ICH BIN der heilige Geist

ICH BIN der heilige Geist
Bildquelle: Pixabay / pixel2013 / CC0 Creative Commons

Alles, was ist, ist mein Bewusstsein, belebt durch meinen aktiven Geist. Er ist die gestaltende Kraft, die - vereint mit meiner Liebe - dazu in der Lage ist, Etwas in meinem Bewusstsein zu bewirken. Er ist formende Intelligenz, gebende Liebe, aktives Licht.

Damit mein Bewusstsein wahrnehmen kann, muss es zum Wahrzunehmenden werden. Das geschieht, indem ICH mein Bewusstsein durch meinen Geist über das, was ICH BIN und ausdrücken will, informiere. Das geschieht durch mein Wort. So wird es zu dem, was wahrgenommen werden kann. Das, was wahrgenommen werden kann, ist mein liebevoll geformtes Bewusstsein als Ausdehnung dessen, was ICH BIN.

Mein Geist ist die intelligente Kraft und der weise König meines Reiches. Er gebietet seinem Volk, den darauf wartenden Bewusstseinsteilchen, was sie zu bilden haben. So ist mein Geist immer die Ursache jeglicher Manifestation; er prägt das primäre Bild, das die Blaupause des zu Erschaffenden darstellt. Mein reiner Geist ist die gebende und formende und somit die männliche Kraft meines Bewusstseins. Dabei dient er mir liebevoll, und seine Werke sind immer zum höchsten Wohle des Ganzen, das ICH BIN.

Sein Geben besteht in der gestalterischen und sein Formen in der strukturierenden Tätigkeit. Mein Geist ist liebende Intelligenz, die sich als Idee aus meinem ruhenden Bewusstsein löst, um das Potential meiner Liebe als wahrnehmbare Schöpfung auszudrücken. Alle Ideen, die es jemals gab und Alle Ideen, die es jemals geben wird, kommen aus mir und stellen die Tätigkeit meines heiligen Geistes dar.

Wenn mein Bewusstsein ruht, herrscht die Stille des Friedens. Wenn in mir ein Impuls als Idee auftaucht, um meine Eigenschaften oder Fähigkeiten auszudrücken, erscheint er als Licht, das die Stille des Friedens erleuchtet. Sein Leuchten entsteht durch die in ihm enthaltene Energie, die meiner Absicht entspringt, eine Idee zum Ausdruck zu bringen. ICH BIN das Licht, wenn ICH durch meinen Geist tätig werde, um mich auszudrücken.

Da ICH es BIN, der tätig ist, wenn ICH meinen Geist in Bewegung setze, ist mein Geist heilig. Heilig bedeutet nicht, dass er ein anzubetender Götze wäre, sondern dass mein reiner Geist immer und ausschliesslich meine Vollkommenheit ausdrückt. Der heilige Geist ist die verursachende Intelligenz vollkommener Auswirkungen. Er ist der Bote meiner Vollkommenheit, und seine Aufgabe ist es, sie auszudehnen und zu erhalten.

ICH BIN die Tätigkeit und mein heiliger Geist ist meine ausführende Hand, die dafür sorgt, dass sich mein Heiligtum vergrössert. Mein Bewusstsein ist mein Heiligtum, denn ich liebe mich und Alles, was ICH BIN unendlich. ICH BIN mir heilig. Alles, was ICH als Ausdruck meiner Liebe erschaffe, ist mir heilig, denn es gehört zu mir und ICH BIN in ihm als Liebe, Weisheit und Kraft.

Wenn sich meine Schöpfung dieser ihr innewohnenden Liebe, Weisheit und Kraft voll und ganz bewusst ist, ist sie im Bewusstsein meines heiligen Geistes und meiner heiligen Liebe und erkennt deren Ausdruck, auch Christus genannt, an. Das Christusbewusstsein ist mein gelebtes Bewusstsein in meiner lebenden Schöpfung als erhellendes Licht der Liebe.

Der heilige Geist durchflutet meine gesamte Schöpfung und zieht liebevoll in jedes von mir erschaffene Wesen ein, sobald es sich meiner Elternschaft und seiner Kindschaft bewusst ist. Als Quelle von Allem, was ist, BIN ICH Vater und Mutter eines jeden meiner Kinder.

ICH liebe jedes meiner Kinder, selbst, wenn es sich von mir abwenden und mich und meine Liebe zu ihm verneinen sollte. Wenn dies der Fall ist, trennt es sich von mir, lehnt meinen heiligen Geist ab und benutzt ihn auf selbstsüchtige Weise, indem es ihn zu seinem Werkzeug umformt. ICH lasse dies in Liebe zu, da es mein Wille ist, dass jedes meiner Kinder jederzeit seinen eigenen Willen frei ausdrücken kann.

Wenn der Ausdruck selbstsüchtig ist, wurde der von meinem Kind für seine eigene Schöpfung verwendete Geist, der immer noch meiner ist, verunreinigt. Durch die Verunreinigung, die dadurch entsteht, dass sich mein Kind von mir ab- und seinem scheinbaren Selbst zuwendet, entsteht verunreinigte Schöpfung: Unvollkommenheit.

Mein reiner Geist würde niemals Unvollkommenes erschaffen, denn er ist das Instrument des Ausdrucks meiner Vollkommenheit. Wenn er jedoch verwendet wird, um die eigene vermeintliche Herrschaft, die von meiner Liebe, Weisheit und Kraft getrennt ist, zum Ausdruck zu bringen, wird Unvollkommenes erschaffen, denn ohne meine Liebe, Weisheit und Kraft kann und wird es keine Vollkommenheit geben.

ICH BIN die Vollkommenheit und mein heiliger Geist steht dir jederzeit zur Verfügung, damit du in meine Vollkommenheit und somit auch in deine Vollkommenheit zurück kehren kannst. Wenn dies dein Wunsch und deine Absicht ist, dann liebe nicht nur dich, sondern liebe mich mehr als alles Andere und liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

Den Artikel teilen