Botschaften Mit Arthos durch das Jahr

Tagesbotschaft 16. August

Heute ist ein guter Tag, um deine Bestimmung anzuerkennen. Dein ganzes Leben lang hast du dich - wie bereits in unzähligen Leben - gegen deine Bestimmung gewehrt. Du wolltest der …
Bild von 安伦 李 auf Pixabay

Heute ist ein guter Tag, um deine Bestimmung anzuerkennen. Dein ganzes Leben lang hast du dich - wie bereits in unzähligen Leben - gegen deine Bestimmung gewehrt. Du wolltest der Boss sein: der große Zampano, der alles im Griff hat, der unabhängige Schöpfer.

Das ist die Illusion, der du unterliegst. Du glaubst, dein Leben kontrollieren und die Materie beherrschen zu können. Dabei ist das Einzige, was du tust, deine Sinne zu befriedigen. Du kannst weder dein Leben kontrollieren, noch die Materie beherrschen. Du bist ein Abhängiger, sehnst dich nach Unabhängigkeit und weigerst dich, die Rolle anzuerkennen, die du natürlicherweise hast.

Als winziger Gottesfunke bist du ein Diener Gottes. Das ist deine Bestimmung, und du kannst dich in diesem, wie auch tausenden noch kommender Leben weigern, diese Bestimmung anzuerkennen. Was dich davon abhält, ist deine Eigensinnigkeit und deine Selbstsucht. Da du dich von Gott getrennt fühlst, glaubst du, es gehe in deinem Leben in erster Linie um dich.

Stell dir einmal vor, du wärst eine Zelle deines Körpers und würdest dich so verhalten, wie du dich jetzt als Mensch verhältst: ängstlich, gierig, wütend, neidisch und eifersüchtig. Ist diese Zelle intelligent? Man kann mit Sicherheit behaupten, dass dies kein Zeichen von Intelligenz ist.

Du tust alles, um deine selbstsüchtigen und eigensinnigen Wünsche zu erfüllen. Jede Zelle, die sich so verhält, anstatt ihre eigentliche Aufgabe zu erfüllen, stirbt. Sie mag wieder neu geboren werden, aber sie wird erneut ihren Illusionen unterliegen, leiden und sterben - ein ums andere Mal, solange, bis sie ihre Bestimmung erkennt und ihre tatsächliche Aufgabe ausführt. Und erst, wenn sie das tut, wird sie wieder leuchten und ein integrierter Teil des Göttlichen Körpers sein.

Wenn du glaubst, dass du unabhängig und frei bist, belügst du dich. Du bist abhängig und unfrei, und du kannst nichts dagegen tun. Du kannst dich nicht einmal gegen das grundsätzliche Leid wehren, das dir in Form von Geburt, Alter, Krankheit und Tod begegnet. Du kannst nichts gegen die Naturgesetze unternehmen. Du frierst, wenn es kalt ist, und du schwitzt, wenn es heiß ist. Der Wind zerzaust deine Haare, und der Regen durchnässt deine Kleidung.

Du aber glaubst, du hast alles im Griff und du musst alles im Griff haben. Löse den Griff und gib die Kontrolle Dem zurück, der sie ohnehin immer hat. Er ist der einzige und wahre Herrscher, und Er ist es, von dem du abhängig bist - auch, wenn du das nicht wahrhaben willst. Wenn du dich Ihm fügst und Ihm Dienst, anstatt nur dir selbst - deinem falschen Selbst - dann wirst du dich von deiner falschen Abhängigkeit lösen und von deinen Illusionen endgültig befreien.

Deine Bestimmung ist es, Gott zu dienen. Du kannst jetzt damit beginnen, oder weiterhin versuchen, deinen Willen durchzusetzen, anstatt Seinen. Das Ergebnis deines Willens ist Leid und Schmerz. Das Ergebnis Seines Willens ist ewige Glückseligkeit. Wenn du glücklich sein willst, dann erfülle deine Bestimmung. So einfach ist das.

ICH BIN derjenige, der Gottes Willen geschehen lässt.

Zurück

Den Artikel teilen