Botschaften von Arthos
Thema: Herz

071
19.06.2016

Alles befindet sich in dir

Heute ist ein guter Tag, um den Weg nach Hause anzutreten. Dabei geht es nicht um das Konzept von Licht und Liebe, sondern es geht um die Praxis der Einheit von Licht und Liebe. Zuhause ist der Ort in der Unendlichkeit, der mit der Unendlichkeit Eins ist. Zuhause ist auch der Zeitpunkt in der Ewigkeit, der mit der Ewigkeit eins ist. Zuhause ist das, wohin du aus der Trennung zurückkehrst. Zuhause ist Einheit. Du und deine Seele sind Eins. Du und dein Selbst sind Eins. Du und deine Liebe sind Eins. Du und die Erde sind Eins. Du und die Welt sind Eins. Wenn die Schatten der Restdunkelheit vergangen sind, gibt es nur noch Licht - das Licht der Liebe. Die Liebe der Einheit hat alle Dunkelheit integriert, und zwar nicht, indem sie der Dunkelheit Raum gibt, sondern, indem sie jegliche Dunkelheit mit ihrem Licht zum Leuchten bringt.

Den ganzen Beitrag lesen
077
25.06.2016

Nichts bleibt, wie es ist

Heute ist ein guter Tag, um dich für das, was ist, zu öffnen. Im normalen Modus der alten Energie und alten Zeit warst du hauptsächlich geschlossen und hast wahrgenommen, was war und was sein könnte. Du hast deinen Verstand verwendet, um aus dem, was du schon erfahren hast, das zu bilden, was du erfahren solltest. Dies hat dein Herz verschlossen, dein Potential zurückgehalten und dein Leben automatisiert und auf Angst und Sorge ausgerichtet. Jetzt - auf dem Weg in die neue Zeit - kannst du dich bewusst öffnen für das, was ist. Es spielt keine aktive Rolle was war und was sein wird - nur das, was ist, spielt eine Rolle. Alles Andere ist Kopfkino. Da sitzt du zwar in der ersten Reihe, aber du bist nur der Zuschauer eines Films, der in deinem Kopf abläuft. Wenn du dich hingegen für das öffnest, was ist, nimmst du wahr, was ist, und zwar ohne zu verurteilen und ohne zu bewerten. Wenn du aufhörst, zu verurteilen und zu bewerten, wird dein Herz offen und weit. Du öffnest dich. Das kannst du bei allen Fragen, die dich betreffen, anwenden.

Den ganzen Beitrag lesen
079
27.06.2016

Das Feld verwandeln

Heute ist ein guter Tag, um Frieden zu stiften. Frieden ist nichts, was du im Aussen suchen solltest oder finden könntest. Frieden entsteht einzig und allein in dir und somit aus dir heraus; und der Frieden wird nur bleiben, wenn es dir gelingt, ihn unter allen Umständen zu halten. Dies zu realisieren, ist kein leichtes Unterfangen. Gerade jetzt, wo im Aussen die Wogen hoch schlagen und der Sturm tobt, da die Kriegstreiber alle vorhandenen Joker aus den Ärmeln ziehen… Gerade jetzt, wo sämtliche Medien, die den Kriegstreibern gehören, ihre Propagandamaschinerie geradezu anpeitschen, um Fake News zu produzieren und noch den Letzten um den Verstand zu bringen… Gerade jetzt, wo die Dämonen wie ausgehungerte Mücken ausschwärmen und an dich heften, um deine Gedanken und Gefühle zu kapern, da sie es lieben, dich auszusaugen… Gerade jetzt ist Frieden der einzige Zustand, der dem chaotischen Treiben wahnsinnig gewordener Gott abgewandter Wesen Einhalt gebieten kann und wird.

Den ganzen Beitrag lesen
081
29.06.2016

Vertraue deinem Selbst

Heute ist ein guter Tag, um bei dir zu bleiben. Das heutige Leben ist eine Errungenschaft Derjenigen, deren Ziel es ist, dich davon abzuhalten, bei dir zu sein. Wenn du bei dir bist, bist du in deinem Sein, in deiner Wahrnehmung, in deinem Feld und in deiner Kraft. Du magst es als Verschwörungstheorie abtun, dass es Wesenheiten gibt, die wollen, dass du nicht bei dir bist. Doch wie so oft liegt das Problem nicht in der Theorie sondern in der Praxis. Die Verschwörungspraxis zielt darauf ab, dich zu kontrollieren, dich zu lenken und über dich zu bestimmen, um deine Energie für den Erhalt der eigenen scheinbaren Macht zu nutzen. In den Augen der Verschwörungspraktiker bist du ein Energiespender, der existiert, um ausgesaugt zu werden. Dies gelingt umso besser, je weniger du bei dir bist. Je mehr du aber bei dir bist, desto schwieriger ist es, deine Energie abzusaugen. Also gilt es, dich selber zu finden. Deinem Wahren Selbst kannst du zu hundert Prozent vertrauen, und dein Selbst hat grosse Macht. Die Menschen wurden dazu gebracht, ihre Macht abzugeben. Sie vertrauen denjenigen, die ein machtvolles Bild abgeben und die den Anschein erwecken, sie wüssten das, was es zu wissen gibt. Aber Niemand ausser dir selber weiss etwas, das für dich gilt. Du bist der Grund, warum du hier bist, und du selber bist das, was du die ganze Zeit suchst.

Den ganzen Beitrag lesen
082
30.06.2016

Potential neigt dazu, sich zu verwirklichen

Heute ist ein guter Tag, um dich den Ängsten zu stellen. Dich deinen Ängsten stellen, ist vermutlich genau das, was du gerade jetzt nicht tun möchtest - gleichzeitig ist es aber genau das, was du gerade jetzt tun kannst, um dich und deine Welt in die Liebe zu bringen. Mit deinen Ängsten hältst du den Raum der Energien, die an deine Ängste gebunden sind. In anderen Worten: Deine Ängste sind Energien, die dich und deine Schöpferkraft benötigen und benutzen, um sich zu manifestieren. Es sind tatsächlich Wesenheiten, auch Elementale genant. Das Universum ist ein Universum der Schwingung. Alles ist Schwingung, und Alles drückt sich durch Energie und Information in der Materie aus. Ängste sind Energien, die Informationen über das beinhalten, was du nicht willst. Solange du dich diesen Ängsten nicht stellst, hältst du sie am Leben, denn du gibst ihnen den Raum, den sie zu ihrer Entfaltung benötigen, und du gibst ihnen die Energie, von der sie sich ernähren. Wäre die Bevölkerung eines Landes angstfrei, würden und könnten sich weder Katastrophen noch Kriege in diesem Land manifestieren, da diese einen entsprechenden Raum, Nährboden, benötigen, um sich zu entfalten.

Den ganzen Beitrag lesen
083
01.07.2016

Ändere dich und du änderst die Welt

Heute ist ein guter Tag, um Verantwortung zu übernehmen. Du hast die Verantwortung für alles, was dir im Leben geschieht und für alles, was dir begegnet. Alles, was dir geschieht und alles, was dir begegnet, ist mit dir in Resonanz. Also lautet die Frage, die du dir stellen solltest: Was ist in mir, das dazu führt, dass mir all dies begegnet und geschieht? Wenn du die Verantwortung nicht übernimmst, suchst du im Aussen nach einem Verantwortlichen und schiebst ihm die Schuld in die Schuhe. Aber: Niemand ausser dir hat Verantwortung für irgend etwas in deinem Leben. Es gibt Keinen, der Schuld hat und es gibt keine Schuld. Es gab niemals Schuld. Es gibt Ereignisse und deren Ursachen, aber Schuld ist ein Konzept, das in die Köpfe der Menschen gepflanzt wurde, um sie zu kontrollieren. Lass dich nicht länger kontrollieren. Übernimm Verantwortung für alles, was sich in deinem Leben zeigt. Du trägst alle Antworten in dir und du kannst auf alles Antwort geben, da du für alles in deinem Leben die Ursache bist - sogar für Krieg, Leid und Krankheit. Auch, wenn du das vielleicht nicht hören willst, aber was auch immer in deinem Leben auftritt, es ist da, weil es eine Resonanz in dir dazu gibt.

Den ganzen Beitrag lesen
085
03.07.2016

Das Jetzt zelebrieren

Heute ist ein guter Tag, um das Jetzt zu zelebrieren. Wenn du in den einzigartigen Punkt des Seins eintauchst - genau in der Mitte zwischen dem, was war und dem, was wird, dann bist du genau dort, wo du sein solltest und nicht mehr dort, wo sich dein Verstand aufhält. Dieses Eintauchen in das Jetzt ist wie ein Sprung ins kühle und erfrischende Wasser. Gleichzeitig ist es die einzige Möglichkeit, Klarheit zu erlangen. Du erlangst Klarheit, indem du deinen Geist von dem reinigst, was dein Verstand gelernt hat, denn das, was der Verstand erlernt hat, ist das, was deinen reinen Geist beschmutzt.

Den ganzen Beitrag lesen
088
06.07.2016

Dein Feld reinigen und halten

Heute ist ein guter Tag, um dein Feld zu halten. Das Feld ist dein elektro-magnetischer Raum, bestehend aus aktiven und gespeicherten Energien, Informationen und Emotionen. Der Raum setzt sich zusammen aus dem physischen und den feinstofflichen Körpern, ist aber letztendlich ein Feld des Geistes, denn Geist formt den physischen wie auch die feinstofflichen Körper. Das, was in deinem Feld aktiv ist, dehnt sich elektrisch und magnetisch über dein eigenes Feld hinaus aus. Das ist, wie deine Wirklichkeit entsteht. Das eigene Feld zu halten erfordert ein Bewusstsein dafür, dass es überhaupt ein eigenes Feld gibt. Werde dir klar darüber, dass du nicht nur Mensch bist, sondern ein multidimensionales Göttliches Schöpferwesen, ein Mikrokosmos, der sich immer ausdehnt und mit dem Makrokosmos um dich herum verbindet.

Den ganzen Beitrag lesen
091
09.07.2016

Alles, was es gibt, ist Jetzt

Heute ist ein guter Tag, um deine gegenwärtige Vergangenheit zu bereinigen. Um zu verstehen, was es damit auf sich hat, musst du den Raum des linearen Denkens verlassen. Das ist für die folgenden Worte, aber auch für die Jetztzeit von entscheidender Bedeutung. Zeit ist kein linearer Ablauf des Lebens, sondern ein vom menschlichen Verstand konstruiertes Hilfsmittel, um den Ablauf des Lebens wahrnehmen und einordnen zu können. Dieses Hilfsmittel ist gut, um nicht von der Komplexität der Ereignisse überfordert zu werden. Davon abgesehen allerdings ist die Zeit manipuliert, und zwar in einer Form, die dich unfrei macht. Zeit hält dich in ihren Fängen wie der Adler seine Beute. Du solltest wissen, dass es ausserhalb der eingeschränkten und begrenzten Dimension, in der du dein alltägliches Leben zu leben glaubst, etwas gibt, das Alles ist. Alles beinhaltet auch alles zur gleichen Zeit. Es gibt nur Jetzt. Alles ist Jetzt. Vergangenheit und Zukunft sind Bausteine des Jetzt - gleichzeitig sind sie aber Illusionen, denn es gibt keine Vergangenheit und es gibt keine Zukunft. Alles, was es gibt, ist Jetzt.

Den ganzen Beitrag lesen
094
14.07.2016

Dein Leben ist deine Entscheidung

Heute ist ein guter Tag, um dich zu erheben. Erhebe dich aus dem Staub, den du gesammelt hast, in die Klarheit, die aus deinem Herzen strömt. Der Staub, von dem ich spreche, besteht aus all deinen Gedanken, Erfahrungen und Erlebnissen. Alles, was du bisher in deinem Leben getan hast, alles, was du gedacht, gefühlt und erlebt hast, sind wie kleine Staubkörnchen, die sich auf dem Boden deiner Welt abgesetzt haben und diesen nun bedecken. Daher kommt das Gefühl, dein Leben sei wie eine Wüste. Dem ist aber nicht so, es sei denn, du hältst diesen Staub fest, indem du weiter an ihn glaubst.

Den ganzen Beitrag lesen