Botschaften von Arthos
Thema: Verstand

131
03.12.2016

Den Widerstand aufgeben

Heute ist ein guter Tag, um den Widerstand aufzugeben. Hiermit sind wir bei der Essenz aller Probleme, Schwierigkeiten und Herausforderungen. Wenn du den Widerstand gegen Etwas aufgibst, nimmst du es an und lässt es los. Trotzdem ist und bleibt da noch etwas, das deiner Meisterschaft im Weg steht. Wenn du die Meisterschaft erreichen willst, dann musst den den Widerstand gegen den Widerstand aufgeben.

Den ganzen Beitrag lesen
139
23.12.2016

Deine reine Essenz

Heute ist ein guter Tag, um deine Blüte zu entfalten. Deine Blüte ist nicht das, was deine Worte ausdrücken können, denn Worte kommen aus dem Verstand. Das, was scheinbar verstanden wurde, wird in Worte gefasst und somit im Verstand gefestigt und in Stein gemeisselt. Daraus formt sich somit das, was kommt. Wenn du aber deine Blüte entfaltest, findest du keine Worte mehr, denn deine Blüte ist mit dem begrenzten Verstand nicht zu erfassen. Das, was sie verströmt, ist der Duft Gottes, und der Duft Gottes ist die Reinheit des Seins und nicht die Formulierung dessen, was es bedeuten könnte, rein zu sein. In deiner Reinheit bist du die Blüte, die ihren Duft verströmt, und nicht das Grün der Blätter oder die Spitze einer Dorne. Die Blätter und die Dornen ermöglichen das Wachstum, die eigentliche Essenz aber steckt in der Blüte, die du bist.

Den ganzen Beitrag lesen
142
27.12.2016

Hinter dem Schleier

Heute ist ein guter Tag, um einen Blick hinter den Schleier zu werfen. Hinter dem Schleier - wie klingt das für dich? Ist es geheimnisvoll? Verlockend? Liebevoll? Oder erzeugt es Angst? Was fühlst du? Schliesse deine Augen und erhasche mit deinem Herzen einen Blick auf das, was hinter dem Schleier liegt. Öffne dein Herz und erinnere dich an das, was war und an das, was sein wird. Die Welt hinter dem Schleier ist die wahre Welt - eine Welt jenseits der Illusionen, die sich auf der anderen Seite befinden. Um einen Blick hinter den Schleier zu werfen, musst du deinen Glauben verlassen und dein Wissen anzapfen. Erinnere dich. Atme dich. Sei das, was du hinter dem Schleier bist.

Den ganzen Beitrag lesen
144
29.12.2016

Der Same, der in dir keimt

Heute ist ein guter Tag, um dich den Samen zu widmen, die du in deinen Garten setzen willst. Das meine ich nicht im herkömmlichen Sinne. Es geht nicht darum, dir zu überlegen, wie du innerhalb der Illusion die Illusion verschönern kannst. Klar: Du kannst dir ein schönes Visionboard anlegen und wie jedes Jahr zu Silvester nette Pläne schmieden, Ziele setzen, Prioritäten vertauschen und dir Geld, Glück, Freunde und Gesundheit wünschen. Du kannst das tun, aber glaube mir: Du bleibst in deiner Blase - einer Seifenblase innerhalb des Schaumbades, das sich Matrix nennt. Wie lange willst du noch so weitermachen? Wie lange willst du dich im Schlaf selber belügen, wie lange willst du noch die Verantwortung abgeben? Und wie lange willst du noch warten, bis sich die Welt im Aussen ändert?

Den ganzen Beitrag lesen
149
08.01.2017

Das Feld der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um die Suche zu beenden. Solange du nach Etwas suchst - nach Lösungen, nach Hinweisen, nach Wissen, nach dir oder gar nach Erleuchtung - so lange kannst und wirst du nichts finden, da die Suche nach Aussen gerichtet ist. Du suchst und hoffst, jemanden oder etwas zu finden, der oder das dich finden lässt. Im Aussen aber kannst du weder dich noch deine Wahrheit, sondern nur Illusionen finden. Jede dieser Illusionen verleitet dich dazu, sie als Wahrheit anzunehmen. Wenn du aber im Inneren suchst, so wirst du still, und in dieser nach innen gerichteten Stille ist der Suchende ausgeschaltet. Das Ich, das sucht, ist nicht das, was du bist, sondern das, was du denkst zu sein. Finden kannst du nur, wenn du dich auf die Ebene jenseits des Denkens begibst. Das, so wirst du jetzt denken, ist schwer, und das Schwierige ist in der Tat die Abkehr vom Denken. Wenn du denkst, dann tust du etwas und entfernst dich vom Sein.

Den ganzen Beitrag lesen
156
23.02.2017

Werde dir deines Weges bewusst

Heute ist ein guter Tag, um die Wende einzuleiten. Die Wende - also der Wandel - ist kein äusseres Ereignis, sondern ein innerer Prozess. Um diesen Prozess, der alles verwandeln wird, ins Rollen zu bringen, musst du eine Entscheidung treffen - also das Eine vom Anderen scheiden. Wie soll sich das Blatt wenden, wenn nicht du Derjenige bist, der es wendet? Warte nicht länger darauf, dass im Aussen etwas geschieht, das dir den inneren Prozess abnimmt. Das kann und wird nicht geschehen, und das kann und wird nicht funktionieren. Du bist der Schöpfer deines Lebens und der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich und dein Leben veränderst, veränderst du die Welt. Werde dir deines Weges bewusst; und dieses Bewusst werden beinhaltet, dass du dir darüber bewusst werden musst, was du aufgeben darfst.

Den ganzen Beitrag lesen
169
05.06.2017

Die Wahrheit, die so einfach ist

Heute ist ein guter Tag, um die Wende einzuleiten. Das Blatt wendet sich in dem Moment, in dem der Wahrheit mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als der Lüge. Das Blatt wendet sich, wenn mehr Licht ausgestrahlt wird als Dunkelheit. Das Blatt wendet sich, wenn mehr Liebe wirkt, als Angst. Das Blatt wendet sich, wenn sich der Mensch nicht mehr der Vollkommenheit, die in ihm ist und die im grossen Plan liegt, in den Weg stellt. Die Wahrheit, die so einfach ist, wurde verschleiert, um nicht erkannt zu werden. Und so wurde die Entfaltung der Vollkommenheit im Sinne und zum höchsten Wohle Aller verhindert. Aber diese Verhinderung fand und findet niemals im Aussen statt. Du bist derjenige, der die Vollkommenheit verhindert. Dein Denken und Fühlen sind der Schlüssel. Dieser Schlüssel wurde dir entrissen. Hole ihn dir zurück - Jetzt!

Den ganzen Beitrag lesen
172
14.06.2017

Die Realität hinter der Realität

Heute ist ein guter Tag, um deine innere Flamme zu entzünden. Erinnere dich! Wenn du dich von der von deinem Verstand geformten und durch dein Denken, Fühlen und Glauben programmierten und so manifestierten äusseren Welt abwendest und dich deinem inneren Licht zuwendest, begibst du dich in die Bewusstseinsebene der Realität hinter der Realität. Was ist real? Das, was du mit deinen Sinnen fassen, erkennen und greifen, sehen, hören, schmecken und riechen kannst? All dies erscheint real, aber wenn du die Realität nur auf dieses Wahrnehmbare begrenzt, begrenzt du dein eigenes Sein; du begrenzt dein Bewusstsein. Du bist das Bewusstsein und nicht der Körper, der dein Bewusstsein für dich erfahrbar macht. Wenn du glaubst, dass Bewusstsein aus der Materie hervorgeht, dann glaubst du, dass du Materie bist. Aber: Materie kann kein Bewusstsein erschaffen. Bewusstsein erschafft Materie.

Den ganzen Beitrag lesen
173
26.06.2017

Der Plan Gottes, der immer wirkt

Heute ist ein guter Tag, um erhobenen Hauptes in die Freiheit zu schreiten. Freiheit ist die Freiheit der Wahl, die du hast, und Durchbruch kommt am Ende eines der Wege, für die du dich frei entscheiden kannst. Du gehst immer, indem du wählst. Aber wer trifft die Wahl: das Äussere Selbst oder das Innere Selbst? Wem willst du dienen? Das Äussere Selbst ist dein scheinbares Ich, umgeben von und verstrickt mit der äusseren Welt. Es hält sich für einen von allem Anderen getrennten Mittelpunkt. Getrieben von Zwängen, Süchten, Ängsten und Trieben nutzt es den Verstand, um eine Scheinwelt aufzubauen und diese durch Trennung aufrecht zu erhalten. Das Innere Selbst hingegen ist dein ewiges Ich, der individualisierte Strahl Göttlicher Gegenwart. Er ist mit Allem verbunden, auch mit der Wahrheit. Dein Inneres Selbst ist Ich Bin: Gott in Tätigkeit.

Den ganzen Beitrag lesen
182
22.08.2017

Liebe und Licht, Wahrheit und Vollkommenheit

Liebe und Licht, Wahrheit und Vollkommenheit

Heute ist ein guter Tag, zum Schweigen und Wissen. Wie kannst du die Wahrheit wissen, solange du Gedanken denkst, die dein Verstand nur im Rahmen erlernter Fähigkeiten und Muster hervorbringt und akzeptiert? Wissen der Wahrheit entsteht nicht durch Denken des Kopfes. Es ist immer da, und willst du es erkennen, so ist das ein Ergebnis von ungetrübter Tätigkeit des Herzens, die dich das, was ewig ist, erkennen lässt. Hier ist nicht das physische Herz gemeint, sondern der Raum in dir, der auch Königreich des Himmels genannt wird. Das Königreich ist kein Ort, sondern ein Bewusstsein - das Bewusstsein deines Wahren Selbst jenseits aller persönlichen Interpretationen und Vorlieben. Dein Höchstes ICH BIN ist der unpersönliche Teil deines Seins, der alles Selbstsüchtige und alles Persönliche überragt und so in Liebe sein Königreich regiert. Sei still… Und wisse… ICH BIN…

Den ganzen Beitrag lesen