Botschaften von Arthos

040
19.05.2016

Du bist hier, um deine Aufgabe zu erfüllen

Heute ist ein guter Tag, um die Welle zu reiten. Ja, es ist anstrengend. Transformation, Prozesse, Erkenntnisse, Schatten, Zweifel, Erinnerungen, Heilung. Der Körper wird umgebaut und das Hirn zermatscht. Geht es dir so? Dann schnapp dir dein Surfbrett (dein Bewusstsein) und reite die Welle. Im Strudel der energetischen Herausforderungen cool und gelassen zu bleiben, ist nicht einfach - aber cool und gelassen zu bleiben, ist Voraussetzung, um die Welle reiten zu können. Nimm dich nicht so ernst. Nimm die Welle nicht so ernst. Nimm das Reiten nicht so ernst. Es geht bei all diesen Veränderungsprozessen nicht um Anstrengung, sondern es geht um Leichtigkeit. Auch das Wellenreiten funktioniert nur mit Leichtigkeit, nicht mit Anstrengung. Also lass los und geniesse das Spiel des Wandels.

Den ganzen Beitrag lesen
092
10.07.2016

Du bist das, was du suchst

Heute ist ein guter Tag, um dich selbst zu ermächtigen. Dich selbst zu ermächtigen bedeutet, alle Konzepte von Wesenheiten, die über dir stehen, zu hinterfragen und deren wahre Bedeutung und Weg richtig zu verstehen. Erkenne, dass es keine höhere Macht gibt als die, die in dir ist. Du hast es geschafft, dich in die Ebene der Dichte zu inkarnieren. Das ist ein kleines Meisterstück. Wenn du die von dir verehrten Meister als etwas für dich Unerreichbares anhimmelst machst du dich klein und sie so gross, dass in dir der Glauben entsteht, du könntest ihre Ebene der Meisterschaft niemals erreichen. Dem ist aber nicht so. Ja, sie haben in der Tat vollkommene Meisterschaft erreicht, sie haben ihren Körper erhöht und sind aufgestiegen. Aber wohin sind sie aufgestiegen? Was ist dein Glaube? Sind sie für dich unerreichbar? Vielleicht wäre es hilfreich, sie als ältere Brüder und Schwestern zu erkennen, die einen Weg vorausgegangen sind, den auch du gehen wirst. Das, was ihre Meisterschaft ausmacht, ist auch dein Ziel, denn es ist das Streben deiner Seele nach Vollendung. Die Seele sehnt sich danach, in Freiheit und Liebe Göttlicher Vollkommenheit zu wirken, mit dir zu verschmelzen und die Meisterschaft nicht nur zu erreichen, sondern als Göttlichen Dienst mit dir und in dir zu leben.

Den ganzen Beitrag lesen
126
21.11.2016

Die Reinheit, die du bist

Heute ist ein guter Tag, um dich der Reinheit, die du bist, zuzuwenden. Im normalen Alltag bist du alles, was nicht diese Reinheit ist, denn du bist Dieses, Jenes, ein Anderes und noch etwas Anderes. Du bist alles Mögliche, und das Mögliche ist das, was du denkst und tust. Du bist ständig am Tun und am Denken, und dabei bist du immer nur das, was du tust und das, was du denkst. Aber wenn du denkst oder tust, dann bist du nicht die Reinheit, die du bist. Dann bist du das, was du tust und das, was du denkst. Und wenn du das bist, bist du nicht die Reinheit, die du bist, sondern das, wohin sich die Reinheit in dir ausdehnt.

Den ganzen Beitrag lesen
127
28.11.2016

Jenseits aller Gedanken

Heute ist ein guter Tag, um dich nicht länger von Allem, was ist, abzugrenzen. Das klingt so leicht daher gesagt, und es ist in der Tat ein schwieriges Unterfangen, bedingungslose Liebe in die Tat umzusetzen. Wie klingt das für dich: Bedingungslose Liebe in die Tat umsetzen? Was bedeutet das konkret, und was kannst du tun, um die bedingungslose Liebe zu sein, die du in der Essenz dessen bist, was du bist? Ja, deine Essenz ist die Reinheit der bedingungslosen Liebe, und um diese Essenz in dir zu erkennen, darfst du erkennen, dass jegliche Trennung dich nur von deiner Essenz trennt.

Den ganzen Beitrag lesen
138
22.12.2016

An der Schwelle zur neuen Zeit

Heute ist ein guter Tag, um dein Feld zu bereinigen. In deinem Feld ist deine Energie - und die Energien, die sich an dich angeheftet haben, bzw. die du in dein Feld hinein gelassen hast. All das, was in dir ist, ziehst du an, all das, was in dir ist, verwirklichst du im Aussen und all das, was in dir ist, ist dein individueller Beitrag zum Kollektiv. Dein Bewusstsein trägt zum kollektiven Bewusstsein bei. Nichts bleibt unbemerkt - weder für dich noch für das Kollektiv. Alles ist miteinander verwoben, und das, was du erlebst, ist deine eigene Auswirkung. Derjenige, der wirkt, bist du, und wie du wirkst, hängt davon ab, was du bist. Was also bist du?

Den ganzen Beitrag lesen
139
23.12.2016

Deine reine Essenz

Heute ist ein guter Tag, um deine Blüte zu entfalten. Deine Blüte ist nicht das, was deine Worte ausdrücken können, denn Worte kommen aus dem Verstand. Das, was scheinbar verstanden wurde, wird in Worte gefasst und somit im Verstand gefestigt und in Stein gemeisselt. Daraus formt sich somit das, was kommt. Wenn du aber deine Blüte entfaltest, findest du keine Worte mehr, denn deine Blüte ist mit dem begrenzten Verstand nicht zu erfassen. Das, was sie verströmt, ist der Duft Gottes, und der Duft Gottes ist die Reinheit des Seins und nicht die Formulierung dessen, was es bedeuten könnte, rein zu sein. In deiner Reinheit bist du die Blüte, die ihren Duft verströmt, und nicht das Grün der Blätter oder die Spitze einer Dorne. Die Blätter und die Dornen ermöglichen das Wachstum, die eigentliche Essenz aber steckt in der Blüte, die du bist.

Den ganzen Beitrag lesen
143
28.12.2016

Der Prozess der Bereinigung

Heute ist ein guter Tag, um die Vergangenheit zu bereinigen. Damit schaffst du einen wunderbaren Nährboden für die Zukunft. Gleichzeitig bereinigst du die Zukunft und änderst deine Vergangenheit. In der fraktalen Zeit ist nichts linear, sondern ein Potential springt ins Nächste - vor und zurück, hin und her, jetzt und immer. Begrenzung besteht einzig und alleine in deinem Denken und Glauben. Deine Sichtweise öffnet und schliesst Türen, und wenn es dir gelingt, die volle Verantwortung über deinen Job als Türwächter zu übernehmen, wird sich dein Leben wandeln, da du fortan selbst bestimmst, welche Türen sich öffnen und welche sich schliessen.

Den ganzen Beitrag lesen