Botschaften Mit Arthos durch das Jahr

Tagesbotschaft 01. Dezember

Heute ist ein guter Tag, um dich mit deiner Lebenskraft zu verbinden. Solange du das nicht machst, fehlt dir diese Kraft, und ohne sie kannst du kein wahrhaftiges Leben führen. …
Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Heute ist ein guter Tag, um dich mit deiner Lebenskraft zu verbinden. Solange du das nicht machst, fehlt dir diese Kraft, und ohne sie kannst du kein wahrhaftiges Leben führen. Ohne die Verbindung zur Weisheit deiner Seele und ihrer und somit deiner Lebenskraft, bist du nur eine halbwegs belebte Maschine. Als lebende Maschine interessierst du dich nicht dafür, was du wirklich bist. Du interessierst dich nur dafür, zu funktionieren, so wie du es gelernt hast. Dann siehst du den Sinn und Zweck deines Daseins lediglich darin, zu arbeiten, um die Bedürfnisse der Maschine und derjenigen, die sie benutzen, zu erfüllen. Die Lebenskraft dient dann nur dazu, die Bestimmung des Körpers zu erfüllen, die der Tod ist und seine Sinne zu befriedigen, die die Werkzeuge deines falschen Selbst, des Egos sind. So lebst du für deinen Körper, ohne deine wahre Kraft zu entfalten und deine Bestimmung zu erfüllen.

Du bist aber nicht der Körper, sondern bewohnst ihn nur. Das, was ihn bewohnt und was du wirklich bist, ist die Seele. Sie ist die Lebenskraft, die deinen Körper mit Leben erfüllt. Sobald die Seele den Körper verlässt, verlässt auch die Lebenskraft den Körper. Dann ist er verlassen, sinnlos, leblos, tot. Du als Seele ziehst aber weiter, um den nächsten Körper zu bewohnen und zu beleben. Dabei fängst du prinzipiell da an, wo du aufgehört hast. Du erhältst den Körper, den du verdienst und das entsprechende Umfeld. Du erntest im nächsten Leben, was du in diesem gesät hast.

Der Sinn des Lebens besteht nicht darin, deinem Körper oder deinem Ego zu dienen, was im Grunde das gleiche ist. Der Sinn des Lebens ist es, der Seele zu dienen, die einer höheren Seele dient, die Gott ist. Der Sinn des Lebens ist es, deine wahre Bestimmung zu erkennen und dich von den Anhaftungen an die körperlichen Erfahrungen zu lösen.

Diese körperlichen Erfahrungen sind Erfahrungen, die du machst und machen musst, solange du dich nicht mit der Seele identifiziert, die Gott dient, da sie ein winziges Teilchen von Ihm ist. Deine Seele macht ihre körperlichen Erfahrungen im Laufe und im Rahmen ihrer Evolution, die eine Wanderung durch verschiedenste Körper ist. Diese Seelenwanderung ist dein Weg, und der Grund, warum du dich auf diesen Weg begeben hast, ist es, dich zu erkennen und dein wahres Selbst zu verwirklichen, um Gott zu erkennen und dich Ihm hinzugeben, der dein Höchstes Selbst ist.

Dein Weg ist die Reise der Seele, die in der spirituellen Welt begann und dich in die materiellen Welten und Erfahrungen führt. Die Reise hat ein Ziel, und dieses Ziel liegt nicht in der materiellen, sondern in der spirituellen Welt. Also musst du dich, um das Ziel zu erreichen, von der materiellen Welt lösen und mit der spirituellen Welt verbinden. Dafür solltest du verstehen, dass du nicht der Körper, sondern die Seele bist.

Die Seele, die du bist, ist in den Körper, den du hast, eingezogen, um einen Bewusstseinswandel zu vollziehen. Die Seele ist die Kraft, die den Körper belebt, und die Belebung des Körpers ist Bewusstsein in Tätigkeit. Die Tätigkeit ist auch eine Form der Ausdehnung, und daher kannst du deinen Körper von den Fusssohlen bis zum höchsten Punkt deines Kopfes spüren. Dein Körper ist mit dem lebendigen Bewusstsein deiner Seele gefüllt, das sich weit über den grobstofflichen Körper hinaus ausdehnt.

Die Seele ist zwar winzig klein, wird aber von einem grossen Feld getragen. Dieses Feld ist die Summe deiner feinstofflichen Körper, die am Ende des Lebens deines grobstofflichen Körpers die Seele, die du bist, in den nächsten Körper begleiten. Das, was stirbt, ist nur der grobstoffliche Körper, denn das Leben, das die Seele ist, die du bist, wandert weiter. Zurück bleibt eine leere Hülle, die zerfällt. So geht der grobstoffliche Körper wieder in die grobstoffliche Natur ein, aus der er entstanden ist.

Dein feinstofflicher Körper jedoch lebt weiter, denn er trägt die Seele, die du bist, durch die Ewigkeit. Die Seele ist die Lebenskraft, die als Bewusstsein bezeichnet wird - ein Funke des ursprünglichen und ewigen Feuers, das dem transzendentalen Herzen Gottes entspringt, in dem die Höchste aller Seelen weilt. Wenn du dich mit deiner Lebenskraft verbindest, verbindest du dich mit der Seele, die du bist, die eine festgelegte Position als Funke des ewigen Feuers hat. Wenn du dich mit deiner Lebenskraft verbindest, bist du das Bewusstsein, dessen Bestimmung es ist, sich auf das letztendliche Ziel der Seele zu fokussieren: mit dem höchsten Bewusstsein eine Einheit der Liebe zu bilden.

ICH BIN die Seele, die meinen Körper belebt.

Zurück

Den Artikel teilen