Botschaften Mit Arthos durch das Jahr

Tagesbotschaft 20. Mai

Heute ist ein guter Tag, um eine Entscheidung zu treffen. Du kannst diese Entscheidung aufschieben bis zum Sankt Nimmerleinstag, oder du kannst sie jetzt treffen. Du kannst sagen: …
Bild von Septimiu Balica auf Pixabay

Heute ist ein guter Tag, um eine Entscheidung zu treffen. Du kannst diese Entscheidung aufschieben bis zum Sankt Nimmerleinstag, oder du kannst sie jetzt treffen. Du kannst sagen: Ich habe keine Zeit, eine Entscheidung zu treffen, ich muss schliesslich mein Leben leben. Oder du sagst: Um mein Leben richtig und gut leben zu können, muss ich jetzt eine Entscheidung treffen. Was auch immer du tust, es wird das Richtige sein, denn du stehst, wo du stehst und du bist, wer du bist. Du hast deinen eigenen Weg und dein eigenes Tempo. Trotzdem ist das letztendliche Ziel aller Seelen das gleiche: nach Hause zurückzukehren und die wahre Bestimmung zu erfüllen.

Noch bist du aber nicht zuhause in der Freiheit deiner Seele, sondern eingesperrt in einem Gefängnis, das dich in deiner Freiheit beschneidet. Es beschneidet dich nicht, indem es dir nicht erlauben würde, frei zu entscheiden, sondern es beschneidet dich, indem es dich täuscht. Dir wird eine Wirklichkeit vorgegaukelt, die in Wirklichkeit nur ein verzerrter Spiegel der Wirklichkeit ist. Die Realität existiert, keine Frage. Aber sie findet innerhalb der Täuschung statt. Maya, die täuschende materielle Energie verleitet dich dazu, das als wahr anzuerkennen, was nicht der höchsten Wahrheit entspricht, und sie verleitet dich dazu, dich mit dem zu identifizieren, was nicht wahr ist.

Das ist das Umfeld, in dem du deine Entscheidung treffen kannst. Entweder entscheidest du dich aus dem Herzen heraus, und dann ist es eine Entscheidung deiner Seele und auch eine Entscheidung für deine Seele. Oder du entscheidest dich aus dem Verstand heraus, und dann ist es egal, was und wie du entscheidest, denn auch diese Entscheidung ist richtig. Du entscheidest dich dann dafür, weitere Erfahrungen der Trennung vom Guten und Wahren zu machen, die logischerweise zu noch mehr Schmerz und Leid führen, und das ist gut so, denn nur so kannst du lernen, und nur wenn du lernst, entwickelst du dich weiter.

Was auch immer du jetzt denkst, und wie auch immer du dich entscheiden magst: Es ist letztendlich eine Entscheidung für oder gegen Gott. Unterm Strich kannst du gar keine andere Entscheidung treffen. Alle anderen scheinbaren Entscheidungen kratzen nur an der Oberfläche der Wirklichkeit. Die Entscheidung gegen Gott lässt dich weiterhin die reale Oberfläche erfahren, und die Entscheidung für Gott führt dich zurück in die innere Wirklichkeit unter der Oberfläche, die auch die Wirklichkeit deiner Seele ist.

Ist es nicht fantastisch, dass du tatsächlich die Wahl hast? Du kannst die blaue oder die rote Pille wählen. Nun ist es aber nicht so, wie du möglicherweise denken wirst, dass es ist, und das liegt daran, dass es unterschiedliche Ebenen gibt, so wie es auch unterschiedliche Welten gibt. Die Entscheidung, die du triffst, führt dich nicht mit nur einem Schritt ans Ziel, aber sie bringt dich auf den einen oder den anderen Weg.

In beiden Fällen ist der Weg eine Schulung, und zu jeder Schulung gehören Prüfungen. Es ist also egal, ob du dich für die blaue oder die rote Pille entscheidest: Um die Prüfungen kommst du nicht herum. Das eine ist auch nicht leichter oder schwieriger als das andere. Es sind einfach nur unterschiedliche Qualitäten, und vor allem besteht der Qualitätsunterschied darin, dass es in dem einen Fall ums Ego und im anderen um die Seele geht.

Bei der Frage, welche Pille du nehmen solltest, denken die meisten Menschen, dass die eine die der Täuschung und die andere die der Wahrheit ist. Das stimmt auch, allerdings gibt es auch hier zwei Ebenen und zwei Welten. Du stehst also nicht nur vor der Wahl, ob du dich für die blaue Pille oder die rote Pille entscheidest, sondern auch vor der Wahl, ob du dich für die niedere oder die höhere Ebene entscheidest, was bedeutet, dass du die jeweilige Pille auch tatsächlich schluckst und somit die Medizin verinnerlichst. Keine Entscheidung bedeutet automatisch die blaue Pille, jedoch ohne sie zu schlucken. Das ist die ungünstigste Wahl, da du dich dabei einfach nur in Tiefschlaf versetzt.

Die blaue Pille steht auf der niederen Ebene für die Täuschung und die rote für die Ent-Täuschung. Die Ent-Täuschung ist jedoch noch nicht die Wahrheit, sondern nur die Erkenntnis, dass die Realität nicht die Wahrheit, sondern eine Täuschung ist. Die Täuschung ist eine reale Illusion. Die Welt existiert. Die Täuschung existiert. Die Lüge existiert und die Unwahrheit existiert. Und es gibt etwas dahinter. Das sind die ersten Erkenntnisse, die du erlangen wirst, wenn du dich für die rote Pille entscheidest. Du wirst verstehen, dass die Welt der blauen Pille einem Schlaf der Unwissenheit gleichkommt.

In diesem Schlaf träumt die Seele, und ihre Träume sind real. Sie sind real, aber nicht gut und auch nicht wirklich schön - selbst wenn sie gut und schön erscheinen, was aber nur Aspekte der Täuschung sind. Die Seele träumt vom Leben, lebt aber nicht wirklich, sondern ist im Traum vom Leben gefangen, der sich im Gefängnis des Bewusstseins abspielt.

Wenn du dich für die rote Pille entscheidest, wachst du aus diesem Traum auf. Dann erkennst du, dass hier etwas nicht stimmt, und du beginnst, die Wahrheit zu suchen.

Aus höherer Perspektive ist das zwar ein Aufwachen, aber noch kein erwacht sein. Der Unterschied zwischen Aufwachen und erwacht sein besteht darin, dass du beim Aufwachen noch im Bett liegst. Beim erwacht sein hingegen bist du bereits aufgestanden und gehst wach, achtsam und bewusst durch den Tag, und dies nicht nur einfach so, sondern mit einem ganz bestimmten Ziel.

Das Entscheidende an der Entscheidung für die rote Pille ist, dass du erkennst, dass es nicht nur darum geht, den Teil der Wahrheit herauszufinden, der auf der Ebene der Probleme liegt. Alle Probleme entstehen nur als Folge eines einzigen Grundproblems: Du als Seele hast dich vom Höheren getrennt und bist dadurch auf die Ebene der Probleme gefallen. Diese niedere Ebene wurde zu deiner Wirklichkeit, ist aber in Wirklichkeit nur das Gefängnis, in das du dich als Folge der Trennung von der Wahrheit begeben hast.

Und nun irrst du durch das Gefängnis und suchst etwas, weisst aber nicht, was es ist, was du suchst. Ich sage dir, was es ist: Du suchst die Wahrheit, von der du dich getrennt hast. Diese Wahrheit ist jedoch keine materielle Wahrheit. Sie ist auch keine relative Wahrheit, die neben unzähligen weiteren relativen Wahrheiten existiert. Die Wahrheit, die du wirklich suchst, ist die definitive und endgültige, die ewige und absolute Wahrheit, die immer, überall, für jeden, zu jeder Zeit und unter allen Umständen gültig ist. Von dieser absoluten Wahrheit sind alle relativen Wahrheiten abhängig, und das bedeutet, dass sie die höchste Wahrheit ist: die Ursache aller Ursachen.

Die Ursache aller Ursachen ist die Höchste Persönlichkeit Gottes. Das ist die Wahrheit, von der du dich getrennt hast. Du hast dich von Gott getrennt, der die höchste Wahrheit ist, und da du davon getrennt bist, suchst du Ihn, weisst es aber nicht. Du glaubst, dass du auf der Suche nach deinem Glück bist, und das stimmt ja auch gewissermassen. Allerdings suchst du dein Glück auf der Ebene der Probleme, und wenn du dort suchst, wirst du kein Glück finden, sondern bestenfalls die Illusion von Glück, was zu weiteren Problemen führt.

Damit sind wir bei der höheren Perspektive auf die blaue und die rote Pille. Aus der niederen Perspektive steht die blaue Pille dafür, weiter zu schlafen und den Traum eines wirklichen Lebens nur zu träumen. Das, was dabei erfahren wird, ist nur eine verzerrte aber reale Spiegelung der Wirklichkeit.

Die rote Pille steht auf der niederen Ebene dafür, aus dem Traum aufzuwachen und zu erkennen, dass der Traum nur eine Täuschung ist. Somit führt die rote Pille zum Aufwachen, und wenn du erst einmal aufgewacht bist, machst du dich auf die Suche nach der Wahrheit. Allerdings suchst du die Wahrheit zunächst auf der dir bekannten niederen Ebene, bleibst also selbst mit der Entscheidung für die rote Pille erst einmal auf die materielle Ebene begrenzt.

Auf der materiellen Ebene findest du nur relative Wahrheiten. Das bringt dich weiter, denn du durchschaust das Spiel und lernst zu begreifen, wer dich wie täuscht. Was du so allerdings noch nicht begreifst, ist, dass du dich auch selber täuschst, und dass du immer noch von deiner höchsten Wahrheit getrennt bist. Deine höchste Wahrheit ist die Wahrheit der Seele.

Die Wahrheit der Seele befindet sich nicht auf der materiellen Ebene, da die Seele nicht materiell ist. Die Schulung auf der materiellen Ebene läuft darauf hinaus, dass du erkennst, dass es noch eine weitere Ebene gibt und dass du lernst, auf diese Ebene zu wechseln.

Somit steht aus höherer Perspektive die blaue Pille für die materielle und die rote Pille für die spirituelle Welt. Beide Welten sind vollkommen getrennt voneinander. Das Materielle hat nichts mit dem Spirituellen zu tun. Es sind zwei völlig unterschiedliche Ebenen. Die niedere materielle Welt entspringt der äusseren Energie Gottes. Sie ist geschaffen für die Seelen, die Teil der höheren Energie Gottes sind. Die Lebewesen, und die Seelen sind die eigentlichen Lebewesen, da sie die organischen aber unbelebten Körper erst beleben - sind Teil der inneren spirituellen Energie Gottes.

Als Teil der spirituellen Energie ist das Lebewesen mit einem freien Willen ausgestattet, sodass es eine Wahl treffen kann. Es kann die rote Pille wählen, was bedeutet, in der spirituellen Heimat als Teilchen Gottes Ihm in Liebe zu dienen oder es kann die blaue Pille wählen, was bedeutet, dass sich die Seele von ihrem Herrn trennt, um fortan sich selbst zu dienen. Dafür verlässt sie die spirituelle Wirklichkeit und begibt sich in den verzerrten Spiegel der spirituellen Wirklichkeit: die materielle Welt, die es der Seele ermöglicht, den Traum, selber Gott und somit unabhängig von Ihm und seiner absoluten Wahrheit zu sein, zu träumen und den Traum als Realität zu erfahren.

Die rote Pille dient also nicht nur dazu, aufzuwachen und herauszufinden, was schief läuft, wer die Schuldigen sind und was sie getan haben und wie sie es tun, um den Traum der Schlafenden aufrechtzuerhalten. Letztendlich dient sie dazu, dass die Seele sich selbst erkennt, und diese Erkenntnis ist eine spirituelle Erkenntnis.

Die rote Pille dient dazu, das wahre Selbst zu verwirklichen. Das geschieht, wenn das falsche Selbst erkannt und überwunden und die Identifikation von dem, was nicht wahr ist auf das, was wahr ist, verlagert wird. Es geht also nicht um das Erwachen des Egos, sondern um das Erwachen der Seele, und da die Seele nicht materiell, sondern spirituell ist, geht es um das Erwachen in die spirituelle Wirklichkeit.

Die spirituelle Wirklichkeit ist die Ebene, auf der es keine Probleme gibt, da es die Ebene ewigen Seins, ewigen Wissens und ewiger Glückseligkeit ist. Somit gibt es dort keine Probleme, was bedeutet, dass von dieser Ebene aus alle Probleme gelöst werden, da es die Ebene der absoluten Wahrheit ist, von der alle relativen Wahrheiten, die sich als Probleme zeigen können, abhängig sind. Alleine diese Abhängigkeit zu erkennen trägt schon zur Lösung der Probleme bei, da dadurch die Aufmerksamkeit vom Problem zur Lösung verlagert wird.

Letzten Endes ist also die rote Pille eine Entscheidung für Gott, und nur wenn diese Entscheidung bewusst getroffen, die Pille also tatsächlich geschluckt wird, kann die Seele nach dem Aufwachen auch aufstehen, um in ihre wahre Heimat zurückzukehren. Das ist das Ziel der Seelenreise, und das Ziel erreichst du nicht nur dadurch, dass du dich für die rote Pille entscheidest. Du musst sie auch schlucken, was bedeutet, dass du das Wissen von der absoluten Wahrheit erlangst und verinnerlichst. So verbindest du dich wieder mit der höchsten Wirklichkeit jenseits der materiellen Täuschungen.

ICH BIN die Seele, die in die spirituelle Wirklichkeit erwacht.

 

Diese Botschaft ist an Selina und mich gerichtet. Wir nehmen sie für uns an, richten uns danach und geben sie hiermit auch an all diejenigen weiter, die ebenfalls bereit sind, an sich zu arbeiten, um sich spirituell zu entwickeln. Spirituelle Entwicklung, das Ziel des Lebens, gipfelt in der Hingabe an Gott. Diese Hingabe setzt die Überwindung des falschen Egos voraus. Damit einher geht die Erkenntnis, nicht der Körper, sondern die Seele zu sein, die ein winziges Teilchen Gottes ist. Philosophische Grundlage dieser Botschaften ist das vedische Wissen von der absoluten Wahrheit Gottes wie es u.a. in der Bhagavad-gītā und im Śrīmad-Bhāgavatam verkündet wird.

Zurück

Den Artikel teilen