Neue Botschaften von Arthos

24.04.2019

Tagesbotschaft Mittwoch, 24.04.2019

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den goldenen Mittelweg zu begeben. Das ist kein Weg in die Neutralität, und dieser Weg führt auch nicht ins Nirvana. Die Göttliche Schöpfung ist keine Aufforderung, Stillstand zu erlangen, keine Aufforderung, das Nichts zu erreichen, sondern die Aufforderung, etwas zu sein, um das zu tun, was diesem Sein entspricht. Dein Leben ist eine Aufforderung, dich zu entscheiden. Jede Seele hat eine Aufgabe, und ihre Aufgabe besteht nicht darin, die Ausgewogenheit von Gut und Böse zu finden, sondern darin, das Böse zu überwinden, um Gutes zu tun. Nur so kannst du wachsen. Eine Ausgewogenheit von Gut und Böse gibt es nicht und kann es nicht geben, da das Böse der Widersacher des Guten ist. Es gibt also nur ein entweder oder, kein sowohl als auch. Du kannst nicht zwei Herren dienen. Entweder du folgst Luzifer in seine künstliche Schöpfung des Bösen, oder du strebst Gott und seiner natürlichen Ordnung des Guten entgegen. Entweder bleibst du in der Trägheit des Verstandes, der dich in der Grobstofflichkeit hält und an die Erde bindet, die Luzifer zu seinem Reich auserkoren hat, oder du überwindest den Verstand und vereinigst dich wieder mit dem Geist, der du wirklich bist. Um diese Vereinigung herbeizuführen, musst du einen Weg gehen - einen Weg, auf dem du deinen Geist befreist. Die Befreiung kann nicht geschehen, wenn du dich auf die eine oder andere Seite der künstlichen Matrix und somit in eine Einseitigkeit begibst, die eine entgegengesetzte Einseitigkeit bekämpft. Darum ist der Weg der Befreiung des Geistes der goldene Mittelweg, denn auf diesem lässt du dich weder in die künstliche Matrix, noch in eine ihrer vielen möglichen Einseitigkeiten hineinziehen. Der einzig wahre und kämpfenswerte Kampf ist ein innerer. Es ist der Kampf zwischen Gut und Böse in dir. Und auch, wenn dein dich führender Verstand jetzt aufschreien mag: Er lässt dich diesen Kampf nicht im Sinne des Guten gewinnen, denn er ist nicht Bestandteil der Lösung, sondern Verursacher des Problems. Wenn du eine wahre Lösung anstrebst, benötigst du einen Geistesblitz - das Hervortreten und Wirken des Geistes - und der findet nur statt, wenn du das ständige Denken des Verstandes unterbrichst. Der erste Schritt auf dem goldenen Mittelweg liegt also im Schweigen.


ICH BIN der Raum, der die Weite, Kraft und Macht meines Geistes offenbart.

001
05.04.2016

Die Rolle des Beobachters

Heute ist ein guter Tag, um die Rolle des Beobachters einzunehmen. Beobachte dich und beobachte die Welt, die dich umgibt. Beobachte das Innen und das Aussen. Sieh dir an, was du wahrnimmst, siehe, was auch immer du siehst, aber verurteile nicht. Wenn dir ein Mensch begegnet, so schau ihn an, hör ihm zu, nimm ihn wahr. Welche Energien umgeben ihn, gehen von ihm aus? Bewerte den Menschen nicht, nimm nur wahr. Wenn dir ein Tier begegnet, so schau es an, hör ihm zu, nimm es wahr. Wenn dir ein Baum begegnet, so schau ihn an, hör ihm zu, nimm ihn wahr. Wenn dir ein Stein begegnet, so schau ihn an, hör ihm zu, nimm ihn wahr. Wenn du eine Wolke siehst, so schau sie an, hör ihr zu, nimm sie wahr. Wenn du dir selbst begegnest, so schau dich an, hör dir zu, nimm dich wahr. Nimm alles mit allen Sinnen wahr, aber verurteile nichts!

Den ganzen Beitrag lesen