Botschaften Mit Arthos durch das Jahr

Tagesbotschaft 03. Mai

Heute ist ein guter Tag, um dein Bewusstsein zu erhöhen. Eine Erhöhung deines Bewusstseins findet statt, wenn der Grad des Wissens erhöht wird. Je höher dein Wissen steigt, desto …
Bild von Mystic Art Design auf Pixabay

Heute ist ein guter Tag, um dein Bewusstsein zu erhöhen. Eine Erhöhung deines Bewusstseins findet statt, wenn der Grad des Wissens erhöht wird. Je höher dein Wissen steigt, desto höher steigt auch dein Bewusstsein, und je höher dein Bewusstsein steigt, desto höher steigst du. Höheres Wissen bedeutet jedoch nicht mehr Wissen, sondern wahres Wissen. Das wahre Wissen ist das Wissen von der absoluten Wahrheit, und die absolute Wahrheit befindet sich jenseits des von dir als Wahrheit anerkannten Wissens über die Dinge und Erscheinungen der vergänglichen Welt.

Du kannst dein ganzes Leben lang lernen, dir mehr und mehr Wissen über die Beschaffenheit, die Funktionsweise, die Möglichkeiten und die Erscheinungen der materiellen Energie und ihrer Elemente aneignen und doch unbewusst bleiben und dein Lebensziel weder erkennen noch verwirklichen. Das bedeutet, dass du die Chance deines Lebens vertust und wieder in niedere Formen des Lebens zurückfällst. Viel zu wissen bedeutet nicht automatisch, die dir zur Verfügung stehende Intelligenz auch zu nutzen, um den Sinn des Daseins zu erkennen.

Intelligenz dient nicht dazu, theoretisches Wissen anzuhäufen, um in einer zweckentfremdeten menschlichen Gesellschaft zu glänzen, gut dazustehen und scheinbar erfolgreich zu sein. Diese Art von Erfolg ist in Wahrheit Misserfolg, denn er folgt nicht dem Göttlichen Plan, sondern der menschlichen Fehlplanung, die darauf abzielt, die Löcher im eigenen Bewusstsein mit sinnlosen Tätigkeiten und Dingen vollzustopfen. Die Befriedigung des Egos führt nicht zu echtem Frieden - ganz im Gegenteil, der Drang, mehr Dinge anzuhäufen, mehr Ruhm zu erlangen und materiell zufriedener zu sein, erfolgt aufgrund des inneren Unfriedens, der mit vergänglichen Oberflächlichkeiten niemals befriedigt werden kann.

Wenn du dein Bewusstsein und wahren Frieden finden willst, dann solltest du über dein niederes Wissen hinauswachsen und dein Bewusstsein von dem bereinigen, was es klein- und unten hält. Befreie dich vom Irrglauben, ein vollkommenes Ganzes zu sein, das wichtiger ist als alle anderen Teile. Befreie dich vom Irrglauben, dein Körper zu sein, der befriedigt werden muss. Wenn du das zu deinem Lebenssinn erklärst, lebst du ein sinnloses Leben, denn dann dienst du deinem Körper, der eigentlich dir dienen sollte.

Befreie dich von deiner Unbewusstheit, die darauf beruht, dass du kein Wissen von der absoluten Wahrheit hast. Du befreist dich von der Unbewusstheit, indem du dir Wissen von der absoluten Wahrheit aneignest. Das Aneignen beginnt damit, die richtigen Fragen zu stellen.

Möglicherweise stellst du dir derzeit die Frage, wovon du leben sollst. Diese Frage zielt darauf ab, dem Körper zu dienen, der eigentlich dir dienen sollte. Besser wäre es, dir die Frage zu stellen, wofür du leben sollst. Die Frage nach dem wovon stellt sich nur, wenn du kein integraler Bestandteil des Ganzen bist. Um das bildlich zu veranschaulichen: Eine Hand, die vom Körper getrennt ist, stellt sich die Frage, wovon sie leben soll. Eine Hand, die zum Körper gehört und für den Körper tätig ist, stellt sich diese Frage nicht. Ihre Frage lautet: Was, lieber Körper, kann ich für dich tun? Sie weiss, dass für sie gesorgt ist. Der Körper sorgt für sie. Sie ist als integraler Teil des Ganzen versorgt, wenn sie als solcher tätig ist, um dem Ganzen zu dienen.

Du aber bist nicht nur nicht vollkommen versorgt, sondern du bist voll und ganz entwurzelt. Die Entwurzelung hat dazu geführt, dass du ein Leben lebst, ohne seinen wahren Sinn zu kennen. Du kennst nicht einmal dich, denn das, was du wirklich bist, ist unzerstörbar. Du bist die ewige Seele, die in den Kreislauf der Inkarnationen gefallen ist und sich seitdem auf einer Wanderung durch die unterschiedlichsten Lebensformen befindet. Es gibt 8.400.000 Lebensformen und die 400.000 menschlichen Arten sind die mit dem höchsten Bewusstsein. Nur sie haben die Möglichkeit, den Kreislauf und die Wanderung zu beenden, indem sie ihr Bewusstsein in das Bewusstsein des Ganzen integrieren. Das nennt sich hingebungsvoller Dienst.

Tiere und Pflanzen haben diese Möglichkeit nicht. Sie haben weder die Intelligenz noch das Bewusstsein, um die absolute Wahrheit zu erkennen. Das ist keine Abwertung der Tiere und Pflanzen, sondern nur der Hinweis auf die Tatsache, dass du als Mensch ein höher entwickeltes Bewusstsein besitzt, das, wenn es nicht weiterentwickelt wird und sich nicht voll und ganz in seine eigentliche Bestimmung und ursprüngliche Position entfaltet, wieder abfallen kann, so dass du als Seele möglicherweise deine Wanderung in niederen Lebensformen fortsetzen musst.

Bitte versteh mich nicht falsch: Es obliegt dir, dich zu entscheiden und zu wählen, und jede Entscheidung und jede Wahl ist in Ordnung, denn es ist dein Weg. Jede Seelenwanderung ist individuell. Jede Seele wandert auf ihrem eigenen Weg und in ihrem eigenen Tempo. Aber der Ursprung der Wanderung und das Ziel der Wanderung ist für alle Seelen gleich. Alle Seelen sind Lebewesen, die Teil der höheren Energie Gottes sind. Diese organische Energie ist das Leben, und du als Seele bist Teil des Lebens.

Die anorganische Energie bildet das Umfeld für die Wanderung der Seelen, die aus ihrem eigentlichen und ursprünglichen Dasein als integrale lebendige Teile des Ganzen in die Trennung gefallen sind. Das Ganze wird gebildet aus und in der Höchsten Persönlichkeit Gottes, die die vollkommene absolute Wahrheit ist. Alles was Gott als vollkommenes Ganzes hervorbringt, ist ebenfalls vollkommen. Auch du als Seele bist im Grunde vollkommen, doch da du dich in die Trennung gedacht hast und nun sinnbildlich als Hand ohne Körper glaubst, dir selber dienen zu müssen, erlebst du die Folgen der unvollkommenen Illusion.

Sobald du jedoch damit beginnst, dich zu desillusionieren, indem du die richtigen Fragen wie z.B. nach der absoluten Wahrheit stellst und dich aufgrund der erhaltenen Antworten wieder ins vollkommene Ganze integrierst, kehrt auch dein Bewusstsein wieder in die Vollkommenheit zurück. Der niedere Bewusstseinsbereich vergänglicher Illusionen ist das Umfeld für deine Seelenwanderung. Das Umfeld dient dazu, dass du erkennst, dass ein Leben als abgetrennte Hand keinen Sinn ergibt. Erst wenn die Hand wieder für das vollkommene Ganze tätig ist, kehrt der Sinn zurück.

Der Sinn besteht darin, als Teil der Göttlichen Form für den Besitzer und Herrscher der Form tätig zu sein. Die Form ist sac-cid-ananda-vigraha. Vigraha bedeutet Form, sat ist die Ewigkeit, repräsentiert durch das Licht und die grenzenlose Energie Gottes (Brahman). Chit ist das Wissen, das zusammen mit dem Aspekt der Ewigkeit in der Überseele (Paramatma) vorhanden ist. Und ananda ist Glückseligkeit, die zusammen mit Ewigkeit und Wissen der wesentliche Aspekt der Höchsten Persönlichkeit Gottes (Bhagavan) ist. Somit beruht die Angst vor Gott einzig und allein auf Unwissenheit, denn warum sollte jemand vor Ewigkeit, Wissen und Glückseligkeit Angst haben?

ICH BIN der sich wieder in das vollkommene Ganze integrierende Teil.

 

Diese Botschaft ist an Selina und mich gerichtet. Wir nehmen sie für uns an, richten uns danach und geben sie hiermit auch an all diejenigen weiter, die ebenfalls bereit sind, an sich zu arbeiten, um sich spirituell zu entwickeln. Spirituelle Entwicklung, das Ziel des Lebens, gipfelt in der Hingabe an Gott. Diese Hingabe setzt die Überwindung des falschen Egos voraus. Damit einher geht die Erkenntnis, nicht der Körper, sondern die Seele zu sein, die ein winziges Teilchen Gottes ist. Philosophische Grundlage dieser Botschaften ist das vedische Wissen von der absoluten Wahrheit Gottes wie es u.a. in der Bhagavad-gītā und im Śrīmad-Bhāgavatam verkündet wird.

Zurück

Den Artikel teilen