Botschaften von Arthos

066
15.06.2016

Auf die neue Energie ausrichten

Heute ist ein guter Tag, um die Welt zu verändern. Indem du dich selber veränderst, fügst du auch dem kollektiven Bewusstsein neue Aspekte hinzu. Der große Wandel, der von einigen Menschen vorausgesagt und von vielen Menschen erwartet wird, kommt nicht einfach so und plötzlich aus dem Nichts. Er findet statt, wenn sich das Bewusstsein wandelt - erst beim Einzelnen, dann kollektiv. Irgendwann kommt es an einen Punkt, der als kritische Masse bezeichnet wird, und eine Schwelle wird überschritten, an der die Realität zu kippen beginnt. Es liegt in deiner Verantwortung, dein Bewusstsein zu verwandeln, so dass das Neue seinen Weg in das träge Konstrukt der gemeinsamen Realität findet. Du sehnst dich nach einem liebevolleren Miteinander? Dann hole das Neue in die Welt, indem du Liebe in dir und durch dich zum Ausdruck bringst. Du hoffst auf neue nachhaltige Energie? Dann recherchiere, forsche und experimentiere, bis es dir gelingt, neue nachhaltige Energie zu erzeugen. Du schimpfst über Politik und Politiker, die Wasser predigen und Wein trinken? Dann hör auf, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und sie dadurch zu stärken. Das Leben ist kein Kampf gegen etwas, sondern eine Möglichkeit für etwas. Forme dein Leben so, wie du es haben möchtest. Du hast die Macht und alle Möglichkeiten. Du kannst die Welt verändern, und du bist derjenige, auf den du die ganze Zeit gewartet hast.

Den ganzen Beitrag lesen
067
16.06.2016

Nicht-Liebe in Liebe transformieren

Heute ist ein guter Tag, um einen Unterschied zu machen. Wenn du unter Menschen bist und auf ihre Energie achtest, wirst du feststellen, dass sie entweder im Verstand oder in der Liebe sind. Die meisten Menschen sind im Verstand, lassen sich von ihrem Ego dominieren und folgen den erlernten und gewohnten Konzepten des Denkens. Diese Menschen sind entweder nicht an dir interessiert, und dann bleibt deine eigene Energie erhalten. Oder sie sind an dir interessiert und dann ziehen sie Energie von dir ab. Wenn Menschen Energie von dir abziehen, dann sind sie dabei, dich zu manipulieren und wollen dich dominieren. Sie möchten sich besser fühlen und benötigen dich, um sich über dich zu stellen, damit ihr Ego beweisen kann, dass es wertvoller ist als du.

Den ganzen Beitrag lesen
100
22.07.2016

Beschenke dich mit deinem neuen Ich

Heute ist ein guter Tag, um diesen Tag zu einem guten Tag zu machen. Du machst den Tag nicht zu einem guten Tag, indem du dir schöne Dinge vorstellst und dabei alles, was du noch festhältst, verdrängst. So machst du diesen Tag zu einem schönen Traum. Um ihn aber zu einem guten Tag zu machen, wäre es angebracht, deine Arbeit zu erledigen. Damit meine ich nicht die Arbeit, die dich weiter an dem festhalten lässt, was du weder bist noch willst. Du verstehst unter Arbeit das, was du tun musst, um Geld zu verdienen, um zu überleben. Dagegen spricht nichts - solange du die Arbeit an dir nicht vernachlässigst. Die Arbeit an dir ist das Wesentliche. Leistest du diese Arbeit nicht, bleibt alles so, wie es ist. Wenn du dich nicht vollkommen transformierst, sondern weiterhin an den Dingen festhältst, über die du dich beklagen kannst, dann wirst du auch weiterhin einen Grund haben, dich zu beklagen. Bitte versteh mich nicht falsch: Du kannst tun und lassen, was du willst, aber wenn du die Welt verändern möchtest, dann musst du bei dir selber anfangen. Alles andere verstärkt den Kampf und den Widerstand, und sowohl Kampf als auch Widerstand festigen das, was geändert werden soll.

Den ganzen Beitrag lesen
181
16.08.2017

Neue Erde, neue Menschheit

Neue Erde, neue Menschheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Ausrichtung neu zu justieren. Bist du dir darüber bewusst, dass du für deine Realität vollkommen verantwortlich bist? Die Frage wurde oft gestellt, aber nicht beachtet oder missverstanden. Du bist Bewusstsein, das eine körperliche Erfahrung macht. Diese Erfahrung ist deine Möglichkeit, deine Welt zu gestalten. Das ist, was du tust und was du dein ganzes Leben lang getan hast. Wenn du an dem Punkt bist, an dem du dich fragst, warum die Welt so schrecklich ist, wie sie ist, dann frage ich dich: Warum lässt du all dies zu? Warum denkst du Gedanken, die das in die Realität bringen, was du als schrecklich bezeichnest? Es geht nicht darum, dich zu verurteilen und für Geschehnisse verantwortlich zu machen, die du nicht direkt ausgelöst hast. Aber die Geschehnisse sind da, du nimmst sie wahr, und somit bist du mit ihnen in Resonanz. Wenn du deine Ausrichtung änderst, änderst du deine Resonanz. Wenn du deine Gedanken änderst, änderst du dich. Wenn du dich änderst, änderst du deine Welt.

Den ganzen Beitrag lesen