Botschaften von Arthos

216
30.03.2018

Erwarte Wunder

Heute ist ein guter Tag, um deine Ketten zu sprengen und dich von allen Fesseln zu befreien. Die Fesseln halten dich klein, und die Ketten binden dich an deine Hilflosigkeit. Kleinheit und Hilflosigkeit sind aber nicht ausserhalb von dir, sondern innerhalb. Willst du also deine Ketten sprengen und dich von den Fesseln befreien, so musst du dich über dein Denken und deinen Glauben erheben. Erwartest du Wunder oder erliegst du deinen eigenen Zweifeln? Beides ist real, und beides ist deine Wahrheit, solange du von ihr überzeugt bist. Wenn du zweifelst, kann es keine Wunder geben, denn Wunder geschehen nur dann, wenn sie auch zugelassen werden. Zweifel verhindern das Zulassen, und so muss geschehen, was scheinbar beweist, dass es keine Wunder geben kann. Doch Wunder sind möglich, wenn du bereit bist, loszulassen. Nun wirst du dich fragen, was du loslassen sollst, und ich sage: Lass dich selber los. Du bist von dir überzeugt, von deinem Selbst mit seinem Glauben, seinen Gewohnheiten und seinen Einschränkungen. An die Überzeugung von deinem menschlichen Selbst haben sich so viele andere Überzeugungen geheftet, dass Gott in dir vor lauter Ketten und Fesseln nicht mehr hervortreten kann.

Den ganzen Beitrag lesen
218
14.04.2018

Licht wirft keinen Schatten

Licht wirft keinen Schatten

Heute ist ein guter Tag, um einen Blick hinter den Schleier des Vergessens zu werfen und die natürliche Ordnung zu betrachten. Leben ist natürliche Ordnung. Das Leben fliesst aus der ewigen Quelle, fortwährend, immerwährend, sein wahres Wesen und somit seine Essenz, die Liebe der innewohnenden Göttlichen Blaupause ausdrückend. Das Leben ist vollkommen, und alles, was Leben ausdrückt, ist es ebenfalls. Diese Vollkommenheit drückt sich hinter dem Schleier aus, durch den die Menschen inkarniert sind. Der Schleier lüftet sich jetzt mit dem hereinkommenden Licht, das alle Schatten offenbart, da es auf Alles strahlt. Was ihm nicht gleich ist, kann ihm nicht standhalten. Das ist die grösste aller Gelegenheiten, die die Menschheit jemals hatte. Wer sich darauf einlässt und sich dem inneren Wandel hingibt, ihn zulässt, wird Eins mit dem Licht. In diesem Licht zeigt sich die wahre Grösse und Schönheit des vollkommenen Göttlichen Plans, der in den Herzen der Menschen lebt. Es bedarf der freiwilligen Entscheidung, ihn zu erkennen und zuzulassen, damit er sich entfalten kann. Entfaltung findet von Innen heraus statt. Das bedeutet, dass das, was kommt, nichts ist, was das Äussere verwandelt, sondern es drängt dich dazu, dein wahres Inneres zu erkennen und zuzulassen.

Den ganzen Beitrag lesen
265
16.01.2019

Das Leben und deine Bestimmung

Das Leben und deine Bestimmung

Heute ist ein guter Tag, um zu begreifen, dass du ein Projektor bist, der alle seine Projektionen selbst erfährt. Wenn ich sage begreifen, dann meine ich nichts in der Form von Ja ja, ich weiss, sondern eher ein Oh, das habe ich schon so oft gehört, und eigentlich weiss ich es, aber ich habe es bisher nicht angenommen. Verstehst du den Unterschied, und verstehst die darin verborgene Wahrheit? Du erschaffst dein Leben! Das Mittel, das dir zur Verfügung steht, ist Lebensenergie, und Lebensenergie ist die Liebe, Weisheit und Kraft Gottes, die aus der Urquelle in deine Seele strömt, die diese Energie gebündelt in dein menschliches Dasein weiterleitet. Dann aber missbrauchst du diese Energie unbewusst, um das zu erschaffen, was du nicht willst. Du bist ein Projektor, der das, was in dir ist, in ein organisches Hologramm projiziert. Und dann erfährst du, was du projiziert hast. Das nennst du dann mein Leben und übersiehst die Tatsache, dass dieses Leben genau das ist, was du selber hervorbringst.

Den ganzen Beitrag lesen
270
10.03.2019

Der hundertste Affe

Der hundertste Affe

Heute ist ein guter Tag, um dich zum hundertsten Affen zu machen. Das bedeutet nicht, dass du dich der Lächerlichkeit preisgibst, sondern dass du die Lächerlichkeit aufhebst, die in einem angeblichen Fortschritt der Menschheit besteht, die glaubt, alles wäre gut und richtig, so wie es ist. Das ist es bei weitem nicht. Die Menschheit gibt sich der Lächerlichkeit preis, denn ihre Errungenschaften bestehen aus Mord, Totschlag, Diebstahl, Unterdrückung, Ausbeutung, Zensur, Lüge, Angst, Gier, Gewalt und Zerstörung. Das ist, was jetzt gewandelt wird. Du kannst wählen, ob du auf den Wandel wartest, der dich dann überrollen könnte, oder ob du ihn gestaltest, indem du zur treibenden Kraft des Wandels wirst, da du dich selber wandelst. Alles, was du denkst, fühlst und tust, hat Auswirkungen auf das Grosse Ganze. Das kollektive Feld entsteht aus den Feldern der einzelnen Menschen, und ihre Felder entstehen aus ihren Gedanken, Gefühlen und Handlungen. Das kollektive Feld gestaltet die Welt, und wenn die Welt bisher so gestaltet wurde, dass sie sich in Richtung Selbstzerstörung entwickelt, dann ist es an der Zeit, das Böse durch Gutes zu ersetzen, die Dunkelheit mit Licht zu fluten und die Nichtliebe durch Liebe zu verwandeln.

Den ganzen Beitrag lesen
275
23.05.2019

Feindliche Übernahme

Feindliche Übernahme

Heute ist ein guter Tag, um den weiteren Weg bewusst zu wählen. Dort, wo du bist, ist die Schnittstelle zweier Welten, zwischen denen du dich entscheiden musst. Wenn du dich nicht entscheidest, unterliegst du dem Sog der Dunkelheit, der vom Widersacher Gottes ausgeht. Seine Aktivität hat er mittlerweile erfolgreich auf den Planeten ausgerichtet, der als Juwel im sichtbaren Universum gilt und Zugang sowohl zum asurischen Reich des Widersachers, als auch zum lichtvollen Reich Gottes bietet. Dieses Juwel hält dem Sog bisher stand, auch wenn der Planet Erde arg unter der negativen Beeinflussung zu leiden hat, die eine Tendenz zur Zerstörung aufweist, da der Sog auf der Abwesenheit von Liebe beruht. Das Problem sind jedoch nicht die Aktivitäten des Widersachers, der keine wahre Macht hat. Diese hat er nur, wenn sie ihm zugesprochen wird. Diejenigen, die ihm diese Macht zusprechen können, sind die Menschen, und daher sind sie der entscheidende Faktor, der die feindliche Übernahme zulässt, wenn sie unbewusst sind und durch diese Unbewusstheit oder eigene Schwäche in seinen Sog geraten.

Den ganzen Beitrag lesen