Botschaften Mit Arthos durch das Jahr

Tagesbotschaft 30. Oktober

Heute ist ein guter Tag, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wenn du nicht bereit bist, dich zu entscheiden, werden andere für dich entscheiden. Damit allerdings scheiden …
Bild von Jonny Lindner auf Pixabay

Heute ist ein guter Tag, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wenn du nicht bereit bist, dich zu entscheiden, werden andere für dich entscheiden. Damit allerdings scheiden sie dich von deiner Seele und deiner Bestimmung, denn die Entscheidungen anderer trennen dich von der Wahrheit deiner Seele und binden dich an ihre Wahrheit, indem sie deinen Verstand missbrauchen, um ihre Wahrheit als Realität zu akzeptieren. Dann lebst du ein fremdes Leben. Das ist es, was du tust, solange du nicht deine eigenen und vor allem die richtigen Entscheidungen triffst.

Um richtige Entscheidungen zu treffen, musst du wissen, dass es weder ein fremder noch dein eigener Verstand ist, der die Entscheidungen für dich treffen sollte. Zumindest jetzt noch nicht. Nicht, solange du deinen Verstand nicht kontrollierst und der dem falschen Ego untersteht und dient und nicht der Seele, die Gott untersteht und dient. Solange du deinen Verstand nicht kontrollieren kannst, kontrolliert dein Verstand dich, und dann triffst nicht du deine Entscheidungen, sondern er trifft sie für dich.

Das ist nicht nur gefährlich, sondern lebensgefährlich, denn es tötet deine Spiritualität, und wenn deine Spiritualität getötet wird, leidet deine Seele, da ihr Leben vorübergehend verkümmert. Dann fällt sie in die materielle Bedingtheit, und du unterliegst Angst, Lust, Zorn, Gier, Verrücktheit, Neid und Illusion, was eindeutige Merkmale eines unkontrollierten Verstandes und einige der schlechten dämonischen Eigenschaften des falschen Egos sind.

Wenn der unkontrollierte Verstand Entscheidungen für dich trifft, entscheidet er nicht im Sinne der Seele, die das ist, was du wirklich bist, und die ein ewiges Leben führt. Er entscheidet dann in seinem materiellen Sinne, und da sind Angst, Lust, Zorn, Gier, Verrücktheit, Neid und Illusion die Grundpfeiler der vorübergehenden Realität - zumindest solange der Verstand noch nicht von dir als inkarnierte Seele kontrolliert wird.

Sobald du aber lernst, deinen Verstand zu kontrollieren, befreist du dich aus seinem Leid erzeugenden Griff. Dabei lässt du die Kontrolle des unkontrollierten Verstandes los. Wenn dein Verstand dir einredet, er wäre der Chef und du ihm glaubst, dann identifizierst du dich in der Folge mit Angst, Lust, Zorn, Gier, Verrücktheit, Neid und Illusion, und das führt zu einem recht erbärmlichen Leben.

Es führt dich immer tiefer in die dämonischen Abgründe einer von Gott abgewandten künstlichen Ordnung. Diese beruht auf Unwissenheit, und Unwissenheit ist die Dunkelheit des Bewusstseins, dem es am Licht des Wissens fehlt. Wenn es dunkel ist, kannst du keine lichtvollen Entscheidungen treffen.

Nur die Entscheidungen, die im Licht der Absoluten Wahrheit getroffen werden, sind richtige Entscheidungen, denn dann entscheidest du nicht aufgrund der Abkehr von Gott, sondern aufgrund Seiner ewigen Gegenwart. Du entscheidest dich für Ihn, und wenn du dich für Gott entscheidest, kann nur Gutes daraus entstehen, denn Gott ist die Grundlage deines Seins.

Gott ist die Quelle und das Ziel deines Lebens, das in Wahrheit Sein Leben ist, und wenn du dich für Gott entscheidest, entscheidest du dich für die Wurzel, aus der das, was du bist, erwächst. Wenn du diese Wurzel pflegst und bewässerst, nährst du dein gesamtes Sein, und so kannst du zurück in den Himmel wachsen, der jenseits der Vergänglichkeit deine ewige Heimat ist.

So viele Menschen entscheiden sich gegen Gott, gegen Seine Gegenwart, gegen Seine Liebe, gegen Sein Licht, gegen Sein Wissen und gegen Seine Absolute Wahrheit. Diese Entscheidung führt immer in schwierige und herausfordernde Lernaufgaben, und wenn du den Weg durch Dornen und Abgründe gehen willst, kannst du das natürlich tun. Es ist dein freier Wille, und du verwendest ihn, um deine Wahl zu treffen. Jede Wahl, die du triffst, ist deine Entscheidung, und jede Entscheidung verbindet dich entweder mit der Absoluten Wahrheit oder entfernt dich von ihr.

Du kannst dich entscheiden, die richtigen Entscheidungen zu treffen, und wenn du dich dazu entscheidest, wirst du dich spirituell weiterentwickeln, denn jede richtige Entscheidung, auch wenn sie ausschliesslich das materielle Leben betrifft, beruht auf spiritueller Wahrheit. Im Gegensatz zur materiellen Weiterentwicklung, die dein Verstand anstrebt, ist die spirituelle Weiterentwicklung der Weg der Seele in Richtung ihrer Heimat. Somit ist das die Ent-Wicklung von allen Verstrickungen, die dich in Illusionen einwickeln, um dich jenseits der ewigen Heimat in vorübergehenden Illusionen gefangen zu halten.

Um dich zu entscheiden, die richtigen Entscheidungen zu treffen, musst du die Wahl treffen, der Wahrheit zu dienen. Du kannst diese Wahl nur treffen, wenn du die Wahrheit kennst, also musst du die Wahrheit kennenlernen, um ihr zu dienen. Du dienst ihr, indem du dich ihr hingibst. Das bedeutet, alles, was keine Wahrheit ist, loszulassen. So kehrst du in die Wahrhaftigkeit zurück, aus der heraus du immer die richtigen Entscheidungen treffen wirst.

Dieser Weg beginnt mit der Bereitschaft, ihn zu gehen. Wenn du bereit bist, ihn zu gehen, wird der Lehrer kommen, der dich auf diesem Weg führt, und wenn du die richtige Führung hast, wirst du auf dem Weg der Seele vorankommen, da du dann immer Gott entgegengehen wirst.

Die Seele wird sich nicht für materielle Vorzüge entscheiden, solange sie nicht vom materiellen Ego verführt und beherrscht wird, denn sie kann das Materielle gar nicht geniessen. Die Seele ist spirituell, und so bist du zumindest auf einem für sie richtigen Weg, wenn du alle Entscheidungen auf spiritueller Grundlage triffst.

Nur solche Entscheidungen fördern deine Selbstverwirklichung, und um dich als wahres Selbst zu verwirklichen, bist du in dieses Leben und in diesen materiellen Körper inkarniert. Du bist hier, um zu erkennen, was und wer du bist, und wenn du dich erkennst, kannst du dich wieder verwirklichen. Selbstverwirklichung heisst, in die spirituelle Wirklichkeit und somit zu Gott zurückzukehren.

Wenn du bei allen wichtigen Entscheidungen auf diese Rückkehr ausgerichtet bist, lässt du Angst, Lust, Zorn, Gier, Verrücktheit, Neid und Illusion hinter dir, und dein Verstand kann wieder seine ursprüngliche natürliche Funktion einnehmen: die des Verstehens der spirituellen Wirklichkeit. Dann kannst und wirst du auch wieder deine ursprüngliche Beziehung zu Gott verstehen und in den ewigen Zustand seines hingebungsvollen Dieners zurückkehren, denn Gott selbst wird dir die Intelligenz, das Wissen und die Erfahrungen geben, die du brauchst, um nicht nur dich, sondern auch Ihn wieder zu verwirklichen.

Diese Verwirklichung ist die Rückkehr in das, was schon immer war und immer sein wird. Es ist die Rückkehr in Ewigkeit, Wissen und Glückseligkeit. Wenn das der Antrieb für deine Entscheidungen ist, wirst du immer die richtigen Entscheidungen treffen. Dann wählst du, die Wahrheit zu wählen. Sie ist das Licht, das dich erleuchtet.

ICH BIN der Verstehende, der den Verstand kontrolliert, um richtige Entscheidungen zu treffen.

 

Diese Botschaft ist an Selina und mich gerichtet. Wir nehmen sie für uns an, richten uns danach und geben sie hiermit auch an all diejenigen weiter, die ebenfalls bereit sind, an sich zu arbeiten, um sich spirituell zu entwickeln. Spirituelle Entwicklung, das Ziel des Lebens, gipfelt in der Hingabe an Gott. Diese Hingabe setzt die Überwindung des falschen Egos voraus. Damit einher geht die Erkenntnis, nicht der Körper, sondern die Seele zu sein, die ein winziges Teilchen Gottes ist. Philosophische Grundlage dieser Botschaften ist das vedische Wissen von der absoluten Wahrheit Gottes wie es u.a. in der Bhagavad-gītā und im Śrīmad-Bhāgavatam verkündet wird.

Zurück

Den Artikel teilen