machtlosigkeit fest. Glaubst du daran, dass die Welt, die dich umgibt, fest ist? Lass den Glauben daran los, und die wahren Wunder dieser Welt werden sich dir offenbaren. Glaubst du daran, in einem physischen Körper nicht nur festzustecken, sondern gar dieser physische Körper zu sein? Lass den Glauben daran los, und dein wahres Wesen kann sich in dir offenbaren. Glaubst du daran, dass die Welt schlecht, böse und ungerecht ist? Lass den Glauben daran los und die Welt wird sich verwandeln.

Den ganzen Beitrag lesen
225
19.05.2018

Meisterprüfung

Meisterprüfung

Heute ist ein guter Tag, um zu verstehen, was derzeit geschieht und was die wichtigste, da entscheidende Aufgabe ist für Diejenigen, die das Tor der Liebe durchschreiten wollen. Das Lernthema heisst Identifikation, und die Herausforderung ist es, sich mit nichts Anderem mehr zu identifizieren, als mit der Liebe, Weisheit und Kraft deines Höchsten Selbst. Die wesentliche Erkenntnis des scheinbar unendlich langen Transformationsprozesses lautet: Du bist das, was dein Bewusstsein enthält. Mit anderen Worten: Du bist das, womit du dich identifizierst. Diese Herausforderung ist grösser, als es den Anschein hat. In alten Zeiten, in denen das Wissen um die Wirklichkeit und die Prinzipien des Lebens nur in Geheimstätten an ausgewählte Adepten weitergegeben wurde, hätte man diese letzte Stufe der Transformation als letzte Einweihung bezeichnet. Ich sage dir: Das ist deine Meisterprüfung.

Den ganzen Beitrag lesen
226
11.06.2018

Befreiung aus der Illusion

Befreiung aus der Illusion

Heute ist ein guter Tag, um dich über die persönliche Begrenzung in die unpersönliche Freiheit zu erheben. Die Zeiten, in denen es darum ging, Begrenzung zu erfahren, um den Wert der Freiheit schätzen zu lernen, neigen sich dem Ende zu. Du hast erfahren, was Nicht-Liebe ist, und du hast erfahren, was Dunkelheit ist. Nun ist es an der Zeit, zurückzukehren, um im Licht der Liebe frei und unbegrenzt die Erfahrung der Freude natürlicher Ordnung zu leben. Das ist nur möglich, wenn du Alles, was zu persönlicher Begrenzung führt, loslässt: alle Gedanken und alle Gefühle, die nicht aus der Einheit der Liebe, sondern aus der Trennung der Persönlichkeit kommen. Deine Persönlichkeit ist es, die Begrenzung erschafft, indem sie Trennung erzeugt. Die persönliche Wahrnehmung deiner Realität ist die persönliche Interpretation deiner Persönlichkeit, die du glaubst zu sein. Sie ist Ursache jeder persönlichen Begrenzung, denn das, was du wahr nimmst, machst du zu deiner Wahrheit. Allerdings nimmst du nicht wahr, was wirklich ist, sondern nur, was du glaubst. So, wie du in deinem innersten Herzen bist, so ist deine Welt. Du begegnest dir im Aussen, da das Aussen dein Spiegel ist.

Den ganzen Beitrag lesen
227
16.06.2018

Vom Schatten ins Licht

Vom Schatten ins Licht

Heute ist ein guter Tag, um im Licht anzukommen. Das Ankommen ist nicht schwer, und es erfordert auch keinen weiten Weg, der dafür gegangen werden müsste. In Wirklichkeit bist du nämlich schon da. Du nimmst es nur nicht wahr, da du so sehr in deinem Denken verhaftet bist, dass du gar nicht merkst, dass du schon längst da bist. Du bist bereits angekommen, und du kannst gar nicht anders, als da zu sein, wo du wirklich bist. Allerdings kannst du dich von deiner Wirklichkeit ablenken und entfernen, und das tust du, indem du dich denken lässt. Dann denkst du nicht bewusst, sondern lässt das unbewusste Denken in dir zu, das dazu führt, dass du nicht mehr wahrnimmst, was du bist, dass du bist, wer du bist und wo du bist. Du verfängst dich im Schatten deines wahren Selbst und erdenkst dir deine ganz persönliche Illusion, die auf ebenso gewohnten wie unbewussten Gedanken beruht, die du als deine Wahrheit bezeichnest. So erschaffst du Schatten, die das Licht verdunkeln.

Den ganzen Beitrag lesen
228
21.06.2018

Liebe ist kein Gefühl

Liebe ist kein Gefühl

Heute ist ein guter Tag, um Verantwortung zu übernehmen. Du bist nicht hier, um abzuwarten, wie sich deine Schöpfung entwickelt, sondern um sie in jedem Augenblick bewusst zu gestalten. Das ist, was du immer tust, nur geschieht es überwiegend unbewusst. Du bist ein mächtiges Schöpferwesen, bist dir aber deiner wahren Macht nicht bewusst. Du bist dir nicht bewusst, dass du in jedem Augenblick nicht nur in der Schöpfung bist, sondern diese Schöpfung gestaltest. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jedes Wort und jede Tat erweitern die Schöpfung um das, was du denkst, fühlst, sagst und tust. Du bist der Schöpfer deines Lebens, lebst aber dein Leben grösstenteils, als würde dir vorgegeben, was und wie du zu leben hättest. Das ist weder Sinn des Lebens noch entspricht es der Wirklichkeit. Wenn du so denkst, fühlst, redest und tust, als müsstest du das leben, was Andere vorgeben, dann ist es deine freie Entscheidung, dann ist das die Wahl, die du triffst.

Den ganzen Beitrag lesen
233
16.07.2018

Benutze den Spiegel

Benutze den Spiegel

Heute ist ein guter Tag, um schonungslos ehrlich zu dir selber zu sein. Wie willst du dich lieben, wenn du deine Welt hasst? Das, was dich umgibt, das, was du um dich herum wahrnimmst, zeigt dir, wer du bist. Du bist nicht von dem getrennt, was du als verachtenswert ansiehst. Deine Welt ist deine Welt. Du kannst Zeter und Mordio schreien, mit dem Finger auf die Menschen zeigen, die dir spiegeln, was du bist und ihnen die Schuld übertragen. Wenn du das tust, belügst du dich selber. Und wenn du dich selber belügst, liebst du dich nicht. Du kannst dich nicht lieben, wenn du dein Leben nicht liebst. Dein Leben ist das, was dir widerfährt, das, was dir begegnet, das, was du er-lebst. All das hat mit dir zu tun und nicht mit den Anderen. Dein Leben ist deine Schöpfung.

Den ganzen Beitrag lesen
241
26.08.2018

Werde, was du wirklich bist

Werde, was du wirklich bist

Heute ist ein guter Tag, um dich über alle Herausforderungen, Widrigkeiten und Missklänge zu erheben, die als Probleme in deinem Leben auftauchen. Das Leben ist Vollkommenheit, denn die Substanz des Lebens ist Liebe, und Liebe ist aufbauende Intelligenz, Kraft und Tätigkeit. Wenn du dich von der Liebe abwendest, öffnest du der Nicht-Liebe Tür und Tor. So werden Bewusstsein, Gedanken und Gefühle auf eine niedere Schwingungsebene gezogen, von der aus du Erfahrungen erschaffst, die dieser Schwingung entsprechen. Wisse, dass alles verstärkt dorthin zurückkehrt, wo es hervorgebracht wurde. Wenn du ängstliche oder zerstörerische Gedanken denkst und sie mit Gefühl unterlegst, sendest du sie auf eine zerstörerische Reise durch das unendliche Meer des Lichts der Liebe. Dabei werden der Substanz negative Werte aufgeprägt. So formen sich Elementale, die Gleiches anziehen, und am Ende ihrer Reise kehren deine Gedanken und Gefühle als Herausforderung, Widrigkeit und Missklang zu dir zurück. Du erschaffst deine Realität, und so erschaffst du auch deine Probleme.

Den ganzen Beitrag lesen