Botschaften von Arthos
Thema: Schöpfung

228
21.06.2018

Liebe ist kein Gefühl

Liebe ist kein Gefühl

Heute ist ein guter Tag, um Verantwortung zu übernehmen. Du bist nicht hier, um abzuwarten, wie sich deine Schöpfung entwickelt, sondern um sie in jedem Augenblick bewusst zu gestalten. Das ist, was du immer tust, nur geschieht es überwiegend unbewusst. Du bist ein mächtiges Schöpferwesen, bist dir aber deiner wahren Macht nicht bewusst. Du bist dir nicht bewusst, dass du in jedem Augenblick nicht nur in der Schöpfung bist, sondern diese Schöpfung gestaltest. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jedes Wort und jede Tat erweitern die Schöpfung um das, was du denkst, fühlst, sagst und tust. Du bist der Schöpfer deines Lebens, lebst aber dein Leben grösstenteils, als würde dir vorgegeben, was und wie du zu leben hättest. Das ist weder Sinn des Lebens noch entspricht es der Wirklichkeit. Wenn du so denkst, fühlst, redest und tust, als müsstest du das leben, was Andere vorgeben, dann ist es deine freie Entscheidung, dann ist das die Wahl, die du triffst.

Den ganzen Beitrag lesen
231
09.07.2018

Der sichere Hafen

Der sichere Hafen

Heute ist ein guter Tag, um zu erspüren, ob und wann der Sturm aufzieht, der es nötig macht, einen sicheren Hafen anzulaufen. Dabei geht es nicht darum, darüber nachzudenken, ob ein Sturm aufziehen könnte, so dass sich der Glaube an einen Sturm festigt. Es geht darum, die höheren Sinne einzusetzen, um zu wissen, dass er immer näher rückt. Dass der Sturm kommt, steht ausser Frage, und nur ein wirklicher Jahrtausendsturm kann all die Verunreinigungen, die sich mittlerweile angesammelt haben, bereinigen. Nun wäre es allerdings fatal, den sicheren Hafen nur anzusteuern, um dem Sturm aus dem Weg zu gehen, in der Hoffnung, er möge vorüberziehen, damit die alten Routen weiter verfolgt werden können. Das kann und wird nicht geschehen. Daher ist neben dem Einsatz der höheren Sinne vor allem der Einsatz des Herzens nötig, denn die Sinne warnen nur vor dem, was kommt, das Herz aber führt dich zu dem, was danach sein wird: Die Ruhe nach dem Sturm.

Den ganzen Beitrag lesen
233
16.07.2018

Benutze den Spiegel

Benutze den Spiegel

Heute ist ein guter Tag, um schonungslos ehrlich zu dir selber zu sein. Wie willst du dich lieben, wenn du deine Welt hasst? Das, was dich umgibt, das, was du um dich herum wahrnimmst, zeigt dir, wer du bist. Du bist nicht von dem getrennt, was du als verachtenswert ansiehst. Deine Welt ist deine Welt. Du kannst Zeter und Mordio schreien, mit dem Finger auf die Menschen zeigen, die dir spiegeln, was du bist und ihnen die Schuld übertragen. Wenn du das tust, belügst du dich selber. Und wenn du dich selber belügst, liebst du dich nicht. Du kannst dich nicht lieben, wenn du dein Leben nicht liebst. Dein Leben ist das, was dir widerfährt, das, was dir begegnet, das, was du er-lebst. All das hat mit dir zu tun und nicht mit den Anderen. Dein Leben ist deine Schöpfung.

Den ganzen Beitrag lesen
245
24.09.2018

Rückkehr in die Liebe

Rückkehr in die Liebe

Heute ist ein guter Tag, um die Strukturen des gewohnten Denkens hinter dir zu lassen, um dich deiner wahren Essenz zuzuwenden. Du bist Liebe, hast es aber vergessen und dich im Laufe deines Lebens in einem Netz aus Strukturen verfangen, die du durch Gedanken erschaffen hast. Du hast das Netz gesponnen, ohne es zu merken, und nun steckst du darin fest. Befreie dich aus der Begrenzung und löse dich von all deinen Irrtümern und Illusionen. Lass alles los, was dich an deinem wahren Seelenauftrag hindert. Dieser besteht aus zwei gegensätzlichen Komponenten, und das macht es zu einer Gratwanderung, die nur gelingen kann, wenn du dich dabei von deinem Herzen führen lässt. Einerseits möchte die Seele Erfahrungen in der physischen Welt machen, denn nur so kann sie sich entwickeln. Andererseits muss deine Seele heilen, denn viele Erfahrungen, die bereits gemacht wurden, haben Wunden hinterlassen, die nur heilen können, wenn du in die Liebe zurückkehrst.

Den ganzen Beitrag lesen
257
03.12.2018

Mut zur Demut

Mut zur Demut

Heute ist ein guter Tag, um deine wahre Grösse anzunehmen. Grösse ist nicht, was du gerne sein möchtest, um dich besser oder wichtiger zu fühlen. Das ist nur die Selbstsucht des Egos, das immer etwas Äusseres sucht, das dazu dient, die eigene Nichtigkeit zu verschleiern, um sich in künstlichem Schein zu erhöhen. Das Ego ist nichts, aber das, was du wirklich bist, ist alles. Wahre Grösse zeigt sich als Demut dem Leben, Gott und seiner Schöpfung gegenüber. Demut bedeutet nicht, dich klein zu machen, sondern deine wahre Grösse anzuerkennen, um sie in den Dienst am höchsten Wohl des Ganzen zu stellen. Dafür benötigst du weder Zertifikate noch künstliche Hüllen, die dich grösser erscheinen lassen. Diese dienen nur dazu, dass du dich an etwas festhalten kannst, da du keinen inneren Halt hast. Du benötigst Wahrhaftigkeit, Mitgefühl und Stille. Das führt in die Demut, und demütig erkennst du, was du wirklich bist. Das ist das Beste, was du sein kannst. Wenn du danach strebst, grösser zu sein, als du bist, dann frage dich: Was in mir strebt danach? Wer will sich besser und grösser fühlen? Was stellt sich vor mich?

Den ganzen Beitrag lesen
274
12.05.2019

Die absolute Wahrheit

Die absolute Wahrheit

Heute ist ein guter Tag, um in Gott einzutauchen. Das Eintauchen in Gott beginnt mit dem Eintauchen in dein Hohes Selbst, deinem Inneren Göttlichen Meister, was einer Rückverbindung mit deiner Seele gleichkommt. Die Seele ist nichts, was du hast, sondern das, was du bist, und sie ist kein Ding, sondern dein Leben. Um die Rückverbindung mit deinem Leben zu ermöglichen, ist es erforderlich, dein Herz zu öffnen und seiner Wirklichkeit mehr zu vertrauen als der programmierten Realität des fremdgesteuerten Verstandes, der mit materiellem Scheinwissen glänzt.

Den ganzen Beitrag lesen
275
23.05.2019

Feindliche Übernahme

Feindliche Übernahme

Heute ist ein guter Tag, um den weiteren Weg bewusst zu wählen. Dort, wo du bist, ist die Schnittstelle zweier Welten, zwischen denen du dich entscheiden musst. Wenn du dich nicht entscheidest, unterliegst du dem Sog der Dunkelheit, der vom Widersacher Gottes ausgeht. Seine Aktivität hat er mittlerweile erfolgreich auf den Planeten ausgerichtet, der als Juwel im sichtbaren Universum gilt und Zugang sowohl zum asurischen Reich des Widersachers, als auch zum lichtvollen Reich Gottes bietet. Dieses Juwel hält dem Sog bisher stand, auch wenn der Planet Erde arg unter der negativen Beeinflussung zu leiden hat, die eine Tendenz zur Zerstörung aufweist, da der Sog auf der Abwesenheit von Liebe beruht. Das Problem sind jedoch nicht die Aktivitäten des Widersachers, der keine wahre Macht hat. Diese hat er nur, wenn sie ihm zugesprochen wird. Diejenigen, die ihm diese Macht zusprechen können, sind die Menschen, und daher sind sie der entscheidende Faktor, der die feindliche Übernahme zulässt, wenn sie unbewusst sind und durch diese Unbewusstheit oder eigene Schwäche in seinen Sog geraten.

Den ganzen Beitrag lesen
276
23.06.2019

Der Schlüssel zum Königreich

Der Schlüssel zum Königreich

Heute ist ein guter Tag, um den Prozess der Heilung einzuleiten. Heilung heisst, das Unheil zu beenden und in den ursprünglichen Zustand vollkommener Gesundheit zurückzukehren. Diese ist ein natürlicher Aspekt spirituellen Lebens: jedes Lebewesen ist in seinem Ursprung spirituell und gesund. Doch sobald das Lebewesen erstmalig inkarniert, befindet es sich nicht mehr im ursprünglichen Zustand und erfährt die Leiden des materiellen Lebens, in Form von Geburt und Krankheiten, Alter und Tod, hervorgerufen entweder durch den eigenen Körper und Geist, durch andere Lebewesen oder durch Naturkatastrophen. Es gilt also, einen Weg zu finden, diese Leiden zu beenden. Nur so und durch die dafür notwendige Erkenntnis ist Heilung möglich. Das, was üblicherweise unter Heilung verstanden wird, ist das Beseitigen unangenehmer Symptome, doch das ist keine Heilung, sondern Täuschung, die nur vorübergehend sein kann, da die Ursache des Unheils nach wie vor besteht.

Den ganzen Beitrag lesen